Trauerfliegen o.ä. in ganzer Wohnung! Bekomme sie nicht weg!

14 Antworten

Also - das schnellste Mittel gegen Fliegen im allgemeinen ist - Durchzug. 2 gegenüberliegenede Fenster eine viertel bis halbe Stunde offen..keine Fliegen gleich welcher Art mehr. Um dauerhaft der Plage Herr zu werden, nimmst du ein leeres Glas mit Schraubdeckel. Den Deckel schraubst auf und nimmst ein spitzes Messer. Mit diesem Messer stichst du von oben ein Loch in den Deckel. Durch Drehbewegungen vergrößert sich das Loch. Das macht gar nichts, wenn das Loch etwas zu groß geworden ist. Wichtig ist nur, dass die spitzen und scharfen Ecken vom Durchstechen in das Innere des Glases zeigen. Nun kommt das 1Unfeine: in das Glas kommt 1 Fingerhoch Wasser. Und dann kommt ein schöner, großer Esslöffel voll Marmelade. Eine schön duftende Marmelade. Das Glas mit Füllung stellst du in die Nähe des Käfigs oder deines Obstkorbes. ALLE Fliegen, Wespen und anderes Flieggetier wird angelockt und steigt durch die Öffnung in das Glas. Hinaus kommen sie nicht mehr, weil die Zackenöffnung nach innen ihrem Trieb widerspricht. Alle Gefangenen ( das ist das Einzige Unfeine ) müssen im Glas ertrinken. Ab und zu leeren nicht vergessen --- Vorteil: nie wieder lästiges Gefliege im Haus...

Das mit dem Durchzug ist eine wichtige Ergänzung - danke.

Wegfangen ist ein weiterer Schritt in eine gute Richtung, auch wenn ich die Marmelade lieber selber essen möchte. Faulendes Obst tuts auch.

Dauerhaft einer Plage Herr zu werden beginnt dennoch bei den Brutstätten der Larven. Dabei ist die Frage nach der Identität unerläßlich.

0

Ende September/Anfang Oktober haben die Obstfliegen/Trauermücken/... mich zur Verzeiflung gebracht. Aber an jedem Ort. Egal ob bei mir zu Hause im Wohnzimmer oder Esszimmer oder Bad oder Schlafzimmer, auch in verschiedenen Restaurants, im Hotel, bei meiner Mutter, ... Und urplötzlich sind sie alle weg. Bei mir in der Wohnung habe ich in den Blumentöpfen mit durstigen Pflanzen generell diese Gelbsticker drin, ansonsten habe ich "Smileys" mit Leim und Lockstoffen an die Fensterscheibe geklebt, da sind auch mehr kleben geblieben ;-)

Falls du Trauermücken meinst, die kommen aus der Blumenerde, dort fressen deren Larven an den Wurzeln. Wirklich wirksame Mittel gibts da leider nicht.

Eine Möglichkeit wären Gelbtafeln direkt in die Blumentöpfe, da gibts auch welche mit hübschen Motiven. Eine weitere Möglichkeit, solang als möglich auf das Gießen verzichten (natürlich nicht bis die Pflanzen vertrocknen) Als äußerste Notlösung - Düngestäbchen mit Insektengift - hält im besten Fall ein halbes Jahr dann sind die wieder da

trauerfliegen? sind die gleichzusetzen mit diesen kleinen obstfliegen? lass mal ne flasche sekt mit geringem rest (1/6 oderso) offen stehen. ist mir mal aus versehen passiert, nach 4tagen waren da eeeinige drin gefangen :):) hilft aufjedenfall mehr als essigfallen, obwohl ich damit auch schon einige getötet hab. essig, apfelsaft und am wichtigsten SPÜLI

Zuerst herausfinden, was es ist :

I M M E R !!! ZU ALLER ERST

Insgesamt sind derzeit etwa 10.000 Fliegenarten bekannt, von denen etwa 50 in Frage kommen.

Alle Fliegen entwickeln sich aus Larven, die ganz woanders versteckt sind. Sogar die Puppen verstecken sich manchmal woanders. Das ist Teil ihrer Überlebensstrategie, mit der sie die Menschen seit Äonen ausgetrickst haben, und jetzt Dich.

Mit den Eltern gemeinsam vergiftest Du Dich selbst. Was Du zu suchen hast, ist das Kinderzimmer.

Finde einen Menschen, der Dir beim Bestimmen hilft. Das kann ein guter (!) Schädlingsbekämpfer oder ein Biologe sein. Danach weißt Du wenigstens (meistens), wo Du zu suchen hast. Ich wünsche Dir einen guten Spürsinn.

Was möchtest Du wissen?