Töten Wölfe ohne Grund?

8 Antworten

Ja, es kann vorkommen das Raubtiere mehr töten als nötig.

Dieses Phänomen nennt man "Surplus Killing".

Der Grund dafür ist das das Raubtier solange um sich beißt bis keine Reize (also Beutetiere) mehr da sind.

Haustiere wie Schafe oder Hühner sind oft nicht in der Lage zu fliehen da sie eingezäunt.

Deswegen töten die Raubtiere im Überfluss.

Das tun nicht nur Wölfe sondern kann allen Raubtieren passieren, bestes Beispiel der Marder oder Fuchs im Hühnerstall.

 

"Surplus Killing" kommt auch in der Freien Natur vor wenn die Beutetiere zum Beispiel durch hohen Schnee nicht fliehen können.

 

 

Kein Tier tötet zum Spaß,Schafe kann man schützen ,Durch : Herdenschurzhunde ,Elektrozäune -mindestens 1,20 m hoch,sonst springen sie drüber,sogenannte Lochzäune und Flatterbänder.

Wölfe sind sehr scheue Tiere,wer einen sieht hat großes Glück,meist sind es Jungwölfe ,die noch keine schlechten Erfahrungen mit Menschen gemacht haben,ruhig stehn bleiben und staunen ,kommt der Wolf näher ,sich recht groß machen und Lärm machen ,das vertreibt ihn. Wolf habe noch nicht gesehen ,nur ihre Spuren und Losungen.

Wolfsspur - (Tiere, Wolf, Wölfe)

nein die töten nicht wirklich ohne Grund. aber Schafen wurde der Fluchtinstinkt teilweise weg gezüchtet. darum fliehen viele erst sehr spät und oft auch nicht wirklich weit vor Wölfen. so haben sie Wölfe immer wieder Beute vor sich und nutzen die Gelegenheit instinktiv aus. auch gibt es meist kein Tier das wie bei Wildschafen oder anderen Beutetieren die Gegend nach Gefahr absucht umschaut so was passiert auch wenn ein Marder in den Hühnerstall eindringt. da die Hühner nicht fliehen könnten töten er instinktiv immer wieder weil er auch immer Beute sieht. so etwas ist auch mal in einem Löwenrudel passiert. die Löwen haben weil sie sehr viele Beutetiere und Gelegenheiten hatten 4 oder 5 Büffel und eine Antilope getötete obwohl ein Büffel für ein größeres Rudel reicht. Für Menschen sind Wölfe keine Gefahr Schafe reißen sie aber doch auch weil sie so leichte Beute sind. Schutzhunde wie Kangals oder Elektrozäune können hier helfen

Auf welche Weise werden Tiere schnell und ohne Schmerzen getötet?

Ich weiß, dass diese Frage sehr komisch klingt, doch bitte versteht mich nicht falsch! Ich bin Vegetarierin und habe nie vor ein Tier zu töten. Der Grund warum ich mir diese Frage stelle ist ein anderer.

Vorhin habe ich eine Dokumentation über Massentierhaltung gesehen. Es wurden einige Szenen gezeigt, in denen die Tiere getötet wurden. Man konnte zwar nicht erkennen auf welche Weise die Tiere getötet wurden, aber es war erkennbar, dass die Tiere einen sehr langen, schmerzhaften und qualvollen Tod erlitten haben.

Als ich das gesehen habe, ist mir die Frage gekommen, wie man ein Tier ohne Schmerzen töten kann. Natürlich setze ich mich als Vegetarierin dafür ein, dass Tiere möglichst gar nicht getötet werden, doch manche Menschen wollen offenbar nicht auf ihren Fleischkonsum verzichten.

Wenn Tiere schon getötet werden, wie kann man sie so töten, dass sie von ihrem Tod möglichst wenig mitbekommen und von einen auf den nächsten Moment Tod sind, ohne Schmerz oder ähnliches erleiden zu müssen?

...zur Frage

Ich habe ein paar Fragen zu Wölfen?

Hallo!

Da ich anscheinend mal wieder zu doof zum googlen bin, habe ich ein paar Fragen zu Wölfen:

  1. Wann werden Wölfe Geschlechtsreif?

2.In welchem Alter lernen Wolfsjunge das Jagen?

  1. Wer bringt Wolfsjungen alles Überlebensnotwendige bei? (Mutter, Vater...)

  2. Was für (Fress-)Feinde haben Wölfe?

  3. Ab welchem Alter könnte sich ein Wolf an den Tod eines Rudelmitgliedes (z.B. Mutter, Vater...) auch in späteren Jahren vage erinnern?

  4. Bestehen Wolfsrudel nur aus einer einzigen Wolfsfamilie oder schließen sich mehrere Familien zusammen?

Danke jetzt schon für die Antworten!

...zur Frage

Warum werden Tiere meist getötet, wenn diese jemanden angreifen oder gar töten?

Ist das eine Art Todesstrafe? Die Tiere handeln ja nicht bewusst, oder?

...zur Frage

Wölfe und Wölfe im Schafspelz

Liebe Community,

diese Frage geschäftigt mich schon lange, und vielleicht habt ihr ja Rat für mich.

Wölfe gelten ja als die beispielhaftesten Tiere was insbesondere ihr Sozialverhalten betrifft, und dennoch werden sie nach wie vor und mitunter gnadenlos gejagt und getötet.

Was aber, bzw. wo ist die Verbindung zu den sogenannten Wölfen im Schafspelz, und ist es möglich, daß das eigentliche und vorbildhafte Verhalten der tierischen Vertreter dadurch in schlechten Ruf gerät, weil man nicht weiß wie man den anderen ihr ungutes und unsoziales Verhalten klar machen soll, und dann womöglich doch wieder zu alten Denkmustern über den bösen (?) Wolf zurückkehrt - also den sogenannten Projektionen ?

Ich wäre dankbar über ernstgemeinte Antworten zu meiner ernstgemeinten Frage.

mfG, Maerzkatze

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?