Tod meiner Katze - eine neue holen?

10 Antworten

Mein aufrichtiges Beileid :o( . Ich habe auch mal einen Kater verloren, der erst 8 Jahre alt war. Das ist doppelt schlimm, weil man weiß, dass Katzen wesentlich älter werden können... . Der älteste Kater in unserer Verwandtschaft wurde 25.

Jetzt verdaue erstmal das Geschehene, trauere um deinen lieben Kater, bevor du dich aufmachst, einer (besser zwei) Fellnasen ein neues Zuhause zu geben. Natürlich ist es für deine Seele wichtig, dass wieder etwas Positives passiert, mit dem Einzug neuer Fellnasen. Aber direkt ein paar Tage nach dem Tod wäre das mir persönlich zu schnell.

Ich habe immer einige Wochen gewartet, und dann mal angefangen, die Tierheimhomepages zu wälzen (tierheimlinks.de). Vor allem, wenn du noch eine verbliebene Katze zuhause hast, ist es wichtig, zeitnah einen neuen Katzenkumpel zu holen. Katzen können schrecklich trauern, wenn sie ihren Fellfreund verlieren... . 

Deinem Kater gegenüber brauchst du dich nicht schlecht zu fühlen. Du holst ja keinen Ersatz für ihn, sondern einen, besser zwei Nachfolger. Dein Kater bleibt unvergessen und einzigartig, das nimmt dir niemand weg. Meine erste Katze starb 18-jährig vor 20 Jahren. Sie ist noch heute in meinem Herzen und ihr Foto hängt an meiner Wand. So ist es mit allen anderen nachfolgend gestorbenen Tigern auch. Jeder hat etwas in mir hinterlassen, das bleibt. Und so wird es bei deinem Kater auch sein. 

Vielleicht würde er das zu dir sagen:

https://youtube.com/watch?v=1wGwSXZwxL0

Hallo, es tut mir so furchtbar leid, dass dein Kater eingeschläfert werden mußte. Ich kann deine Trauer und deinen Schmerz sehr gut verstehen, da ich schon oft in dieser Situation war. Es hat mir jedes Mal geholfen, wenn eine neue Katze ins Haus kam. Deinem Kater gegenüber brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben, er wird immer in deiner Erinnerung weiterleben. Vielleicht wartest du noch einige Wochen, bis du dir wieder eine Katze holst, um zu trauern. Ich wünsche dir alles Gute!

Hey...

Erstmal mein Beileid, gestern ist auch mein Hund gestorben. Er war 16 und fast 17... Ohne ihn konnte ich mir wirklich kein leben vorstellen, weil er praktisch da war, als ich 2 Jahre war...

Ich selbst muss das auch erst verkraften und kaufe mir keinen neuen Hund, weil ich selbst das für moralisch fragwürdig halte. (Ist meine Meinung ;) ) Denn ein Familienmitglied zu ersetzen kann ich nicht. Da brauche ich noch Zeit.

Natürlich kannst du dir einen neuen Kater/Katze holen und damit dich ein wenig ablenken.

Gute Besserung, denk daran, dass das Tier jetzt an einem besseren Ort ist ;)

Mit freundlichen Grüßen


Mein aufrichtiges Beileid, unsere erste Katze war siebzehn als wir sie einschläfern musste, hatte vor kurzem  ihren 11 Todestag.  Viel Kraft und Zuversicht.!!!

1

Trauert Meine Katze und wenn ja wie lange?

Wie auch bei meiner ersten Frage, muss ich heute nachmittag meine Katze einschläfern lassen(Grund: Keine Blutzellen mehr erzeugen) Ich besitze aber noch eine zweite Katze und sie waren 14 Jahre zusammen. Nun habe ich nicht nur um die Katze Angst, die heute stirbt, sondern auch um die die dann allein da ist. Kann ich etw. gegen die Trauer tun, wenn es soweit ist? Einen 2 Kater kaufen? Ich weiß es nicht :'( Hoffe auf schnelle antwort.

LG Lucky

...zur Frage

Katze eingeschläfert, neue Katze... Verrat?

BITTE LESEN Hallo Leute, vor einigen Jahren (Ende Kindheit - Anfang Jugend) war ich im Tierheim und hatte mir 2 Kater zugelegt einer, dem es früher wahrscheinlich nicht so gut ergang und der nach einer Weile auch starb und einen sehr zutraulichen Schmusekater. Beide waren etwas älter und das sie früher oder später sterben musste ich wissen. Nachdem mein Schmusekater anfangs noch etwas verspielter war wurde er dann ein bisschen ruhiger und der Tod seines Katzenfreundes war ihm auch nicht leicht gefallen. Dennoch kam er immer zu mir ins Bett, kuschelte und war für mich da. Er war mein bester Freund und meine engste Bezugsperson. Immer wenn es mir schlecht ging war er für mich da.

Die letzten Tage wurde er richtig schwach, konnte sich kaum noch auf den Beinen halten und blieb den ganzen Tag im Bett, er bepinkelte sich sogar selbst und verletzte sich das er eine blutende Stelle mit offener Haut hatte. In den letzten 2-3 Tagen veränderte er sich so stark... er roch tot und er sah schon fast tot aus... Er zog sich komplett zurück, wahrscheinlich um wie mein erster Kater alleine zu sterben. Ich Machte ihm im Flur einen Warmen Platz mit Decken, Handtüchern (falls er sich wieder bepinkelt) und einer Wärmeflasche. Um ihm große Laufwege zu ersparen stellte ich auch Wasser + Futter und seine Katzentoilette dort hin. Ich glaube er aß nichts mehr, hat aber in der Nacht die ich durchgeweint hatte (ich hätte selbst nicht gedacht das es mir so nah geht) noch ein paar mal getrunken.

Heute warn wir dann beim Arzt und haben in einschläfern lassen. Das war für mich eine schwere moralische Entscheidung, denn ich will eigentlich nicht über Leben und Tod entscheiden. Ich wollte ihn natürlich von seinem Leiden erlösen, doch der Tod ist undefinierbar, und woher weiß ich das er besser ist als das irdische Leiden. Aber ihm zuzusehen wie er immer mehr zerfällt konnte ich auch nicht.

Er ist jetzt seit ungefähr 12.15 Uhr fort und eins steht für mich fest er kann niemals ersetzt werden. Und dennoch habe ich dieses innere Bedürfnis sofort einen Ersatz anzuschaffen, oder was meint Ersatz? Ich will nicht allein sein, und denke mir das mir eine neue Katze eventuell bei der Trauerbewältigung hilf. In Internetforen laß ich nun sehr oft das für Personen, die sich sofort ein neues Tier anschaffen, das alte Tier nie Teil der Familie war... Das trifft auf mich nicht zu, er war/ist meine Familie.

Vorhin war ich auf Tierheimseiten, doch es fühlt sich nach Verrat an, sofort nach einem neuen Tier zu suchen, wo mein Kater doch erst vor einigen Stunden starb. Wie kann ich nur? Ich weiß es selbst nicht, ist es Verrat oder einfach nur eine extreme Art der Trauerbewältigung? Ich bitte euch einfach mal um eure Meinungen // Erfahrungen // oder euren Moralischen Standpunkt.Ich habe dauerhaft das Gefühl das mein Kater von oben auf mich schaut und Enttäuscht ist und wer weiß ob ich diese neue Katze dann selbst wirklich aufnehmen und akzeptieren kann?

...zur Frage

Wie komme ich über den Tod meiner geliebten Katze hinweg?

Hallo, ich bin 15 Jahre alt und musste heute meine 11-jährige Katze einschläfern lassen. Sie hat kaum noch Luft bekommen, denn ihre Lymphknoten und diese Knoten in der Lunge waren stark verdickt und wurden auch immer dicker. Der Tierarzt meinte, wir haben mit den Tabletten alles getan was wir konnten und es gäbe keine Hilfe mehr für sie. Also haben wir uns für das einschläfern entschieden,damit sie nicht mehr leiden muss. Ich bin allerdings jetzt so am Boden zerstört, dass ich nicht mal was essen kann, da mir dann sofort schlecht wird. Ich habe nun schon den ganzen Tag geweint und kann mich einfach nicht motivieren etwas zu tun, da mich alles an meinen kleinen Engel erinnert (sie hiess Mimi) Nun wollte ich fragen, wie ihr darüber hinweg gekommen seid, falls ihr so etwas schon selber erlebt habt bzw was ihr für Tipps habt.

Meine Eltern meinten das wir uns keine neue Katze mehr holen würden, da sie nicht mehr so abhängig sein wollen... :( das macht meine Gesamtsituation aber nicht besser....

...zur Frage

Über den Tod der Katze hinweg kommen?

Hey,

Ich bin 15 und meine Katze 14. Ich bin mit ihr zusammen aufgewachsen und wir haben sie aufgenommen, als sie vllt 6 Wochen war aber keine Familie mehr hatte.

Ihre Zeit ist gekommen und morgen fahren meine Eltern mit ihr zum Arzt zum einschläfern. Genau dann, wenn ich arbeiten bin.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich jetzt damit umgehen soll, sie zu 'verlieren'..

Ich kann irgendwie an nichts anderes denken, aber die nächsten Tage werden sehr stressig. Ich muss morgen und übermorgen arbeiten und ab Donnerstag wieder zur Schule.

Falls ihr das kennt, wie kommt man am besten über den Tod hinweg ?

Ich muss mich jetzt auf vieles konzentrieren, und genau dann passiert das- und ich weiß nicht, wie ich darüber hinweg kommen soll, mich ablenken soll oder sonstiges. Ich weiß, das Leben geht weiter, aber da ich sie jetzt so viele Jahre bei mir hatte, fällt es mir umso schwerer, 'n kühlen Kopf zu bewahren.

(Kommentare wie: 'Es war nur eine Katze' kann man sich sparen)

lg

...zur Frage

Mein kater stirbt bald \trösten,tod

Hallo Vorab ich möchte mit diesem Eintrag kein Mitleid ergegen etc. Es gibt Leute und tiere dennen es sehr viel schlechter geht als mir.

Mein Kater snupi (3 Jahre) wird vermutlich nach der Schätzung der Tierärztin,in einigen Tagen tod sein.

Man kann nichts mehr tun also kein konkretes Medikament oder so etwas seine roten blutkörperchen sind zerstört und wir werden ihn vielleicht einschläfern lassen um IHM das leiden so gut wie möglich zu ersparen.

Wart ihr schon einmal in solch einer Situation ? Wie soll ich mich am besten von ihm verabschieden? Soll ich (13) zum einschläfern mitfahren? Wie kann ich meine Eltern insbesondere meine Mutter trösten?

Danke für eure antworten im voraus Lg Sophia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?