Tat der einstich oder die blutabnahme so weh?

11 Antworten

Das liegt an der Entnahme und der in dem Moment einher gehenden Belastung des Gewebes.

Da an der Hand alles dünner ist da kaum fettpolster schmerzt es dort am ehesten.

Ich find EInstiche in der Hand immer schrecklich. Nicht das ich weinen müsste aber es schmerzt definitiv. Einstich und die Entnahme.

Also Kind brach ich mir mal den kleinen Finger und bekam 3! Spritzen da rein damit der Arzt es wieder richten konnte. Das war purer Horror.

Entnahmen im Ellenbogen sind erheblich besser. Hier gibt es nur ab und an mal blaue Flecken, aber schmerzlich ist es meist kaum mehr als der Piekser beim Einstich

Danke!

also war es definitiv nicht der Einstich an sich der so wehgetan hat sondern die blutabnahme, oder ?

0
@Nugget420

Ja es wird die Blutentnahme gewesen sein. Einstiche in der Hand sind mies aber nur Stiche.

1
@Caila

Wie lang sollte so ein Stich denn Schmerzen?

ich dachte es wäre nach 2sek vorbei und war dann total geschockt weil es noch 1-2 Minuten wahnsinnig geschmerzt hat , wusste nicht dass sie Blut abnehmen

0
@Nugget420

Also die Zeit habe ich dabei nun nicht gestoppt. In Einstich tut jedenfalls nicht Minutenlang weh.

1
@Caila

über wie viele Sekunden denn dann schätzungsweise?

0
@Nugget420

Wozu ist das wichtig? du weißt doch jetzt das es nicht der Einstich war.

0
@Caila

Naja nur weil die Entnahme wehtut heißt das ja nicht, dass der Einstich nicht auxh wehtut ..:/ deswegen wüsst ich gerne wie lange in etwa ..

0
@Nugget420

Stich dir mit der Nadel in den Finger dann weißt du es. o.o Ich zähle doch nicht die Sekunden.

0

So leid es mir tut - die Intensität des Schmerzes hängt viel vom eigenen Schmerzempfinden ab. Deine Angst vor Spritzen tut ihres dazu. Eine weitere Möglichkeit ist, die Unfähigkeit des Stechenden. Das kann nicht jeder gleich gut. Und wenn beides zusammen kommt......

Ich selbst merke beim Blutabmehmen bis auf einen minimalen Pieks nichts und bei einer Infusion einen stärkeren Pieks, weil die Nadel dicker ist.

Irritierend finde ich, dass man zweimal gestochen hat. Warum nimmt man dir nicht in der Ellenbeuge Blut ab und nutzt diesen Einstich zur Infusion? So jedenfalls macht mein Arzt das.......

hab Echt Panik vor Nadeln .. und ob die Leute so wirklich fähig waren weiß ich auch nicht

bin momentan im Urlaub in Bosnien und ob die fähig sind weiß ich nicht

also war es die blutabnahme mit der dickeren Nadel im Handrücken die so geschmerzt hat?

wie lang schmerzt den der Einstich an sich dort ?

immerhin habe ich nicht mehr so Angst davor mir in Zukunft irgendwann mal Blut aus dem Arm dort entnehmen zu lassen .. da ich weiß es kann nich so sehr wehtun wie an der Hand

0

Und man hat doch garnicht zwei mal gestochen

ich wünschte er hätte zwei mal gestochen

dann hätte ich mir die Schmerzen von der blutabnahme am Handrücken ersparen können

er hat alles über den Handrücken gemacht

0
@Nugget420

Sorry, das mit dem zweimal stechen hab ich falsch gelesen. Mein Arzt sticht nur in den Handrücken, wenn die Vene in der Ellenbeuge nicht nutzbar sind. (Zu oft gestochen). Handrücken tut eh etwas mehr weh - wie die anderen schon sagten, aber man hätte bei dir doch problemlos die Ellenbeuge nehmen können.

0
@Lotta1965

Ich wünschte wirklich sie hätten es in der ellenbeuge gemacht

war ja nicht mal in einem deutschen Krankenhaus ... die bosnischen Ärzte waren irgendwie nicht so professionell .. haben mich ziemlich ausgelacht weil ich mit 16 so eine Angst davor hatte und die Hand von meinem dad gehalten habe

0
Eine weitere Möglichkeit ist, die Unfähigkeit des Stechenden. Das kann nicht jeder gleich gut.

Das unterstreiche ich ! Passiert leider oft.

2
@Unentwegte385

Wenn man ganz viel Pech hat kommt man an eine Azubine - die übt dann an dir. Den Hinweis darauf erspart man sich aber. Und die pult dann so lange in deiner Vene rum, bis der Arm blau ist. Also immer schön aufs Schildchen gucken, wer da zur Tat schreitet.

1
@Lotta1965

@Lotta, ich mach das seit 13 Jahren 1/2 jährlich mit und hinzu kommen noch MRTs mit Kontrastmittel. Ich kenne die mittlerweile alle!

1

Unser Handrücken ist empfindlich, da ist schließlich kein Fettgewebe, das ist ein bißchen schmerzhaft. Das liegt nicht daran, dass sie Dir ein bißchen Blut abgenommen haben.

Du bist anscheinend sehr empfindlich, aber das muss man lernen auszuhalten.

Man legt gerne eine Dauerinfusion an der Hand, da man sich damit wenigstens noch bewegen kann. Beim Legen in der Armbeuge muss man den Arm immer gerade halten, das ist für den Patienten eigentlich noch unangenehmer.

Das hältst Du schon aus, es gibt Schlimmeres.

Gute Besserung. lg Lilo

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrung + Ausbildung

Was möchtest Du wissen?