Studium mit 23 beginnen?

7 Antworten

Hi,
ich hab damals nach meiner Ausbildung das Fachabi nachgeholt, dann nochmal gearbeitet und kurz nach meinem 25ten Geburtstag ein Studium angefangen. Mit 28 Jahren habe ich dann im neuen Job angefangen zu arbeiten. Einen Master wollte ich nicht mehr dran hängen. Inzwischen bin ich 9 Jahre im Beruf. Ich hatte nie ein Problem einen Job zu finden. Meine Ausbildung, die übrigens gar nichts mit meinem Studium zu tun hatte, sahen alle Arbeitgeber positiv. Schon mal gearbeitet zu haben und kein junger Hüpfer mehr zu sein ist auch von Vorteil. Man weiß schon wie der Hase läuft. 

Für mich war dieser Weg also nur von Vorteil. Ich bin sehr froh mit meinem Ausbildungsberuf nichts mehr am Hut zu haben. Ich verdiene deutlich besser, habe bessere Arbeitszeiten, habe viele Möglichkeiten mich weiter zu bilden, habe eine interessantere und anspruchsvollere Tätigkeit, kann Job und Familie wunderbar unter einen Hut bringen usw. 

Wenn Du diesen Weg also gehen möchtest mach Dir nicht zu viele Sorgen. 

Du bist auf keinen Fall zu alt für ein Studium! Oft haben ältere Studienabsolventen bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, weil sie auch einige Erfahrungen mitbringen, wie z.B. bei dir die Berufsausbildung. Wichtig ist, dass in deinem Lebenslauf dein Ziel erkennbar ist, das du verfolgt hast.

Alle Gute!

Ich habe eine Ausbildung als kfz mechatroniker gemacht und habe vor bwl zu studieren.. das sind ja 2 verschiedene paar Schuhe meinst du das würde sich negativ auswirken?

0
@Narco22

Überhaupt nicht! Jeder muss sich orientieren können, um dann festzustellen, dass man mehr möchte, als die Ausbildung. Das kann man doch nachvollziehen.

1

Auf gar keinen Fall bist du zu "alt" dafür! Manchmal haben sogar die "Älteren" bessere Möglichkeiten einen Job zu bekommen, da diese schon gewisse Erfahrung mitbringen.

Mach mal, gibt sogar sehr viele die erst später anfangen zu studieren. Mein Cousin zum Beispiel. Dafür musst es aushalten, dir blöde Sprüche anzuhören ;)

Das wird wohl das kleinste Problem sein ;)

0

In meinem Studiengang sind die meisten so um die 23, der Durchschnitt liegt vielleicht eher bei 21/22.
Defentiv nicht zu alt.

Was möchtest Du wissen?