Studium mit 23 beginnen?

7 Antworten

Hi,
ich hab damals nach meiner Ausbildung das Fachabi nachgeholt, dann nochmal gearbeitet und kurz nach meinem 25ten Geburtstag ein Studium angefangen. Mit 28 Jahren habe ich dann im neuen Job angefangen zu arbeiten. Einen Master wollte ich nicht mehr dran hängen. Inzwischen bin ich 9 Jahre im Beruf. Ich hatte nie ein Problem einen Job zu finden. Meine Ausbildung, die übrigens gar nichts mit meinem Studium zu tun hatte, sahen alle Arbeitgeber positiv. Schon mal gearbeitet zu haben und kein junger Hüpfer mehr zu sein ist auch von Vorteil. Man weiß schon wie der Hase läuft. 

Für mich war dieser Weg also nur von Vorteil. Ich bin sehr froh mit meinem Ausbildungsberuf nichts mehr am Hut zu haben. Ich verdiene deutlich besser, habe bessere Arbeitszeiten, habe viele Möglichkeiten mich weiter zu bilden, habe eine interessantere und anspruchsvollere Tätigkeit, kann Job und Familie wunderbar unter einen Hut bringen usw. 

Wenn Du diesen Weg also gehen möchtest mach Dir nicht zu viele Sorgen. 

Du bist auf keinen Fall zu alt für ein Studium! Oft haben ältere Studienabsolventen bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, weil sie auch einige Erfahrungen mitbringen, wie z.B. bei dir die Berufsausbildung. Wichtig ist, dass in deinem Lebenslauf dein Ziel erkennbar ist, das du verfolgt hast.

Alle Gute!

Ich habe eine Ausbildung als kfz mechatroniker gemacht und habe vor bwl zu studieren.. das sind ja 2 verschiedene paar Schuhe meinst du das würde sich negativ auswirken?

0
@Narco22

Überhaupt nicht! Jeder muss sich orientieren können, um dann festzustellen, dass man mehr möchte, als die Ausbildung. Das kann man doch nachvollziehen.

1

Auf gar keinen Fall bist du zu "alt" dafür! Manchmal haben sogar die "Älteren" bessere Möglichkeiten einen Job zu bekommen, da diese schon gewisse Erfahrung mitbringen.

Was meint ihr, ist man mit 23 zu alt, um ein Studium anzufangen?

Bitte MIT Begründung...^^

...zur Frage

muß ich weiterhin unterhalt zahlen wenn mein kind ein studium beendet hat?

Meine Tochter , 23 jahre , hat ihr BWL studium zum Bachelor abgeschlossen , jetzt will sie weiter studieren und ihren Master machen , bin ich noch unterhaltspflichtig ? danke für kommende Antworten

...zur Frage

Studienmöglichkeiten mit Fachabitur Gestaltung?

Hallo,

ich beende im Juni 2017 meine 3-jährige Ausbildung zum Maler und Lackierer. An meiner Berufsschule bietet sich die Möglichkeit im Anschluss an diese Ausbildung das Fachabitur nachzuholen. Ich glaube, der angestrebte Abschluss nennt sich Fachschulreife und kann in den Bereichen Technik und Gestaltung erworben werden. Welche Studienmöglichkeiten und Berufsperspektiven hat man mit einer Fachschulreife im Bereich Gestaltung? Danke <3

...zur Frage

Ausbildung nach Master?

Ich habe letztes Semester meinen Bachelor in einer Kulturwissenschaft beendet und gleich den Master dran gehängt, den ich voraussichtlich im Frühjahr 2020 beenden würde. Habe bisher wenig gemacht bezüglich praktika/Werkstudententätigkeit, weil ich seit einiger Zeit wirklich mit mir hadere. Ich sehe, wie viel andere schon gemacht haben (ja, ist meine eigene Schuld) und ich fühle mich mittlerweile einfach überfordert, ob es die richtige Entscheidung mit dem Studium war, wenn ich sowieso keine oder nur eine weit entfernte Stelle bekomme.

Jetzt frage ich mich, ob es zu spät für eine Ausbildung ist (bin 23) oder ob ich erst den Master fertig machen und dann noch mal suchen soll. Den Verdienstausfall werde ich sowieso nicht mehr erwirtschaften. Glaubt ihr, jemand würde mich für eine Ausbildung noch nehmen mit Bachelor oder Master oder soll ich den Master doch noch abbrechen? Nach dem Master wäre ich schon 25 :/

...zur Frage

Bewerbung für ein Duales Studium - Anschreiben und Motivationsschreiben?

Ich habe vor, mich für Oktober 2017 bei einer regionalen Maschinenbaufirma um ein Duales Studium im Bereich Maschinenbau zu bewerben. Ist es Gang und Gebe, dass man als Bewerber ein Motivationsschreiben beilegt, oder fordern verschiedene Firmen unterschiedliche Unterlagen an? Gehe ich bei meinem Motivationsschreiben nur auf das Studium ein, oder auch auf die praktischen Tätigkeiten im Betrieb?

...zur Frage

Habe ich ein anerkanntes Fachabitur nach meiner Ausbildung?

Hallo Leute,

ich mache derzeit eine Ausbildung zum Technischen Produktdesigner in der Fachrichtung Maschinenbau und Anlagenkonstruktion. Vor meiner Ausbildung habe ich die Fachoberschulreife (Realschulabschluss) erlangt. Mein Ziel ist es, nach meiner Ausbildung mit einem Maschinenbau-Studium anzufangen.

Nun habe ich gehört, dass ich nach meiner Ausbildung ein anerkanntes Fachabitur in der Fachrichtung Maschinenbau und Anlagenkonstruktion haben soll.

Stimmt das oder muss ich vor dem Studium erst noch ein Fachabitur machen? Vielleicht kann jemand mal auflisten was die vorraussetzung für solch ein Studium sind.

Mit freundlichem Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?