Streit mit Partner, Verlustangst?

5 Antworten

Ich habe einmal meine Freundin verlassen, weil wir uns immer nach 10 Minuten gestritten haben. Wir waren 2 Jahre zusammen... Irgendwann ist mal Schluss.

Ansonsten war ich 10 und 12 Jahre in einer Bezeiehung.

Mit der letzten telefoniere ich noch jeden Tag. Ich traur ihr immer noch hinterher. Sie hat mich einmal belogen und gibt das immer noch nicht zu. Das hat unsere Beziehung zerstört.

Ich würde für sie und für meinen Sohn ins Grab gehen. Das weiß meine Frau auch. Wenn denen irgendwann jemand etwas antun würde, dann werde ich den jenigen umbringen.

Mario

In einer Partnerschaft gehört Streit dazu. Es gehört dazu mal seine Meinung zu vertreten und es muss auch nicht alles gut gefunden werden, was der Partner macht. 
Man kann darüber reden und Kompromisse finden und dennoch an einem Strang ziehen...also mach dich mal nicht fertig was den einen oder anderen Streit angeht.
Eigentlich trägt genau sowas dazu bei, dass die Beziehung erhalten bleibt. Denn beide verschaffen sich mal Luft...wichtig ist eben, dass man sich am Ende versöhnt und derjenige, der den größten Unfug erzählt oder gemacht hat sich entschuldigt ;)

Dass man stets und ständig wissen will, was der Partner macht und wo er sich befindet etc. ist ganz normal.
Gerade am Anfang fühlt man die Beziehung noch nicht so gefestigt und betrachtet jedes andere hübsche Mädchen oder andere gut aussehende Kerle als Konkurrenz.
Aber ihr seid auf dem richtigen Weg, ihr beide habt um euch Sorge...und das ist auch gut so.
Aber du machst es schon richtig...lass ihm seinen Freiraum und zeig ihm, dass du ihm vertraust.
Wenn er mal einen Tag nicht da ist  schick ihm einfach eine liebe Nachricht, z.B. kurz "denke gerade an dich Süßer".
So weiß er zum einen, dass du an ihn denkst, zum anderen kann er dir auch schnell etwas schreiben, wenn er möchte, fühlt sich aber nicht gezwungen und nicht nachspioniert.

Das wird schon...schalte mal ein bisschen das schlechte Gefühl und die Sorgen aus und genieße doch die gemeinsame Zeit. Freue dich auf das wiedersehen aber unternimm selbst etwas, wenn ihr gerade nicht beieinander seid.

Danke für deine Antwort hat mir echt geholfen :)

0

Tipps habe ich. ;-)

Lasse mal deine Verrücktheiten und Energieverschwendung einfach so sein!

Sinngemäß raubst du dir deine eigenen Energien mit dieser -ich sage mal blödsinnigen- Angst! Denn bisher waren alle deine diesbezüglichen Ängste völlig umsonst! Du hast dir unnötige Sorgen gemacht und so wird das weiter gehen, wenn du nicht endlich mit dem Käse aufhörst!

Ich fange erst an, mir Sorgen zu machen wenn es erkennbare Gründe gibt.
Dann schaue ich mir zuerst mal an, was zu sehen ist und fange dann an, trotzdem noch Vorteile zu erkennen.

Ich versuche also aus möglichst allem das jeweils Beste zu machen.
Den Tipp und oben den wollte ich dir vermitteln.
Gehe rationaler mit dir und deiner körperlichen und seelischen Gesundheit um!
Vermeide unnötigen Stress, unnötige Ängste.

Leichter gesagt als getan

0
@emaluisaa

nicht ganz, alles nur eine Sache des Willens!

Ich war früher mal sehr schüchtern und zurückhaltend.
Wollte das dann nicht mehr, habe geübt und geübt. Tja das ist lange Vergangenheit, weil ich nicht schüchtern usw sein wollte.

Ängste habe ich wohl noch einige, aber diese rationalisiere ich.
Warum machst du jeden Morgen die Augen auf und steigst aus dem Bett, wenn doch so viel ängstliches am Tage vorkommen könnte?

Wieviel Tage im Jahr blieb alles harmlos, lohnte sich nicht ängstlich zu sein? Lerne vernünftiger zu werden.

0

Ich will das meine Beste Freundin mit ihrem Freund Schluss macht ist das komisch?

Das ist jetzt meine erste Frage und irgendwie beunruhigt mich das, dass jemand fremdes das liest und mich vielleicht sogar versteht.. Das könnte etwas viel werden also wer gerne ließt.. Ich schieß jetzt einfach mal los: Meine Beste Freundin hat einen Freund und sie sind seid einem halben Jahr zusammen. Wir sind alle drei in der selben Klasse und sehen uns jeden Tag das ist wahrscheinlich auch der Grund warum die beiden sich JEDEN Tag streiten und das sogar mehrmals an einem Tag, sie haben sich auch schon öfters wegen Kleinigkeiten getrennt! Ein Grund bin auch ich, weil der Freund meiner besten Freundin 'eifersüchtig' auf mich ist. Das denk ich zumindest.. Heute haben die beiden sich wieder gestritten! Meiner Besten Freundin ist sogar rausgerutscht das ich immer an erste Stelle stehen werde und immer vor ihrem Freund bleibe. Ich meine ist das nicht normal? Wir kennen uns schon viel länger und ohne mich wären sie nicht einmal zusammen.. Aber jetzt will ich das nicht mehr.. Ich will irgendwie das sie sich trennen weil sie sich immer wegen mir streiten oder wie die es nennen 'diskutieren'.. Ich glaube einfach der Freund mag mich nicht, was doch eigentlich wichtig ist. In den Pausen kommt meine Freundin immer zu mir und dann ihr Freund und der meint dann tatsächlich zu mir das ICH immer bei denen in der Pause hänge und die nerve, obwohl ER ja immer kommt. Meine Freundin sagt dann immer er soll weg gehen weil sie bei mir sein will und er total anhänglich ist und nervt. Und er versteht einfach nicht das ER das 3. Rad am Wagen ist und nicht ICH. Mir geht einfach alles auf den Sack und wird mir auch langsam zu viel also habe ich gesagt ich lasse sie einfach in den Pausen in Ruhe obwohl sie ja meine BESTE Freundin ist und ich sie über alles liebe weiß ich nicht ob ihr die Freundschaft genau so wichtig ist wie mir. Sie sagt zwar immer sie würde jederzeit für mich Schluss machen aber ich weiß nicht ob sie das umgekehrt ihrem Freund auch sagt. Ich habe einfach so mega Angst sie zu verlieren aber denke mir manchmal es lohnt sich vielleicht nicht um sie zu 'kämpfen' weil sie sowieso nur ihren Freund im Kopf hat. Wenn Sie bei mir schläft telefonieren sie stundenlang zusammen, redet nur von ihm und vergisst total mich! Das ich zum Beispiel auch Probleme habe. Er ist auch der einzigste Grund warum wir uns streiten obwohl er sie wie Dreck behandelt und ich glaube sie sieht einfach nicht was ich sehe. Sie sagt zwar immer ich kann das nicht nach vollziehen weil ich noch keine Beziehung hatte aber gerade deswegen kann sie es auch nicht nach vollziehen wie es ist das Gefühl zu haben von der Besten Freundin wegen einem jungen vernachlässigt zu werden. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, möchte ihr aber auch keinen schlechten Rat geben und sagen Sie soll Schluss machen weil ich es nicht ertragen kann sie traurig zu sehen. Vielleicht bin ich einfach eifersüchtig weil sie nur noch Zeit für ihren Freund hat? Was soll ich tun? Versteht ihr mich?

...zur Frage

Viel Streit in der Beziehung

Also ich und mein Freund sind jetzt 1 Monat zusammen (aber kenn ihn schon mein ganzes Leben) Wir streiten in letzter Zeit auch viel und irgendwie fang ich immer an mit dem Streit an persönlich ich hab angst ihn zu verlieren weil das mit meinem Ex hat mir sehr weh getan und hat mich zerstört und ich hab angst das er das Gleiche macht...

Und wir streiten zurzeit Jeden Tag oder jeden zweiten ich merk auch das er richtig kämpft das die Beziehung hält und ich will auch nicht das es vorbei ist weil ich ihn auch liebe und wie sehr aber ich will nicht die ganze zeit streiten weil ich seh sonst keinen sinn mehr mit uns aber ich will das nicht kann uns nicht jemand helfen oder mir einen tipp geben wie ich aufhören kann einen streit anzufangen weil ich will nicht das wir immer weiter streiten :(

...zur Frage

Hab totale Verlustangst und Angst ersetzt zu werden?

Hallo meine lieben,
Ich wollte euch mal paar Meinungen anhören. Manchmal habe ich total das Selbstvertrauen in meiner Beziehung und an manchen Tagen habe ich einfach so starke Verlustangst. Es gibt Tage in der Beziehung wo alles super läuft und ich total happy bin und mich auch sehr geliebt fühle. An anderen Tagen fängt es dann wieder an das ich sehr viel Zweifel und Angst habe ihn zu verlieren, meist nach einem Streit. Für ihn ist nach einem Streit alles wieder Inordnung aber ich kann das meist nicht so schnell vergessen weil ich sehr nachtragend bin und mir viele Gedanken mache. Von meinem Freund ist es mittlerweile die 3 Beziehung und er ist nach seiner ersten Freundin die er sehr geliebt hat schnell in die zweite gesprungen was für ihn nur Ablenkung war. Ich weiß das er es mit mir ernst meint trotzdem hab ich diese starke Verlustangst und auch Angst das er mich irgendwann auch schnell ersetzten wird. Ist es normal das manchmal in der Beziehung nicht alles gut läuft und er sich teilweise auch komisch benimmt ? Es gibt wirklich wunderschöne Tage aber dann auch Tage mit denen ich so unzufrieden bin. LG BITTE KEINE DUMMEN ANTWORTEN

...zur Frage

Was machen, wenn ein guter Freund, der Traumpartner ist, aber keine Gefühle vorhanden sind?

Stellt euch vor, all eure Anforderungen werden durch diesen guten Freund erfüllt, der ideale Partner, für eine Beziehung, aber es gibt keine Gefühle, keine Chemie, woran liegt das?

Kommt der passende Partner noch? Können Gefühle plötzlich entstehen?Sind beide vielleicht noch nicht bereit für eine Beziehung bereit?

...zur Frage

Ich komme ohne ihn nicht klar?

Das beschäftigt mich schon eine Weile.. Mein Freund und ich sind seit ein paar Monaten zusammen und eigentlich läuft es bestens. Aber wann immer einer von uns (meistens ich da ich kurz vor dem Abitur stehe) eine stressige Woche hat und wir uns nur am Wochenende sehen, wie das bisher nur wenige Male der Fall war, kommen wir überhaupt nicht zurecht. Es liegt vorallem an mir, wir schreiben dann meist jeden Tag von morgens bis abends und immer wieder sagt er irgendeine Winzigkeit die überhaupt nicht schlimm war aber mich total aufregt. Dann zicke ich so lange rum bzw schweige bis wir beide aufgeben, er versucht es dann zwar immer aber ich kann meine nicht wirklich begründete Wut auf ihn nicht abstellen. Sobald er mir dann erzählt er mache was mit seinen Kumpels werde ich im Stillen eifersüchtig, oder er mir irgendwelche Stories aus seinem Alltag, der Arbeit etc erzählt. Ich weiß dass er das tut um mich darin einzubinden aber ich fühle mich dann ausgeschlossen und einsam. Ich habe auch ständig Angst dass er keine Lust mehr auf mich hat, mein Selbstbewusstsein ist nicht das größte obwohl er mir zu solchen Ängsten keinerlei Anlass gibt. Sobald wir uns alle 2,3 Tage sehen verbringen wir auch mehrere Tage am Stück eine völlig harmonische Zeit miteinander und streiten fast nie, doch wenn es wie jetzt gerade nur am Wochenende ist fühlt es sich an als entgleitet er mir und ich bin ständig so traurig und frustriert. Er ist so lieb und verständnisvoll aber ich weiß nicht wie lange er das mit macht. Dazu sitzt mir die Angst im Nacken, dass ich zum Studium in eine andere Stadt muss und dann erst mal 3 Jahre nur am Wochenende hier wäre. Ich habe keine Ahnung wie wir das hin bekommen sollten und noch schlimmer ist, dass er mal sagte, Fernbeziehungen könne man vergessen. Das sehe ich zwar auch so und ich fände es furchtbar, aber wäre er weniger bereit es wegen mir zu versuchen? Er sagt auch immer er vermisse mich, aber ich glaube trotzdem dass das für mich viel schlimmer ist ihn nicht zu sehen und generell dass ich ihn viel gerner hab, vielleicht auch weil ich nicht verstehe was er an mir findet. Ich mache mir so viele Gedanken und ich projiziere beinahe Wut auf ihn, nur weil er ahnungslos zu sein scheint was ich dann immer als Ignoranz interpretiere. Wie kann ich mich besser in den Griff bekommen und wie ganz am Anfang unserer Beziehung werden, als jeder Tag mit ihm schön war und die restlichen aber genauso? Ich will nicht so von ihm abhängig sein, da werde ich viel zu empfindlich und das zerstört noch alles. Bitte helft mir :')

...zur Frage

Zwangs und Verlustängste in den Griff bekommen

Hallo ihr lieben, Habe ein großes Problem das ich gerne etwas verringern würde .. Ich leide an starken verlustängsten Vorallem meinen Eltern und auch meinem Freund gegenüber ... Habe immer Gedanken das meinem Freund etwas zustößt wenn ich nicht dabei bin und muss ihm jedes Mal bevor er irgendwo hin geht sagen "Bitte Pass auf dich auf" oft sogar soweit das ich mich nicht zurückhalten kann noch aufzuzählen vor was er aufpassen soll ... Wie zum Beispiel das er gucken soll nicht über die Straße zu laufen wenn er nicht genau geguckt hat ... Ich bin seit 2 Jahren mit ihm zusammen und wir führen (trotz unserer 19 Jahren) eine sehr Erwachsene Beziehung gehen beide arbeiten und wohnen zusammen... Trotzdem schaff ich es nicht diese Ängste abzustellen ... Er ist in diesem Moment in kino mit seinen Freunden und ich kann an nichts anderes denken wie das hoffentlich kein Unfall passiert und er mir genommen wird... Bevor er gegangen ist habe ich bestimmt 1o mal gesagt wie er doch auf sich aufpassen soll ... Ich selbst finde das absolut nicht normal und würd das gerne in den Griff bekommen weil mich diese Ängste auffressen ... War schon 4 mal bei einem Psychiater doch dort kam ich mir albern vor und will nicht Unbedingt nochmal hin ... Hat jemand das selbe Problem und kann mir helfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?