Die Festplatte hat keinen Lüfter. Gelüftet bzw gekühlt per Lüfter wird die CPU.

...zur Antwort

Was soll eine solche Frage überhaupt beantworten? Ob es genug Leute gibt, die alles glauben und für gut befinden wenn es irgendwas mit VDE zu tun hat? Oder ob es genug Leute gibt, die ihr eigenes Hirn zum denken nicht verwenden wollen, weil man ja auf vermeindliche Götter namens VDE zu hören hätte?

Erstens gilt das VDE Zeugs nur für Berufstätige, nicht für Privatleute.
Zweitens hat dir dein Arbeitgeber die entsprechenden Messgeräte zur Verfügung zu stellen, wenn er fordert das dies und das ausschließlich irgendwelchen Empfehlungen der VDE zu entsprechen hat.

Frage doch beide, ob Sie selbst die nötigen Geräte haben und wenn sie die Verwendung, Benutzung solcher in ihrem Bereich fordern, dir auch zur Verfügung stellen!

Übrigens, wozu sollen Fachleute mehr lernen als die Empfehlungen der VDE? Es scheint für manche Ausbilder vollauf zu genügen irgendwelche der hunderttausend Empfehlungen von VDE anzuwenden. Wenn das einzig die fachliche Ausbildung ist, dann gute Nacht.

Übrigens, ob der übliche Duspol alter Bauart eine VDE Zulassung hatte, weiß ich nicht. jedenfalls war und ist das Ding gewisser Murks, weil es nur eine ED von glaube 30% hatte. Habe absichtlich mal so ein "Messgerät" länger unter Saft gebracht und Berufskollegen vor geführt was garantiert passieren kann, wenn man dieses unsichere Ding falsch verwendet. Zu lange benutzt. Das Ding explodiert!
Tja, wenn dieses meist einfach so empfohlene Ding eine VDE Empfehlung hätte, würde ich von dem Verein nichts mehr halten.

Habe von VDE ohnehin nicht viel gehalten, weil die nichts anderes machen als den jeweiligen Stand der Technik dokumentieren und Empfehlungen überteuert drucken und etliche Fachbetriebe zur Abnahme dieser überteuerten Loseblattsammlungen verpflichten. Ähnlich arbeiten übrigens Berufsgenossenschaften. ;-)

Ob da irgendwas von VDE drauf steht, ist nebensächlich. Die Dinger haben gewisse Bedingungen von Sicherheitsklassen zu entsprechen.

Noch was, so manche Zeitgenossen orientieren sich nur nach einer "Glaubensrichtung" oder sagen wir konkreter nur nach einer "nationalen Glaubensrichtung" namens VDE.

In Anderen Ländern geht es ohne VDE! Die leben und überleben auch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Messkategorie

...zur Antwort

Das ist kein Spannungsregler sondern eine normale Diode in SMD Ausführung.
Wieso kommst du einfach so darauf, diese Diode hätte was mit dem Fehler zu tun?

Das NAS zu reparieren dürfte nicht einfach sein, man kommt kaum an Schaltpläne usw. Normal hätte ich gesagt, bringe das NAS mal in ein Repaircafe, aber ich könnte dir nicht garantieren sowas reparieren zu können wenn du es in eine von unseren bringen würdest.

Was kostet das denn ohne Festplatten und was würde ein Postversand, oder per Hermes kosten. In Repaircafes zahlst du ja nur den Materialaufwand wenn Teile gekauft werden müssten.

...zur Antwort

Ohje, wieso müssen manche jeden Kram erfragen, wieso haben einige keine eigenen Ideen?

In der industriellen Fertigung werden die Bauteile entweder mit einem Klebeklecks unter dem Bauteil auf der Platine platziert, oder platziert und an einem Beinchen verlötet.

Zuerst sind sowieso die Kupferflächen der Platine vor zu verzinnen! Dann Bauteil darauf platzieren und an einem Pin verlöten. Sind alle so angebracht, Alles nochmal kontrollieren und notfalls neu, bzw genauer ausrichten, dann alle Beinchen verlöten.

Wieso kommst du nicht von selbst auf vernünftige Maßnahmen? So schwer ist sich das nicht vor zu stellen. Wie lötest du denn, wenn du oft irgendwo anstößt?

...zur Antwort

Deine Frage ist so ein ähnlicher Quatsch wie die meisten bisherigen Antworten.

Sagt mal, habt ihr nie gelernt in Zusammenhängen zu denken? Eine 10 A Sicherung liefert normalerweise nur bis zu 10 A. Und eine Sicherung sichert immer das Kabel ab, nur das Kabel!

In deiner Frage fehlt der wichtigste Zusammenhang! Soll geladen werden wenn Automotor steht oder wenn Motor läuft?

Eine Autobatterie gilt ab 14,4 V als voll und ab rund 11 V als leer. Nutzbar sind somit nur 3,4 V Spannungsunterschied. Angenommen die Batterie hat eine Kapazität von 60 Ah, dann wären mathematisch korrekt nur 3,4 mal 60 = 204 Watt nutzbar. Theoretisch.

Da die Batterie kaum 14 V hat, sondern eher um die 12,8 reduziert sich ohne Lichtmaschinenunterstützung der nutzbare Bereich. Es wäre sogar damit zu rechnen den Motor nach diesem Ladeprozess nicht mehr starten zu können.

Wieso manche Leute einer Autobatterie so viel zutrauen, verstehe ich nicht.
Eine Autobatterie dient immer nur dem Starten vom Verbrennungsmotor, zu sonst nichts. Zu mehr taugt diese Batterie nicht!
Nicht bluffen lassen, weil beim starten 400 A geliefert werden!

Diese 400 A liefert sie nur unter 10 Sekunden, und dann auch nur 4-6 mal, dann ist Ende Gelände.

10 Sekunden sind ein 360 tigstel einer Stunde. Würde man den Strombedarf von 400 A in rund 10 Sekunden auf den Strombedarf in einer Stunde umrechnen, welcher Wert käme dabei heraus, liegt der noch unter den 60 Ah?

Läuft der Motor, dann interessiert die Batterie nicht mehr, Spannungsquelle ist dann die lichtmaschine und die liefert 14 V und bis zu 300 A.

...zur Antwort

Wie würdest du anfangen, wenn du aus Spaß ein Atomkraftwerk bauen wolltest?
Oder anders gefragt, wieso nutzen Leute wie du nicht die Informationsquelle Internet zum hinterfragen? ;-)

Okay, alles ist relativ und würde man eine Studie über das Wissen der Menschen mit Schulbildung machen, würden ähnliche Ergebnisse wie bei einer Pisastudie zu erwarten sein. Wieso fragst du?

Ganz einfach, unser System und vor allem unser Bildungssystem ist so konstruiert, da darf nicht Jedermann/Jedefrau alles wissen, sondern nur das Wissen, was für eine gewisse Menschengruppe nützlich ist.

So sagt dir niemand, dass eine Autobatterie eigentlich nicht viel taugt und die immer nur zum starten des Motors benutzt wird, zu sonst nichts.

Ferner sagt dir niemand dass eine Autobatterie erst ab 14,4 V als voll gilt, und als leer bereits ab 11,8 (genauer 10,8 V ) gilt. Folglich ist da nur ein nutzbarer Bereich von 14,4 minus rund 11 V möglich, also rund 3,4 V.

Eine Kapazität von sagen wir 60 Ah hört sich viel an, bedeutet aber mathematisch korrekt nur eine nutzbare Leistung von 3,4 mal 60, also 240 Watt.

Viele lassen sich täuschen und argumentieren je der Akku liefert beim starten doch bis zu 400 oder mehr Ampere. Tja, das stimmt zwar, aber nur unter 10 Sekunden, und das dann auch nicht mehr als 4-6 mal, dann ist Sense, Akku leer.

10 Sekunden ist ein 360 tigstel einer Stunde. Rechne mal diesen 10 Sekundenwert auf eine Stunde um, was bleiben dann von den 400 A realistisch übrig?

Bleiben wir bei den angesagten 240 nutzbaren Watt einer 60 Ah Batterie.
Wie lange wird dein Verstärker Musike mit welcher Wattzahl machen können, bis Akku leer? bedeutet, überlege nun genauer, ob ein Akku -der ja irgendwann leer ist- das geeignete Mittel ist.

Im Auto ist das alles kein Problem, wenn der Motor läuft, denn dann liefert die Lichtmaschine 14 V und bis zu 300 A. Das sind dann schon Welten besser.

Gehen wir nun einen Schritt weiter, schauen mal in diverse Verstärker die mit 230 V betrieben werden. Machen die intern aus den 230 V dann 12 Volt für Endstufen mit über 100 Watt? Oder welche Spannungen werden da verwendet?

Übrigens, wozu brauchen manche Leute Dinge mit großen Zahlen? Autos mit 400 PS, Verstärker mit 1000 Watt?

Welche Wattzahl wird denn für Zimmerlautstärke gebraucht? Weißt du nicht?
Ich sage mal, 0,05 Watt. Mit solcher Leistung käme deine Autobatterie ungefähr wie viele Stunden zurecht? ;-)

...zur Antwort

Wenn Fragesteller noch halbwegs den Sinn ihrer Frage erläutern würden, könnte man Ihnen vielleicht besser helfen.

Du scheinst um acht Ecken herum zu fragen, oder hast etwas gehört was du allerdings nicht direkt verstehst und somit falsch aufgefasst hast.

Ein jedes Bauteil hat so seine Grenzen. Z.B. Himmel und Erde. Es gibt zwar ein Bauteil, das innerhalb gewisser Grenzen direkt frequenzabhängig bezüglich seinem Widerstand ist. Der simple Kondensator.

Im Zusammenhang mit einem Kondensator können auch andere Bauteile frequenzabhängig sein. Wie gesagt innerhalb gewisser Grenzen.

Wahrscheinlich hast du irgendwas gelesen, aber nicht richtig verstanden und dir ein Bauteil gedanklich erschaffen, das es als solches nicht gibt.

Hättest du wenigstens noch gesagt in welchem Zusammenhang es dieses Gebilde geben soll, könnte man dir eventuell helfen.

Kleiner gedanklicher Tipp von mir. Jedes Bauteil hat gewisse Daten. Betriebsdaten und Grenzdaten. Somit wird alles innerhalb dieser Daten betrachtet. Bedeutet, abhängig von gewissen Fakten hat ein Bauteil andere Werte.

Frequenz bedeutet jedoch sinngemäß entweder etwas definiertes, oder etwas in einem Bereich von bis. Was außer seinem Widerstand könnte ein Bauteil im Zusammenhang mit Freuqenz noch ändern? Eigene Ideen?

Wie groß ist dein optischer Widerstand bei Betrachtungen in Bereichen von 0,001 Hertz bis 5000 Hertz. Was kann dein Auge und dessen zugeordneten Auswerteorgane noch erfassen, bzw wo liegen da die frequenzabhängigen Widerstände? ;-)

...zur Antwort

Gegenfrage an den Dummschweatzer wozu muss irgendwas eine Zulassung haben?
Gibt es irgendeine "Vorschrift" wie solche Kabel bezüglich ihrer Aderfarben angeschlossen werden müssen?

Einzig diese gelbgrüne Ader ist eindeutig, sonst nichts. ;-)
Übrigens schreibt "VDE" nichts vor, sondern empfiehlt nur. Die meisten Leute verstehen das leider gerne falsch. Ausserdem ist VDE nur für Fachbetriebe verbindlich und Fehlerfrei sind die Empfehlungen von VDE auch nicht.

Vereinfachend gesagt empfiehlt VDE nur wie mit dem jeweiligen Stand der Technik umzugehen sei.

Übrigens, was nützen dich Farben an einer örtlichen Stelle, wenn Du nicht mal weißt welche Farben für welches angenommene Potential an den übrigen zig Klemmstellen verwendet wurden? Es gibt nichts eindeutiges in weiter Ferne das eindeutig sagt was L1, L2, L3 ist. Es gibt nur ein machbares Drehfeld, und das genügt meistens.

Wozu also willst du Aderfarben genauer definieren, definiert haben?

...zur Antwort

Es gibt hier oft sinngemäß dämliche Fragen. ;-)
Dämlich, weil nur 5-10 % Informationen zu der Frage geliefert werden, die Beantworter also viel spekulieren können, oder etliche Fragen stellen müssten.

Du erklärst weder den Sinn deiner Messungen, noch was du in der Lage wärest zu bedienen, aus zu werten usw.

Ich hätte etliche Messgeräte zur Verfügung. Nur müsste ich wissen was ich messen will, um dann das passende Messgerät zur Messaufgabe auszuwählen.

Ich glaube kaum dass du dir ein teueres Messgerät kaufen würdest, weil du 3 mal im Jahr etwas besonderes messen willst. Also sollen wohl Kosten und Nutzen in gutem Verhältnis stehen, oder nicht?

Wenn du einen Arduino hast, wieso fragst du dann noch? Kannst du nicht mit dem Arduino und sonst nötigem umgehen?

...zur Antwort

Realisiere bitte mal, es gibt Mogelpackungen nicht nur in der Lebensmittelindustrie.

Ähnlich wie bei Autos und sonstigem wo gerne mit großen Zahlen geworben wird, wird mehr verschwiegen als gesagt! Hier werden 200 und 400 Watt genannt und gehofft dass Käufer nicht viel nachdenken, einfach nur kaufen.

Man muss kein Matheprofi sein, nur Zusammenhänge besser kennen.
Ich sage dir wann ein Autoakku voll, und wann leer ist. Dann rechnen wir mal. ;-)

Voll ist er bei 14,3 Volt und leer ab 10,8. Bleibt zwischen voll und leer nur 14,3 minus 10,8 gleich 3,5 V. Angenommen der Akku hat eine Kapazität von 60 AH dann wäre die realistische Nutzleistung 3,5 mal 60 gleich 210 Watt.

Das würde noch zum Solarmodul mit seinen 200 Watt passen. Nur mal weiter denken.
Wenn Akku voll und sonst keine Abnehmerlast nützt das Solarmodul nichts mehr.
Würde der Wechselrichter tatsächlich 400 Watt liefern, wäre der Akku bald leer, denn mehr als 200 W liefert weder Akku noch Solarmodul.

Okay es wird nicht von großer Dauerlast über längere Zeit zu erwarten sein. Bleibt trotzdem fraglich ob Solarmodul -was das meiste kostet- viel Sinn macht.

Rechne mal vernünftig gegen. Hättest Investitionskosten von rund 500 Euro. Wieviel kw Netzstrom bekämst du für das Geld, oder wieviele Monate/Jahre könntest du Licht, Kühlschrank für das Geld bedienen? Konkrete Frage also, lohnt sich so ein Zeugs eigentlich, oder nur für die Verkäufer.

Außerdem haste mal in die Kundenbewertungen geschaut? Der Wechselrichter kann angeblich 400 W im Dauerbetrieb liefern. Wieso ist in den Kundenberwertungen dann sowas zu lesen?

Aus Spaß hatte ich mal einen transportierten LED TV angeschlossen der kam nicht damit zurecht. 

Braucht ein transportabler LED TV 400 Watt?

Wenn du schon beim rechnen bist, tue dir mal den Spaß und rechne wieviel "überteuert" normale 1,5 V Batterien sind. Wieviel Strom können die liefern bis leer?
Wieviel Watt oder Milliwatt sind das, und was kostet diese Batterie-Watt-Leistung im Verhältnis zum KWh Preis von Netzstrom? Ein Vermögen! Nur redet darüber niemand, die Leute sollen Batterien kaufen, keine Netzgeräte. Wirtschaftliche Interessen stehen immer im Vordergrund, deswegen wird mehr verschwiegen als erklärt.

Kalkuliere nun, ob sich dein Vorhaben, deine Investition lohnt.

...zur Antwort

Hmmm, wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist an deiner Waschmaschine kein normaler Schukostecker, sondern ein Perilexstecker angeschlossen.

Tja, das ist insofern unüblich und könnte im Idealfalle eines bedeuten. An dem Platz an dem die Waschmaschine vorher stand, gab es keine Schukosteckdose sondern nur eine Perilexsteckdose. Folglich hat ein Elektriker oder technisch unterwiesene Person den Schukostecker der Waschmaschine gegen einen Perilexstecker getauscht, damit die Waschmaschine an dem Platz benutzbar wird, und man auf Verlängerungskabel verzichten kann. Soweit meine momentane Vermutung.

Werden wir nun konkreter.
Schraube diesen Perilexstecker mal auf, schaue rein ob darin genau 3 Adern oder 5 zu sehen sind. Befinden sich nur 3 Adern in diesem Perilexstecker, dann kannst du diesen Stecker abmontieren und einen üblichen Schukostecker daran anschließen. Eindeutig ist dabei nur der Schutzleiter, also die gelbgrüne Ader, die an den Schutzkontakt zu klemmen ist. Die anderen beiden können beliebig auf die freien Plätze geklemmt werden, es muss nur jeweils eine Ader auf einen Steckkontakt, und der Schutzleiter gehört nur an seine entsprechende Anschluss-Stelle.

Nun hast du zwar ein bissel Arbeit. (Den Perilexstecker auf machen, rein sehen)
Gibt es darin nur 3 Adern, kannst du dir auf die Schultern klopfen und einen Schukostecker kaufen und daran anschließen.

Ansonsten bräuchtest du eine Perilexsteckdose, passend zum Stecker.
Mein Rat, Tipp, aufschrauben -den Perilexstecker, rein schauen-.
Falls dann noch Fragen sind, Frage wieder.

...zur Antwort

Es gibt sinnvollere Fragen. ;-)
Oder anders gesagt, was nützt dich eine Erklärung dieses Zettels?

Zum Einen steht einiges unschwer zu erkennende darauf.
Z.B RWM ok bedeutet Rauchwarnmelder wurde als okay bewertet.

Dann ist zu erkennen fürs Bad gilt Altstand = 928,040, Neu = 1017,400.
Wohnzimmer hat einen neuen Ablesewert von 831 und stand bei vorheriger Ablesung auf 211. Das gilt auch für andere Räume bzw Messstellen.

Nur wie das später verrechnet wird, geht aus dem Zettel nicht hervor.
Deshalb die Frage, was dich der Zettel momentan nützt. ;-)

...zur Antwort

Wozu zwei mal die gleiche Frage? Du hast vorher schon so eine Frage gestellt und dort Antworten erhalten.

Willst du dir etwa die Antworten aus suchen, die dir am besten gefallen, oder die deine schon vorgefasste, erwartete Meinung besser bestätigt?

Schau mal was ich zur vorherigen Frage geantwortet habe. ;-)

...zur Antwort

Tja Gedanken lesen kann niemand.
Wüssten Wir, was du meinst bzw genauer fragen willst, könnte man dir helfen.

Deine Frage ist insofern schon mal sinngemäß dämlich, weil es kaum darum geht was eine Festplatte aushält, sondern eher was eine Festplatte benötigt!

Auffallend sollte dir sein, die Zahlen vor dem Buchstaben V sind gleich. Davor steht hier immer 12 und dahinter V. Man könnte nun vermuten das V steht für Volt, dann benötigt eine Festplatte u.a. 12 Volt, nebenbei auch 5 V (für die Datenverarbeitende Elektronik). Die 12 V werden meist für die Antriebstechnik (Motor) benötigt.

Die andere Geschichte mit dem A und den davor stehenden Zahlen betrifft den "Strombedarf" im maximalen Fall. Es dürfte logisch sein, wenn der Motor steht, wird kaum Strom benötigt. Es ist dann ja nichts zu tun. ;-)

Okay, Laien verstehen oft nicht viel von diversen Zusammenhängen. Die Amperezahlen geben den maximal benötigten Stromwert an. Also das, was ein Netzteil liefern können sollte, sonst nichts. ;-)

Der tatsächliche Strombedarf kann im Betrieb Bruchteile tiefer liegen!
Das dürfte leichter zu verstehen sein, wenn man es kräftebedarfsmäßig betrachten würde. Ein Holzklotz bedarf einer größeren Kraftanstrengung wenn er aus seiner Ruheposition in Bewegung gebracht werden muss.
Ist er bereits in Bewegung, ist der Kraftaufwand ihn in Bewegung zu halten geringer.

Sinngemäß ist der nötige Motorstrom etliches höher, wenn der Motor steht und in Bewegung gebracht werden soll. Ist er bereits in Bewegung, ist der Strombedarf geringer.

Nun denke mal mit. Wenn ein Netzteil nur den Strom liefern könnte den der Motor benötigt um in Bewegung zu bleiben, würde dies nicht ausreichen, den überhaupt in Bewegung zu bekommen.

Angegeben wird deshalb der Strombedarf, der in einem gewissen Zusammenhang zu erwarten ist.

Wenn du aufmerksam mitgelesen hast, redete ich von "Bedarf" in einem Zusammenhang. Bedarf ist was anderes als Aushalten.

Deine Frage müsste also lauten, welchen maximalen Strombedarf hat diese Festplatte in A. Und das steht entweder auf der Festplatte oder in deren Datenblatt.

https://www.samsung.com/de/memory-storage/860-evo-sata-3-2-5-inch-ssd/MZ-76E500BEU/

Tja, nun erkennen wir, diese Festplatte ist eigentlich gar keine, sie wird nur so genannt. Es ist eine sogenannte SSD und sowas hat keinen Motor, sowas hat nur Elektronik und Speicher-Elektronik.

Die bräuchte nicht mal diese 12 V, könnte mit den üblichen 5 V auskommen.

Gehen wir einen Schritt weiter, schauen genauer in die technischen Daten.

https://www.samsung.com/de/memory-storage/860-evo-sata-3-2-5-inch-ssd/MZ-76E500BEU/

Hier ist nichts von 12 V zu finden, und dort steht nur etwas von einem Leistungsbedarf von durchschnittlich 2,5 Watt und maximalen 4 Watt.

Teilen wir mal 4 (den Max-Wattwert) durch 5 (V Betriebsspannung) kommt eine Zahl raus die kleiner 1 (also dann A) wäre. Der maximale Strombedarf liegt also unter 1 A!

Und das bei 5 V. Die 12 V werden dort nicht benötigt, vermute ich mal, weil es nichts antriebstechnisches in solcher angeblichen Festplatte gibt.

Festplatte wird solcherlei nur genannt, weil ihre Aufgabe ähnlich der einer echten Festplatte ist, nämlich Daten speichern.

...zur Antwort

Ehrlich gesagt wundert mich das übliche Prozedere der meisten Antwortgeber nicht mehr. ;-)

Selbst die Fachleute raten zu einem Elektriker, wollen nicht die einfachsten Dinge erklären und gehen fast immer vom schlimmsten anzunehmenden Falle aus.

Mich macht vor Allem stutzig dass keiner dieser bisherigen Fachleute diesen Murks beanstandet, der da bezüglich neu gekauftem Lampenanschluss zu sehen, zu erkennen ist! Das Anschlusskabel zu den Anschlussklemmen hat doch keine ordentliche "Zugentlastung". Diese Zugentlastung ist Pfusch, Murks und dieser wird von Fachleuten übersehen, nicht kritisiert?

Aber sonstige Gefahren bei diesem Anschluss extrem hoch gespielt, überbewertet?

Die Lampenfassung ist nicht zu sehen. Somit bleibt unklar, ob der Schutzleiter in diesem Anschlusskabel überhaupt einen Sinn hat!

Normal zu erwarten wären bei guten Deckenlampen dass diese nur zwei Anschlussklemmen benötigen. (Wenn keine Serienschalter etc nötig.

Was ist denn so schwer zu erklären, oder wieso braucht man angeblich für solcherlei primitives Zeugs unbedingt einen Elektriker?
Notfalls wären alle Sicherungsautomaten aus-zuschalten, womit die Spannungsfreiheit an den Deckenkabeln sicher gestellt sein sollte.

Dem Fragesteller wäre zu erklären, von den drei Anschlüssen werden zum betreiben der Lampe nur die Anschlüsse nötig, an die die braune Ader und die blaue Ader gehen.

Zuerst wäre die schwarze Ader vom Deckenkabel an die Klemme der braunen Ader vom Lampenanschluss zu klemmen. Einer der grauen Deckenadern dann an die Klemme mit der blauen Ader vom Lampenanschluss klemmen.
Glühbirne in die Fassung, Sicherungsautomaten einschalten und Schalter für Deckenlampe betätigen. Leuchtet nun die Glühbirne wurde die nötige Anschlusskombination gefunden, ist die Deckenlampe betriebsbereit.

Nun trotzdem wieder Sicherungsautomaten abschalten und auf die freie graue Ader vom Deckenanschluss eine Lüsterklemme klemmen, damit diese Ader besser isoliert, geschützt ist!

Sollte die Glühbirne bei obig erläutertem Anschließen nicht Leuchten können, wieder Sicherungen ausschalten, dann die andere graue Ader anstelle der ersten Version verwenden.

Nötig sind meistens nur zwei Adern für solcherlei Deckenlampen. Zwei von drei zu finden dürfte noch relativ einfach sein. Auch wenn man keine Messgeräte hat. ;-)

Ausprobieren. Aber bitte immer Spannungsfrei, also immer nur klemmen, schrauben wenn Sicherungsautomaten aus!

Was die sonstigen Sicherheiten betrifft, sollte man die Fragesteller darauf hin weisen, mehr Infos (Bilder, Fotos) von den restlichen Teilen zu erbringen!
Sonst kann niemand beurteilen, wie die sonstigen Sicherheitsregeln beachtet, eingehalten wurden. Z.B. ob die Zugentlastung vom Kabel der Lampe fachgerecht ist, ob Laien dazu mehr gesagt werden sollte usw.

Dieser Anschluss mit den Anschlussklemmen ist nur die halbe Miete.
Und dies ist weniger kompliziert als meist angenommen wird.

Interessant wäre mal eine Statistik, wie viele Laien haushaltsübliche Elektroarbeiten bewältigen. Und wie viele Unfälle es dabei tatsächlich gibt. Also ob diese Annahmen der übertriebenen Vermutungen wenigstens zu 10 % zutreffend sein könnten.

Diese oft angenommene Fehlerhäufigkeit dürfte wohl arg übertrieben sein. ;-)
Außerdem würde sich diese mindern lassen, wenn man es Laien besser erklären würde!

Spannungsfrei arbeiten sollten auch Elektriker! Somit ist ein gewisses Risiko schon fast Null.

...zur Antwort

Ich hätte gerne gesagt was willst du mit einem Mann, der nicht mal selbstständig sein will. Ohne Eltern etc. Tja das mag für uns gelten, ob das für andere Kulturen ähnlich gilt, bleibt fraglich.

Wenn die aus anderen Regionen nur das dort übliche kennen und anwenden wollen, kann man das ja in Sinne von Gewohnheit noch akzeptieren. Nur dafür dein Leben auf zu geben, deine Gewohnheiten unter die von denen zu stellen, ist auch nicht ratsam.

Er sagte bereits, er kann nicht, will nicht. Männer reden meist mehr Klartext als Frauen.
Rat brauchst du keinen. Er hat deutlich genug zu erkennen gegeben, was zu erwarten ist.

...zur Antwort

Egal wie wir das sehen. Benimm dich wie ein männlicher Kavalier, und denk dran, es dauerte 9 Monate bis aus einem mikroskopisch kleinen Ding sowas wie Du geworden ist.

Warum willst du in anderen Dingen schneller sein, ist dein Leben zu kurz? ;-)
Lernt euch erst mal auf freundschaftlicher Basis kennen, Heiratsanträge kannst du auch später machen.

...zur Antwort

Die Frage wäre eher, hast du überhaupt etwas begriffen. ;-)

Du wirst von einem jungen Mann belästigt in mindestens zweierlei Form, und gewährst ihm das auch noch einfach so ohne Folgen für Ihn?

Wie sollen solche Typen jemals begreifen wie deppert Sie sind?
Man gewährt Ihnen solcherlei Fehlverhalten ja noch, meinst Du solche Typen kämen je auf die Idee, ihr fieses verhalten jemals selbst zu hinterfragen?

Schon mal was von Mee to gehört? Belästigungen seiner Art gehören angezeigt! Erst wenn er mit solcherlei Anzeige konfrontiert wird, wird er vielleicht wach und bemerkt seine blöde Art. Erst ab einer Anzeige werden solche Typen nachdenklich und überlegen, ob sie eine Frau einfach so anfassen können. ;-)

Teilweise sind manche Frauen selber mit Schuld, weil sie nichts unternehmen solchen Typen eine gehörige "Lehre" erteilen zu lassen.

...zur Antwort

Wieso kommst du nicht auf vernünftige Ideen?
Überlege mal in Sachen Mengenlehre, du hast jeweils 8 Lampenanschlüsse mit Farbe schwarz oder braun. Zum versorgen mit Netzspannung wird noch ein schwarzer gebraucht.

Entweder kaufst du neue Klemmen für 5 Adern, oder verwendest zwei dieser 8ter Klemmen. In jede Klemme 4 Lampenadern, nun eine Brücke von Klemme Nr (mit 4 Adern) zur anderen Klemme mit 4 Adern und in die eine übrig bleibende (wenn 5er Klemmen kommt der schwarze oder braune vom Lichtschalter.

Für die blauen Adern entsprechend gleiches, schon funktioniert das.
Könntest von selbst drauf kommen, ist reine Mengenlehre. ;-)

...zur Antwort

Woher sollen wir wissen was du bezüglich reparieren kannst? Du bekommst mit Elektrik zu tun, folglich sollten mindestens Grundkenntnisse und Sicherheitsregeln bekannt sein.

Naheliegend ist ein Problem mit dem Tür-Kontaktschalter! Wirst einen neuen brauchen, den austauschen müssen. Ich habe sowas schon vor Jahren ohne neuen Schalter repariert, bin ja Elektroniker ;-)

Dir erkläre ich hier mal wie so ein Teil funktioniert. Elektrisch hat es einen Kontakt, der der Steuerung meldet, Tür ist zu. Wird nun start gedrückt, bekommt eine Bimetallheizung Strom, dadurch erwärmt sich das Bimetall, verbiegt sich entsprechend und verriegelt somit die Tür. Funktioniert diese Türheizung nicht, springt die Tür wieder auf und der Kontakt meldet offene Tür.

So ein passender Türkontaktschalter gibt es für um die 50 Euro, und austauschen könnte man den leicht, wenn man weiß wie das geht. Am Schalter ist ein Stecker, also wäre es einfach.

Hier ist ein passender:

https://www.elektronik-werkstatt.de/onlineshop.html?suggest=ger&id=1849981

Falls du nicht zum Teil gelangst, klicke dort bis auf Seite 21-30 weiter, dort findest du Fallenschloss mit Artikelnr #D804383

...zur Antwort