Sterben Tauben nicht bei Minus Temperaturen?

7 Antworten

Wenn das so wäre, wie du in deiner Frage meinst, hätten Tauben es nicht bis in die heutige Zeit geschafft. -20º gibts nicht erst seit letztem Winter... Will heisen: Palmen und Bananenstauden stehen auch nicht in Deutschland, Tauben schon. Die sind also winterfest.

Tauben sind gegen Zugluft, Kälte und Feuchtigkeit sehr empfindlich und suchen sich deshalb geschützte Brut- und Schlafplätze, z.B. Dachvorsprünge, Fenstersimse oder höhlenähnliche Lücken in Gebäuden.

Es gibt natürlich auch Taubenarten die gefährdet sind.

Tauben haben das Isolierende Federkleid, und im Herbst ist ein reichliches Nahrungsangebot mit Beeren und jeder Menge Fettreicher Samen das ihnen Minustemperaturen im Winter nichts ausmachen sofern sie Gesund sind.

Nein, müssten sie nicht und tun sie bekanntlich auch nicht. Warum sollten sie? Weißt du eigentlich, wie gut Federn isolieren? Schließlich hat man früher nicht umsonst Bettdecken damit gefüllt.

Nicht unbedingt, auch die Tiere suchen sich natürlich Unterschlupf, wo sie welchen finden. Aber Tauben haben es nicht gerade einfach in den Städten, überall hasst man sie und Futter ist natürlich besonders im Winter knapp. Welche Temperaturen sie aushalten, kann ich dir aber nicht sagen.

Hier noch eine schöne Seite zu den Tieren: http://www.tierheim-hanau.de/tauben/tauben.htm

Schau nicht weg, wenn du ein verletztes Tier siehst und sei es "nur" eine Taube.

Was möchtest Du wissen?