Statt ä,ö,ü ein ae,ue,oe verwenden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soweit ich mich erinnere, ist es erlaubt, wenn „aus technischen Gründen“ keine echten Umlaute zur Verfügung stehen. Das war in den 90ern am omputer durchaus noch häu­fig, sollte aber seit den späten Nullerjahren nicht mehr vorkommen.

Aus Jux und Tollerei darfst Du das aber nicht machen.

Woher ich das weiß:Hobby – Angelesenes Wissen über Sprach­geschich­te und Grammatik

Richtig ist es dann, wenn der Empfänger einer digitalen Nachricht möglicherweise keine Umlaute auf seinem System angezeigt bekommt und dennoch den Text lesen will. Nötig ist es normalerweise nicht.

Vielen lieben Dank

0

Man kann es lesen und man weiß, was gemeint ist. Also ist es für Kurznachrichten kein Problem. Wenn du aber ein Buch oder ähnliches schreiben willst wären Umlaute schon angebrachter.

Beim Programmieren ist es für mich Standard, keine Umlaute zu verwenden und stattdessen oe,ae oder ue zu benutzen. Denn sonst sind auf Computern mit anderen Zeichensätzen statt der Umlaute nur hässliche Hieroglyphen zu sehen.

Wenn es technisch anders nicht geht, dann ist es doch in Ordnung!

Bei meinem Handy gibt es auf der Tastatur auch keine Umlaute. Manchmal wird mir zwar ein Wort mit der richtigen Schreibweise vorgeschlagen, manchmal aber auch nicht. Ab und zu schaff ich es dann, mit etwas Tricksen, es richtig hinzubekommen.

Wenn ich es aber wirklich eilig habe, schreibe ich eben ae, oe oder ue. (Wem das nicht passt, soll mir doch ein besseres Handy schenken! 😅)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dankeschön

0

Im Kreuzworträtsel ist es ganz normal... in getippten Texten deutet es für mich darauf hin, dass der Schreiber im Ausland sitzt. Wenn es nicht unbedingt nötig ist, würde ich es vermeiden. In handschriftlichen Texten wäre es schlicht falsch. In einer Bewerbung würde ich es nicht tragbar finden.

Vielen Dank

0

Was möchtest Du wissen?