Sollte man jeden Menschen behandeln wie er es "verdient" hat oder jeden gleich?

78 Antworten

unvoreingenommen auf einen mir fremden menschen zugehen, das nenne ich jeden menschen erstmal gleich behandeln. auch noch über anfängliche "disharmonieen" hinwegsehen, bzw. sie nicht gleich in das selbsterstellte persönlichkeitsprofil des gegenüber manifestieren ... einen gewissen "basis"respekt zollen.

aber im laufe einer solchen beziehung kristallisiert sich durchaus heraus, ob man mit jemandem auskommt oder ob eben dieser jemand etwas an sich hat, was einem gänzlich gegen den strich geht. auch dort ist es für mich "jeden gleich behandeln", wenn ich denjenigen auf distanz bringe ... wie jeden anderen auch, der mich strietzt. wenn ich mitbekommen, dass ein mensch, den ich leiden mag etwas macht, was so ganz und gar nicht geht (was sicherlich meinen ganz persönlichen moralvorstellungen unterliegt), versuche ich auf ihn einzuwirken, wenn das nicht fruchtet .... wird es eben "offizieller"

Hallo sevensupreme,

Ich glaube nein, man sollte nicht jeden gleich behandeln, da man natürlich seine Freunde immer bevorzugen sollte, da diese ein Teil deines Lebens sind, sie geben dir auch etwas. Ich meine mit bevorzugen nicht den materiellen Sinn, sondern beispielsweise Zeit schenken, oder Freude. Aber damit meine ich nicht, andere absichtlich schlechter zu behandeln. Man behandelt jeden so gut wie es nur geht, man gibt eben sein bestes. Aber manchmal muss man Prioritäten setzten, man muss sich vielleicht mal zwischen 2 Personen entscheiden, natürlich wählt man seine Freunde. Wenn man sie gleich behandeln sollte, müsste das Los irgendwie entscheiden. Aber auf jeden Fall finde ich, sollte man darauf achten, dass man niemand schelcht behandelt, niemanden Ausgrenzt, oder alleine stehen lässt. Jeder sollte** integriert sein,** jeder sollte zufrieden sein, jedem sollte es gut gehen. Dafür sollte die Gesellschaft sorgen, nicht egoistisch sein, nicht nur auf sich selbst achten. Immer schön an die Gemeinschaft denken, da bekommt man oft merh zurück als man glaubt. Hilfe ist immer gesucht :)

Viele Grüße :)

:)

Also.. erstmal würde ich sagen ......

Man sollte Menschen niemals auf oberflächlicher Weise beurteilen.. das ist der größte Schwachsinn den es gibt !!! Ich habe es schon sehr oft erlebt das Menschen die, ich sag jetzt mal ... ''nicht so attraktiv'' sind (geschmacksache) ^^ ...das sie überraschender Weise einen tollen Charakter haben.

Niemand ist Perfekt < Jeder hat Markel, mache mehr.. manche weniger !! :D auch ich ^^

MEINER Meinung nach, sollte man Menschen so behandeln wie sie es von ihren Charakter/ Persöhnlichkeit aus verdienen (:

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich (bzw. sollten es sein!).

Allerdings im Alltagsleben sind NICHT alle Menschen gleich, denn manche sind freundlich und andere sind unfreundlich.

Mit Letztgenannten ist "nicht gut Kirschen essen". Oft nützt Freundlichkeit nichts; sie werden dann noch unfreundlicher bzw. frech, provozierend und anmaßend.

In diesem Zusammenhang fällt mir das Sprichwort ein: "Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil."

Wie immer DH, katwal :)

Ich hätte allerdings noch eine kleine Anmerkung zu provozierend frech/unfreundlich/anmaßend: ich habe die Erfahrung gemacht, dass es oft besser wirkt, auf extrem freundlich (bis zu klebrigsüß) umzuschalten, statt eine Tonart zu übernehmen, in der man selbst weniger zu Hause ist als der Gesprächspartner. Die Provokation ist ja gewollt, man soll verleitet werden, sich auf ein Niveau zu begeben, auf dem man nicht zu Hause ist ( auf dem sich der Provokateur aber bestens auskennt). Darauf beständig nicht einzusteigen ist dann der wirklich grobe Keil. Entweder werden die Leute lammfromm oder sie schaffen es, ihr eigenes Niveau noch zu unterbieten und brechen das Gespräch ab.

0
@kataha

@kataha: Du hast recht; es gibt verschiedene Varianten der Umgangsart mit derart unfreundlichen Menschen; sie reagieren jeweils unterschiedlich.

0
@kataha

Da kann ich Dir nur beipflichten. Gut geschrieben!!

0
@kataha

Ein echt toller Kommentar! Bin begeistert!

0

hi katwal, wenn dieser grobe klotz LIEBE heisst, dann kann ich dir voll zustimmen...

0

Hm....du hast jetzt zwar die Frage erläutert, aber eigentlich nicht beantwortet.

Was rätst du denn nun sevensupreme?

Dem zitierten Sprichwort nach zu urteilen: "wenn dich einer anschnauzt, dann schnauze zurück".

Hast du damit gute Erfahrungen gemacht?

0

katwal, da gebe ich dir recht. Bei manchen nützt Freundlichkeit nichts, dann werden sie noch unfreundlicher und anmaßend. Ich habe das mit den Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil früher nie praktiziert, jedoch muss ichmich da auch mal umstellen, vllt. wird man dann eher in Ruhe gelassen. Super Tipp. Hilfreichste Antwort.

0

Ich finde es kommt auf den Menschen an. Wenns dein Chef ist würde ich mich nartürlich zurückhalten ;D. Von Gesetz her müssen wir alle Menschen gleich behandeln. Ein Beispiel: Ein Bekannter von mir arbeitet in Knast und die müssen die Kindervergewaltiger genau so behandeln und beschützen wir Bankräuber. Aber ich glaube im Alltag behandeln wir unsere Mitmenschen automatisch deren Verhalten entsprechend.

Also unterm Strich: Man sollte aber ich glaube die wenigsten machens :D

Was möchtest Du wissen?