Sollte ich mein Hobby aufgeben?

7 Antworten

Das kommt nicht selten vor, dass man den Spaß an etwas verliert. Manchmal merkt man, dass einem eine Sache nicht mehr so viel Freude macht und man möchte etwas anderes beginnen.

Sei dir im Klaren, ob es dein Traum ist, auf der Trompete was zu können, oder nicht. Falls ja, musst du dich selber motivieren und vielleicht irgendwo anders Unterricht nehmen oder in einem anderen Ensemble spielen.

Und Trompete gehört zu den tückischen Instrumenten: Wenn man da nicht ständig übt, schafft es die Lippenmuskulatur auf einmal nicht mehr, sauber die hohen Töne zu spielen und man verliert den "Ansatz". Bei anderen Instrumenten wird man vielleicht etwas unsicherer, aber so krass wie bei den Blechbläsern verliert man nicht sein Spiel.

Ich spiele Ukulele und bei mir war es auch schon mal so. Im Prinzip war es aber nur eine Phase und jetzt übe ich wieder fast jeden Tag. Ich würde weitermachen weil dir offensichtlich die Gemeinschaft dort etwas bedeutet und weißt du dich anscheinend auch sehr mögen. Vlcht wirstvdu bald wieder Lust haben und dann kannst dus nicht mehr machen. Viel Glück und egal wie du dich entscheidest, es ist richtig :).

Bei mir war es auch so, ich (w,23) habe über 10 Jahre Trompete gespielt. Irgendwann hat es mir auch keinen Spaß mehr gemacht was teilweise auch die Schuld der Dirigenten war. Bis dann irgendwann ein neuer Dirigent kam der selber gemerkt hat dass es mir keinen Spaß mehr macht. Dann kam die zündende Idee. Erst war es nur ein doofer Gedanke und eines Tages wurde er tatsächlich in die Tat umgesetzt. Ich lernte um auf Tuba. Seit da macht es mir wieder riesig Spaß. Auch dadurch weil ich merke gebraucht zu werden. Damals waren wir über 10 Trompeten aber nur eine Tuba. Mittlerweile sind wir sogar 3 und manchmal sogar 4 Tuben und da macht das spielen richtig Spaß!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Naja, Du musst entscheiden was Du möchtest. Aber manchmal ist es auch besser sich selber für etwas zu motivieren. Die Menschen dort bedeuten Dir was und Du offenbar den Menschen auch. Insofern würde ich mir das mit dem Aufhören sehr gut überlegen und doch wieder regelmässig hingehen. Was ist denn die Alternative? Nur Rumhängen und nichts tun?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Aus langen Beziehungen, derzeit Bisexuell und ehem. Swinger

Nein, natürlich nicht ich spiele auch noch Theater

1

Du kannst ja mal eine pause machen und dann merkst du vielleicht doch, dass es dir fehlt. Und wenn es dir auf dauer nicht fehlt, dann würde ich aufhören. Bringt ja nichts, wenn man sich in seiner freizeit dann auch noch mit ungewollten pflichten herumschlagen muss

Ich war ja schon 3x nicht da, das ist wie eine Pause... Wenn ich nochmal fehle hänge ich so sehr hinterher das ich nicht mehr mithalten kann🙈

0
@Mansel445

Dann lass es doch einfach bleiben und wenn es dir irgendwann fehlt, kannst dich ja noch einmal neu anmelden

0

Was möchtest Du wissen?