Sollte das Religiöse Schächten/Schlachten von Tieren weiterhin in Deutschland erlaubt bleiben?


18.12.2020, 10:21

Quelle: Tagesschau

26 Antworten

Ohne auf die Gründe eingehen zu wollen, warum Schächten erforderlich oder nicht erforderlich ist:

Es wird hier immer auf dem Schlachten mit Betäubung herumgeritten. Welche Methoden werden denn aber derzeit bei uns dazu eingesetzt? Ersticken in CO2 ist qualvoll. Ein Bolzenschuß ins Gehirn ist auch nicht gerade das, was ich mir unter "Betäubung" vorstelle, und der Stromschlag mit der Stromzange erscheint mir ebenso alles andere als schmerzfrei.

Ich war (im Ausland) einmal dabei, als ein Schwein auf einem Bauernhof mittels Schächten geschlachtet wurde. Allerdings wußte ich zu diesem Zeitpunkt nicht einmal dass diese Methode Schächten genannt wird. Jedenfalls war das Schwein innerhalb weniger Sekunden dem Anschein nach bewußtlos. Als Tierquälerei habe ich das wirklich nicht empfunden.

Nun habe ich keine Ahnung, wie die Schlachtmethode "Schächten" aussieht, wenn es nicht um ein Schwein auf dem Hof geht, sondern um Schlachtungen in einem Betrieb. Vermutlich wird es dann ähnlich aussehen wie in unseren "normalen" Großschlachtereien.

Schweine können per se nicht geschächtet werden, da durch die Schwarte kein Kehlschnitt stattfinden und damit kein sauberes Entbluten garantiert werden kann. Beim jüdischen und muslimischen Schächten sind ohnehin keine Schweine betroffen, weil deren Fleisch nicht gegessen wird.

0
@ZiegemitBock

Nun, ich bin kein Fachmann für Schächten. Ich habe nur erlebt, das mit einem scharfen Messer ein kräftiger Schnitt am Hals angesetzt wurde, sehr schnell sehr viel Blut ausgetreten ist und das Schwein innerhalb von Sekunden ohnmächtig wurde.

Das Muslime das nicht essen, weiß ich. Das Schwein wurde dort auch nicht aus religiösen Gründen so geschlachtet. Man sagte mir nur, dass es dort halt "schon immer" so gemacht wird.

1
@ZiegemitBock

Ok. Was ganz genau der Schlachter mit dem Messer gemacht hat, ist mir entgangen. Ich stand zwar daneben, aber es ging recht schnell.

1

Ja, diese Ausnahme im dt. Gesetz gibt es - es bleibt trotzdem den Gemeinden frei, in ihrer Gemeinde diese Schlachtung mit scharfen Maßnahmen, z.B. Überwachung etc., zu belegen oder unmöglich zu machen.

Diese Art der Schlachtung wird nur sehr sehr selten tatsächlich in D durchgeführt - dieses Fleisch wird eher aus dem Ausland nach D eingeführt.

Und wer diese Art der Schlachtung so furchtbar und widerwärtig findet, der sollte vielleicht mal so einige Videos aus Schlachtfabriken anschauen, wo das Discounterfleisch so herkommt.

Hunderttausende von Schlachttieren werden OHNE Betäubung geschlachtet, weil die Betäubung versagt - das interessiert dann auch niemanden, wenn die Schweine lebendig mit kochendem Wasser überbrüht werden ....

DAS ist mit Sicherheit deutlich schlimmer .... und vielleicht sollte man sich erst einmal darüber Gedanken machen? Dies betrifft auch deutlich mehr Tiere ...

Verboten, da man Tiere auch mit Betäubung schlachten kann. Alles andere ist nicht mehr zeitgemäß und meiner Meinung nach ein Verstoß gegen den Tierschutz.

In Deutschland ist dies nicht verboten

0
@A9191

Ja, noch nicht. Alles nur eine Frage der Zeit.

3

Die ganze Tierhaltung in Deutschland ist doch eine einzige Tierquälerei.

Man sollte lieber bei argerechter Tierhaltung beginnen, Tiere auf die Weide lassen, Vollspaltböden verbieten...

98% des Fleisches, das die Deutschen essen, stammt aus tierquälerischer Massentierhaltung.

Da sollen sie doch nicht so heucheln und sich plötzlich über das Schächten aufregen. Das betrifft einen minimen Anteil der Tiere.

3
@Freaking0ut

Und gerade weil es nur einen kleinen Anteil betrifft, ist das Problem leichter zu beheben als die zugegeben großen Probleme in der Fleischindustrie, der man sich natürlich auch annehmen sollte.

2
@Hey589

Ich sage ja: Heuchelei.

Da macht sich die Mehrheit der Deutschen auf Kosten einer Minderheit ein "gutes Gewissen" und geht die wahren Probleme nicht an.

Denn um die wahren Probleme anzugehen, müsste man es mit den Bauern und mit der Fleischindustrie aufnehmen, und das getraut sich bekanntlich keiner.

Man könnte auch keine Mehrheit finden.

Die Deutschen stimmen tagtäglich im Supermarkt gegen artgerechte Haltung - zu weit über 90%.

2

und wo werden Tiere in Schlachthöfen richtig betäubt?

1

Es sollte verboten werden. Ich würde ein solches Verbot aber nur als Vorstufe zu einem generellen Verbot des Fleischverzehrs sehen. Ich finde, dass man aus ethischen Gründen keine Tiere essen sollte. Und das mache ich nicht nur selber so, sondern wünsche mir das als Gesetz für die ganze Gesellschaft!

Für mich geht das Recht auf Leben auch eines Tieres UNENDLICH höher als irgendwelche religiösen Rechte!

JA! ...und zwar so lange, so lange die tierquälerische Massenhaltung erlaubt ist! -

DENN, angesichts der tierquälerischen Massentierhaltung, die unsere Agrarlobby-Ministerin und "Klöcknerin von Notre Dame" ja so wahnsinnig gut findet, wäre ein Verbot des Schächtens aus Tierschutzgründen REINE HEUCHELEI!:(

Was möchtest Du wissen?