Sind original Kollegs Cornflakes ungesund?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

80g Kohlehydrate sind 336 kcal. Plus die Kalorien der Milch. Sei ehrlich, wie lange bist Du davon satt? Cornflakes enthalten leider nur schnell verdauliche Kohlehydrate und sind deshalb in diesen Mengen nicht so gesund.

Solange du nicht jeden Tag zu jeder Zeit ein bestimmtes Produkt isst, ist es nicht ungesund. Denn: die menge macht das Gift ;-)
Also iss ruhig deine Flakes. Besser wären natürlich Haferflocken mit milch. Aber gut. Man kann auch immer was meckern ...

Ich würde zunächst einmal kein Lebensmittel per se als ungesund abstempeln.

Nüsse sind sehr fettreich, aber auch sehr gut.

Schokolade hat viel Zucker und Fett, macht aber glücklich.

Alkohol ist ein Nervengift, aber ein kleines Glas Rotwein kann sogar gesundheitsförderlich sein.

Koffein ist ebenso ein Gift. In geringen Mengen hat es aber aufputschende Wirkung.

Das sollte man meines Erachtens immer im Hinterkopf behalten.

Es gibt Frühstücke auf der Welt, da schlackert man als Deutscher mit den Ohren. Weißbrot, Würstchen, süße Waffeln und Croissants, Bacon. Und die Leute leben auch alle :-)

Iss was dir schmeckt und schau, dass es nicht zu einseitig ist.

Es stimmt.  Stärke zählt zu Kohlenhydrate bzw ist  Doppelzucker, was im menschlichen Körper durch Enzyme zu Einfachzucker geteilt wird. Somit nimmst du ziemlich viel Zucker zu dir. Würdest du Vollkornprodukte essen (die Vielfachzucker sind) würden die Enzyme länger brauchen, um diese Vielfachzucker in Einfachzucker umzubauen. Dadurch ist das Sättigungsgefühl ausgeprägter und dein Körper giert nicht so schnell nach Zuckernachschub. LG 

Hallo Tomi4920, an Deiner Stelle würde ich auf ungesüßte und ungesalzene Cornflakes umsteigen, denn weder Zucker (Gerstenmalz ist übrigens auch Zucker) noch Salz sind gesund. Ich bereite mein Müsli aus diversen Zutaten selber zu. Zum Süßen nehme ich 1 Teelöffel Waldhonig sowie ungeschwefelte Trockenfrüchte wie Rosinen oder Datteln, Feigen, Trockenpflaumen, Aprikosen, Cranberries etc., aber auch immer etwas frisches Obst je nach Saison (im Moment Clementinen).

Alles Gute!

Ernährungsmythen machen mich traurig. :(

Nein. Kaum ein in Deutschland zugelassenes Lebensmittel ist an sich ungesund.

"Die Dosis macht das Gift" ist kein blöder Spruch, sondern meist die Wahrheit.

Was ich dir jetzt sage, klingt unkonventionell, ist aber die Wahrheit:

Du kannst essen, was du willst. Unter folgenden Voraussetzungen:

  1. Du nimmst täglich mind. 500g Gemüse zu dir. Die Gemüsearten immer mal durchvariieren.
  2. Dazu 1-3 Portionen Obst.
  3. Ein paar "cleane" Kohlenhydrate wie Reis, Haferflocken oder Nudeln.
  4. Ab und an mal fettigen Fisch.
  5. Am Ende solltest du auf zwischen 65g - 85g Fett und mindestens 100g Eiweiß kommen. 
  6. Wenn du dann noch über Nahrungsergänzungsmittel Magnesium, Omega 3, Zink und Vitamin D3 zu dir nimmst, bist du gut!
  7. Du wirst nicht fett. Als Junge ist (je nach Genetik) ein Körperfettanteil von 12-18% optimal. Lebensmittel mit viel Zucker oder Fett werden nur als ungesund bezeichnet, weil es mit ihnen leichter ist, mehr Kalorien zu dir zu nehmen als du verbrennst. Wenn du das tust, nimmst du zu. EGAL, ob du den Kalorienüberschuss mit Brokkoli oder Haribo erreichst. Mit letzterem ist es allerdings deutlich leichter und mit Brokkoli fast unmöglich. :D Fett sein ist ungesund.

Lediglich zum Beispiel Transfette solltest du gar nicht zu dir nehmen.

Noch eine Ausnahme sind spezielle Krankheiten, die dir spezielle Lebensmittel verbieten. Das ist allerdings dann auch seltenst Zucker, sondern beispielsweise Jod bei einer Hashimoto-Schilddrüsenerkrankung.

Weißt du auch, warum die Wahrheit so unverbreitet ist?

Mit ihr lässt sich halt weniger Geld verdienen als mit der 1.532sten Variante der Kohldiät in der neuen Men's Health.

______________________________________

Nehmen wir mal mich als Beispiel:

Seit ich das oben erläuterte weiß, geht es mir psychisch viel besser, weil ich in gewissen Grenzen essen kann, was ich will. Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.

Ich lasse vierteljährlich ein Blutbild machen, und habe exzellente Werte. Und das bei ca. 150-250g Süßigkeiten täglich, mindestens aber ca. 120g Zucker. Dazu muskeltechnisch am genetischen Limit bei niedrigem Körperfettanteil. Aber der Brigitte oder Men's Health glaubt man halt lieber. :D

Falls du (oder jemand anders) noch was wissen willst, kannst du mich gerne fragen. :)

Wirklich gesund ist das Zeug nicht - schon allein wegen des vielen Zuckers.

Man sagt, der Verpackungskarton von Cornflakes habe einen höheren Nährwert als der Inhalt.

Tomi4920 29.11.2016, 07:00

aber viele sagen dass mais viel Stärke enthält und somit auch viel Zucker stimmt das?

0
alphonso 29.11.2016, 07:02

Das steht normalerweise in der Nährwerttabelle.

0

Das Zeug ist eine Kohlenhydratbombe. Effekt ist, daß man leicht dick wird davon und es nicht satt macht.

Lasse das sein, iß lieber Käse mit Tomate/Radieschen.

Was möchtest Du wissen?