Sind Opel-Fahrer die gefährlichsten Autofahrer?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meiner Erfahrung nach sind das die Idioten die so fahren und die sitzen in Autos aller Marken drin.

Bin selbst jahrelang einen Omega gefahren - ein friedlicheres Auto kann man sich kaum vorstellen, obwohl ich den großen Sechszylinder hatte. Normalerweise fallen mir Opel-Fahrer so gut wie gar nicht auf, da sind die typischen Audi-/BMW- oder GTI-Fahrer sowie Octavia-Kombi-Heizer viel schlimmer. Opel ist meistens eine Marke für ganz normale Leute wie Ford oder irgendwelche Japaner; Familien, Rentner, Kleingewerbe, Taxifahrer, Pendler.

Muss aber einlenken: Am Klischee des aggressiven "Opel-Proleten" ist leider schon was dran. Speziell das (semi-professionelle) Opel-Tuning - ich rede nicht von den teuren Premiumtunern à la Irmscher oder gar Bitter, sondern eher von Vorstadttypen, die einen alten Astra billig aufmotzen und sich wie der King fühlen - lockt teilweise sehr einfache und aggressive Charaktere an. In einem Youngtimerblog wurden auch mal Fahrertypen und Kommentatoren analysiert und die Opel-Liebhaber in zwei Klassen unterteilt: Echte Fans der Marke, teils mit beruflichem Bezug dorthin und viel Fachkenntnissen, aber auch Stänkerer und Pöbler mit teilweise rechtem Hintergrund; es soll innerhalb Opel-Fankreisen bis zur Morddrohung alles dabei gewesen sein. Auch BMW-Fahrer galten als arrogant, Ford-Fans als freundlich, Mercedes-Fans als hilfsbereit aber selbstgerecht; ich kann mich erinnern. Konnte manches bestätigen, da ich lang im Youngtimer-Bereich aktiv war. Das las ich in einem Blog, den ich als wirklich gut eingestuft habe und der sich mal mit einem exzellenten Bericht über den Omega-B selbst übertroffen hat. Leider gibt es die Seite ("Youngtimer-Blog" oder so) nicht mehr, Fans kennen sie sicher noch.

Woher ich das weiß:Hobby
  • Die Frage erinnerte mich an den Kultfilm "Manta,Manta" 😉 Actionkomödie 1991.
  • Eigene Erfahrungen: Nein (ausser mein Fahrverhalten, war 15 Jahre Opelfahrer).
  • Ob eine Automarke einen Einfluss auf das Fahrverhalten hat wage ich jedoch zu bezweifeln. Dann schon eher die Motorleistung (Modell unabhaengig). Je groesser (mehr PS) desto "duemmer" der Fahrer, da nicht mehr zeitgemäß. .🤑.

"Hat irgendjemand auch schon diese Erfahrungen mit Opel-Fahrern gemacht?"

Nein, absolut nicht.

Die Opel-Fahrer sind mir noch nie negativ aufgefallen...Bei Fahrern deutscher "Premiummarken" sieht das schon teils anders aus...

Ich bin Opel-Fahrer! Das kann man so nicht sehen. Es gibt Leute die mit dem Auto umgehen können und eben leider zu viele die das nicht können. Das ist aber nicht von der Marke abhängig. Was ich viel schlimmer finde ist, das die alten Daddys die kaum noch gucken können dicke Autos fahren und damit nicht klarkommen.

Was möchtest Du wissen?