Seid Ihr Kerwagänger?


17.10.2021, 09:44

Die Kerwa wird auch Kirchweih, Kirchweihfest, Kirmes und dergleichen genannt. Je nachdem, wo man lebt, hat es andere Namen. Bei mir heißt es Kerwa.

Die Kerwa ist ein Fest, bei dem ein Kerwasbaum aufgestellt wird und bei dem kleinere Stände und Fahrgeschäfte (ähnlich wie bei einem Rummel) aufgebaut werden.

 - (Psychologie, Gugumo, volksfest)

Was ist das?

Was eine Kerwa ist? 😳

Es ist ein Kirchsweihfest, das gerade in Dörfern große Bedeutung hat. Mancherorts sagt man auch Kirmes.

Kerwa? Noch nie davon gehört.

Vielleicht eher unter Namen wke Kirchweih, Kirmes, Kirchweihfest oder so?

27 Antworten

Guten Morgen, Kleinstein, und ein herzliches Grüßgott in die Runde,

obwohl Franke von Geburt, mit Leidenschaft und mit Dialekt, bin ich kein Kerwasbursch. Klar, wenn in unserem kleinen Dorf Kerwa ist, bin ich auch fast eine Woche lang vom Aufbau bis zum Aufräumen im Einsatz und ich genieße das auch in vollen Zügen. Aber ansonsten reizt mich das Mitmachen und Gestalten weit mehr als das Sitzen auf der Bierbank und das Reinziehen von Bier aus Großgebinden und von Musik, die meinem Geschmack nicht immer so recht entspricht.

Wenn ich hier den Kragen voll habe (ja, sowas passiert auf der Kerwa schon mal!), wackel ich zweihundert Meter nach Hause und kann mich ins Bett legen, muss keine Straßen unsicher machen und mein Leben oder das anderer Leute gefährden.

Großveranstaltungen sind nicht so mein Ding. Aber sommers fahre ich gern mit dem Rad mal auf einen Bierkeller und genieße dort mein Mäßla.

Gäbe es auf einer Kerwa noch klassische Blasmusik, wäre ich vielleicht öfter mal zu Gast, aber meistens ist das viel zu laut und ich mag nicht ständig schreien um mich verständigen zu können.

Großveranstaltungen sind nicht so mein Ding. Aber sommers fahre ich gern mit dem Rad mal auf einen Bierkeller und genieße dort mein Mäßla.

Das sind die Kerwas auf Dörfern doch immer etwas angenehmer und nehmen keine großen Dimensionen an. Aber auf einem Keller gemütlich einzukehren ist auch was Feines ^^

Gäbe es auf einer Kerwa noch klassische Blasmusik, wäre ich vielleicht öfter mal zu Gast, aber meistens ist das viel zu laut und ich mag nicht ständig schreien um mich verständigen zu können.

Bei mir in der Umgebung ist das immer noch ein Muss. Jedes Jahr aufs Neue spielen Blaskapellen aus der Umgebung auf der Kerwa (auch ich gehöre dann zum Unterhaltungsprogramm 😉). Dadurch wird vieles entspannter, wenn nicht ständig nur die übliche Rummelmusik läuft.

Dir noch einen schönen Sonntag 🤗

1
@KleinStein

Leider ist auch diese Musik meist elektrisch verstärkt und wechselt spätestens gegen 10 Uhr abends in den Radaumodus. Dir aa an schenn Sunndooch!

2

Guten Morgen,

ich sage es mal so: Ich habe ein paar Jahre Altenwerk in meiner Heimatstadt gemacht und da gehörte die "Kerwe" zum Programm, also habe ich die auch mit organisiert, war dort, habe den Vereinsraum vorbereitet, hinterher aufgeräumt usw., Essen beim Bäcker bestellt, Getränke geholt und so weiter. Die alten Leute haben sich gefreut. Es gab Zwiebelkuchen und Most, einen Alleinunterhalter und vorher eine kurze Andacht mit dem Pfarrer, verbunden wurde das im Wesentlichen mit einer Art Erntedankfeier. Es war immer nett und von allem, was ich ehrenamtlich gemacht habe, hat das Altenwerk am meisten Spaß gemacht - war da zwar immer der Jüngste, aber es war gar nicht unschön :-)

Ansonsten bin ich kein großartiger Markt- oder Kerwe- usw.-Gänger. Wir besuchen solche Feste zwar, heute gehen wir auch auf eine Art Herbstmarkt in einer ca. 20 Kilometer entfernten Stadt, weil wir sonst nix zu tun haben und es dort eine recht nette Gaststätte gibt in der man gut und preiswert essen kann - aber es ist nicht so, dass ich mich wochenlang drauf freue.

Vielleicht geht's später auch noch laufen: "Sonntags im Park", frei nach Karel Gott? Das ist schon denkbar, aber in anderen Outfits bzw. nicht im gelben Sakko, obwohl ich's ganz cool finde ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=t4eUNAhC4Ks

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Schön zu hören, dass sich manche Menschen so sehr ehrenamtlich betätigen, das freut mich wirklich 😊

Ich freue mich aber wirklich schon einige Wochen im Voraus, wie man eben so schön sagt "Vorfreude ist die schönste Freude". Und sobald man dann am ersten Kerwatag hingeht, kommen einem die ganzen schönen Erinnerungen aus der Kindheit, als man mal mit dem Karussell oder der Schiffsschaukel gefahren ist, als man einen Berg an Süßigkeiten gekauft und direkt gegessen hast, oder als man bei der Losbude den Hauptgewinn abräumte. Die Kindheit war schon schön... ^^

Dir einen schönen Sonntag und viel Spaß auf dem Herbstmarkt 🤗

2
@KleinStein

Danke :-). Ich mache es zugegeben seit 2018/19 nicht mehr, auch nach unserem Umzug, aber das hat verschiedene Gründe - das Altenwerk war immer nett, das andere sorgte oft auch für Verdruss.

Kann deine Freude nachvollziehen - das ist schon was Besonderes und das bleibt auch in Erinnerung ein Leben lang. Einen schönen und gemütlichen Sonntag auch von uns ;-)

2

rotesand Mit-organisieren macht ja auch Spaß! Das kann ich gut nachvollziehen!

1

Ach V., du bist so ein guter Mensch.

0

Guten Morgen KleinStein und in die sonntagliche Gugumo Runde,

du bist vielleicht überrascht aber ich kannte dieses Wort auch nicht. Wieder etwas dazu gelernt. 😀😀😀

In jungen Jahren fand ich es ganz toll. In den Fahrgeschäften mal so richtig hoch geschwungen, durchgerüttelt oder auch mal mit dem Kopf nach unten zu hängen.

Ich erinnere mich das ich als Kind nicht alleine zur Kirmes durfte, nur mit meinen Eltern. Da ich immer schon gut, schlecht hören konnte bin ich natürlich trotzdem alleine gegangen. Ich bin Autoscooter gefahren, kurz bevor ich aussteigen wollte fuhr noch jemand hinten drauf. Ich schlug mit dem Mund auf das Lenkrad und weg war die Hälfte vom Schneidezahn. Die Lippe dick und blutig.

Das war Zuhause natürlich nicht zu verbergen. Meine Mutter hat getobt vor Wut und eine Tracht Prügel gab es noch obendrauf.

Früher gab es von meiner Oma und Tante auch noch Kirmesgeld, wenn im Sommer die ganz große Kirmes bei uns war.

Das ist hier eine Großveranstaltung, mit Umzug wie zum Karneval. Prinzenpaar und Wolkenschieber, Kirmesbauer mit roter Mütze und einem Esel. Ein Brauchtumsverein seit 1861.

Im Sommer zur großen Kirmes schlendere ich gerne mal rüber, an einer Bratwurst vom Rost und gebrannten Mandeln kann ich dann doch nicht vorbei gehen.

Mit dem Fahren ist es allerdings schon viele Jahre vorbei, das macht meine HWS nicht mehr mit.

Allen einen schönen Sonntag und ganz 💚liche Grüße

Es erstaunt mich tatsächlich, wie viele hier noch nie Kerwa gehört haben. Für mich ist es das normalste Wort der Welt ^^

Zum Glück hatten die meisten aber andere Begriffe dafür, wie Kirmes, Rummel, Kirchweih und was nicht noch alles.

Für mich waren die Fahrgeschäfte auch immer toll, ich bin es echt gerne gefahren. Heute gehe ich meistens nur für die nette Stimmung und das gute Essen dorthin. Fahrgeschäfte gibt es kaum noch bei unserer Kerwa...

Dir auch einen schönen Sonntag 😊

1
@KleinStein

Was bei uns eine Kerwa ist, ist in anderen Gegenden eine Kirmes, eine Kirmse, eine Kerwe, ein Kirta oder auch eine Hock - und im Westen des Kandes übernimmt das Schützenfest diese Aufgabe.

2
@Altersweise

Egal wie es heißt, Hauptsache es gibt gebrannte Mandeln 😀😀😀. Liebe Grüße

3
@KleinStein

Aber sicher, wir könnten uns auch eine Zuckerwatte teilen. 😀😀😀

2
@Moewe4

Hmmm... 🤤😋

Du machst mich hier schon wieder hungrig 😅

1

Ja, ja, die Kinder, gut hören tun sie schlecht, aber schlecht hören tun sie gut. So folgte, wie so oft die Strafe auf den Fuß. Ich war aber nicht anders als Kind und denke, dass viele Kinder so sind und so sein müssen, weil sie ihre Lebenserfahrungen sich selber erstromern müssen.

Heute hat die Kirmes jeden Bezug zu meinem Leben verloren, zumal es hier gar keine gibt.

Einen schönen Abend noch und herzliche Grüße von W.

0

Guten Abend lieber KleinStein und alle zusammen,

bei uns im Rheinland heißt das Kirchweihfest Kirmes.

Als Kind und später als Jugendliche, bin ich an Kirmes, so gut wie jeden Tag gerne auf den Kirmesplatz gegangen. Inzwischen, gehe ich, wenn bei uns am Ort mal wieder Kirmes ist, meistens nur 1-2 Mal über den Kirmesplatz, aber nicht wegen der Kirmes allein sondern, weil ich leidenschaftlich gerne fotografiere. :-)

Das letzte Mal, dass ich unsere alljährliche Kirmes besuchte war 2019.Natürlich wurde da auch wieder fotografiert und auch Videos erstellt.

https://www.youtube.com/watch?v=hGvz8w6dZv4

https://www.youtube.com/watch?v=jm07Z2eqma0

Seit Coronas-Zeiten gibt es bei uns leider solche Veranstaltungen nicht mehr.

Ich wünsche auch Euch allen nun einen schönen Abend, später eine gute Nacht und morgen einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Gutenabendgrüße von COSMIA

Woher ich das weiß:Recherche
 - (Psychologie, Gugumo, volksfest)

Ja, Corona hat so viel kaputt gemacht. Ob es jemals wieder so wird, wie es mal war? Einen schönen Abend wünsche ich dir noch und herzliche Grüße von W.

2
@Lazarius

Lieben Dank für Deinen Gruß. Ich wünsche auch Dir nun einen schönen Abend und eine gute neue Woche. LG :-)

1
@COSMIA

Vielen Dank, das wünsche ich dir auch. GLG W. 😊

1

Früher bin ich auch wirklich jeden einzelnen Kerwatag hingegangen. Ich habe immer wieder aufs Neue mein Glück an den Ständen versucht (und erstaunlich oft gewonnen) und immer wieder das Kerwasgeld für gutes Essen ausgegeben ^^

Seit Corona sieht das etwas anders aus. Die Kerwa fiel aus, nichts war los. Jetzt steht die Kerwa wieder vor der Tür und ich hoffe, es wird wenigstens halbwegs normale Stimmung aufkommen...

Dir auch einen schönen Sonntag oder was was vom Sonntag noch übrig ist 🤗

1
@KleinStein

Lieben Dank für Deinen Gruß. Ich wünsche auch Dir nun einen schönen Abend und eine gute neue Woche. LG :-)

1

Einen wunderschönen guten Morgen KleinStein, und auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage.

Bei uns hieß das Kirmes, den Ausdruck »Kerwa« höre ich heute zum ersten Mal. Da, wo ich jetzt wohne, in einer Großstadt, gibt es keine Kirmes. Aber in meiner ersten Heimat, in einem beschaulichen Kleinstädtchen im Osten von Deutschland, war die Kirmes, besonders für uns Kinder, immer ein Willkommen Ereignis, da der Rummelplatz fast aus den Nähten platzte.

Als Atheisten beteiligten wir uns jedoch nie an den kirchlichen Feierlichkeiten. Aber es war Tradition, bei meinen Eltern, zur Kirmes mehrere Blechkuchen zu backen und es kamen große Teile der Verwandtschaft zu Besuch.

Für uns Kinder hatte das auch den Vorteil, dass da diese oder jene Mark für den Rummelplatz locker gemacht wurde.

Alles in allem war die Kirmes in meiner Kindheit eine schöne Zeit.

Heute ist da nichts mehr los, in diesem beschaulichen Kleinstädtchen meiner Kindheit, das von Kohls blühenden Landschaften so gut wie nichts abbekommen hatte.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag und sende herzliche Grüße von Lazarius.

In meinem Heimatdorf ist die Kerwa (oder für dich: Kirmes) nach wie vor ein wichtiger Teil. Leider wurde sie in den letzten Jahren immer kleiner, es kamen immer weniger Stände und Fahrgeschäfte. Das hält mich aber nicht davon ab, viel Spaß auf der Kerwa zu haben ^^

Dir auch einen schönen Sonntag 😊

1

Lazarius Hier sagen wir im Dialekt MESS´ dazu.... Dir, lieber Freund, wünsche ich einen angenehmen Sonntag mit lieben Grüßen, Birgitmarion

1
@Birgitmarion

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Es gibt wohl viele Ausdrücke innerhalb von Deutschland dafür.

Auch an dich noch einen schönen Sonntagabend

1

Was möchtest Du wissen?