Rotes, grünes oder blaues Licht im Aquarium nachdem das Hauptlicht aus ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

eine erste Anmerkung: deine Beleuchtungsdauer ist eigentlich viel zu lang. 10 bis 12 Stunden sind eigentlich die richtige Zeit, bei dir sind es 14 Std. Das könntest du reduzieren. Du könntest z.B. eine 3 stündige Mittagspause einbauen - das ist auch gut gegen evtl. Algen.

Die Fische wird das bunte Licht, wenn es denn nicht zu hell ist, nicht stören. Wenn, dann würde ich zu einem blauen Licht raten, das dürfte einem Mondlicht am ähnlichsten sein. Da Algen aber auch blaues (und auch rotes) Licht lieben, musst du die dann im Auge behalten.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es gibt aber auch Fische, die das Mondlicht lieben.

Meine Kongos sind seit dem Sie Mondlicht haben recht paarungswillig und ich habe schon mehrfach kleine Kongosalmler im Becken gehabt. Ich habe eine einfache LED Leuchte in blau, also nicht so ein brutal helles ding. Zudem stralt es nicht direkt ins Wasser, sondern an die Abdeckung, und das nur in einem Eck. Fische die es dunkler bevorzugen gehen dann bei mir in den dichten Kongofarm in die andere Ecke.

Also immer genug Höhlen und sonstige Rückzugsmöglichkeiten im Becken haben.

Was hast du denn für Fische im Becken?

Bitte nimm dir auch den Tipp von dsupper zu herzen, und reduzier die Beleuchtungsdauer im Becken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab meine Beleuchtung immer von 10 bis 22 Uhr an gehabt. Eine Nachtbeleuchtung hab ich mir nie überlegt. - Ist aber eine interessante Idee.

Denk dran, dass Fische die Augen nicht schließen können. - Vielleicht haben deshalb manche meiner Fische im Schlafzimmer immer so geschockt geguckt. ;)

Was ich sagen will: Wenn du eine Nachtbeleuchtung installieren willst sorge dafür, dass die Fische genug Versteckmöglichkeiten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dann würde ich dir auch zu blauem Licht raten ! Und dann wirklich nur minimal über nacht...

Solche LED Streifen oder auch Spots gibts ja in jedem Aquariumladen , es beruhigt die Fische in der Nacht. Wenn ich meine ausschalte dann tobt der Bär und spätestens nach paar Tagen liegt der ein oder andere neben dem Becken weil er vor lauter stress die Oberfläche nicht sehen konnte und raus gehüpft ist...

Macht also schon Sinn , ausserdem kann man wie gesagt nachts noch beobachten was im Aquarium vor sich geht...

Der Film "Findet Nemo" ist übrigens ein Film und dabei sollten wir das auch belassen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bringt die Fische nur durcheinander. Lass es dunkel und dann gut! Denn selbst, wenn das Licht am Aquarium aus geht, ist es ja immer noch recht hell für die Fische, von der Umgebungsbeleuchtung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Auratus
11.10.2011, 20:54

solche Lampen werden extra für Aquarien gebaut , schalte ich meine aus springen die Fische mir nach paar Tagen ausm Wasser ... ;)

0

Die Realität sieht so aus, daß der Film Nemo ein Animationsfilm war :-)

Ich weiß nich welche Beckengröße du besitzt, denn evtl kann eine Röhre für das Tageslicht zu wenig sein. Abgesehen davon müßtest du dann für deine Idee noch eine Röhrenfassung installieren, was ein weiterer Stromkostenfaktor wäre, der sicher nicht zu Verachten ist. Doch überlege mal richtig: Die meißten Süßwasserfische kommen in Regionen vor die von Wäldern eingesäumt sind und Mondlicht nur kurz ins Wasser fällt. Um deine Fische auch Nachts zu beobachten zu können, reicht dein normales Zimmerlicht sicher aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?