Riesen Hummel Nest im Garten Wollen die mich angreifen?

10 Antworten

Noch sind die Hummeln am Anfang. Maximal dürfte winzigen Hummeln fliegen die Große ist die Gründerin des Nestes.

Hummel sind eher feige. Sie beißen kratzen eher, denn ein Stich in ein Säugetier bedeutet den sicheren Tot für diese Tiere. Das Nest von Hummeln und Bienen summt erst auf, wenn eine Bedrohung kommt. Die meisten Tiere erkennen diese Drohung und machen sich aus dem Staub.

Die wenigsten Menschen haben die geringste Ahnung was eine Hummel, Biene, Wespe ist. Noch können sie diese Arten in unterscheiden. Sie erschlagen selbst Schmetterlinge die sich als Hornisse tarnen, damit sie keiner frisst. Oder Fliegen die sich als Bienen, Wespen oder Hummeln ausgeben/ verkleiden.

Sie haben kein Wissen über über Solitärbienen oder Wespen.

Das sehen wir immer wieder in unserem Imkerverein. Da gibt es Geschichten, die darf man wirklich keinem erzählen.

Ein Bild wäre hilfreich um das Insekt zu bestimmen. Insekten kann man auch gut mit dem Internet bestimmen.

Suche mal nach dem Film: Königin für einen Sommer

Falls es so aussieht wie auf meinem Bildchen oben, dann ist sie was besonderes. Es ist die Blaue Holzbiene, eine von vielen einzel lebenden Solitärbienen.

Woher ich das weiß:Hobby

wie schon in den anderen Antworten steht

  • Hummeln sind im allgemeinen sehr friedlich
  • das hat aber Grenzen, wenn Du das Nest bedrohst (oder sie das befürchten)

zu Deiner Frage noch wegen den kleinen Hummeln: bei allen völkerbildenden Hummelarten ist es so dass zuerst die Königin ein kleines Nest baut und die ersten Arbeiterinnen selbst großzieht. Da sie das alleine machen muss, sind die alle etwas kleiner, helfen dann aber bei den weiteren Arbeiten mit, sodass es von ein und derselben Art übers Jahr verschiedenen Größen gibt:

  • im Frühling sieht man die größten Hummeln, das sind die Königinnen
  • dann kommen sehr kleine Hummeln
  • den Rest des Jahres hat man die "normalgroßen" Hummeln

Unterscheiden kann man die Arten am einfachsten anhand der Streifenfolge/farbe: siehe z. B. https://shop.natur-im-bild.com/media/image/thumbnail/144-12534e3e96ec42f_720x600.jpg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hummeln sind von allen Bienenähnlichen Insekten die friedlichsten. Sie können nicht einmal aus eigener Kraft stechen (nur wenn man sie drückt, können sie den Stachen ausfahren), aber das bedeutet nicht dass sie nicht versuchen würden ihr Nest zu verteidigen.

Wie du gesehen hast, reicht es so zu tun als würden sie angreifen um potentielle Gefahren zu verjagen.

Suche mal im Internet nach dem Aussehen der Hummeln und dem Aussehen des Nests, so kannst du ihre Art genauer bestimmen und über sie recherchieren.

Hummel sind inder Tat friedliche Insekten die dich niemals ohne Grund (z.B. weil du kurz ins Nest schaust) angreifen werden, sie "schauen" halt mal was ihnen da die Sonne raubt. Zudem müssen sie sich auf dem Boden abstützen um zu steche, was es ihnen eigentlich unmöglich machen sollte dich irgend wie zu stechen, ausser natürlich du setzt dich auf sie drauf.

Hummeln stehen unter Naturschutz. Lass sie einfach in Ruhe, die tun dir nix.

Klar "drohen" sie, wenn man ihnen (dem Nest) zu nahe kommt....aber aggressiv sind sie nicht.

Halte einfach etwas Abstand und freue dich, dass du aktiv etwas für den Erhalt dieser Insektenart tun kannst: Du gönnst ihnen den Nistplatz.

Was möchtest Du wissen?