Richter bewerten unfair?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie heisst es so schön: "Neid ist auch eine Form der Anerkennung."

Mal ganz ehrlich - wenn man immer versucht, es jedem und allen recht zu machen, wird es einen komplett zerreissen, weil das nämlich unmöglich ist. Zum einen sind Deine Eltern als Sponsoren heiß begehrt - denn ohne Sponsoren sind Reitturniere heutzutage überhaupt nicht möglich. Und zum anderen -obwohl man das Engagement deiner Eltern überaus schätzt und nötig hat- neiden viele ihnen ihren vermutlich guten Lebensstandard. Und Neid ist leider ein komplett destruktiver und absolut unschöner Lebensbegleiter, der weder logisch noch hilfreich ist. Und so kommt es dann zu solch blöden Geschichten.

Gerade im Reitsport klaffen eklatante Unterschiede. Hochtalentierte Reiter sitzen mitunter auf wenig talentierten Reitbeteiligungen, weil sie sich selber kein entsprechendes eigenes Pferd leisten können und schieben Frust. Oder untalentierte Reiter, die glauben, dass sie wahnsinnig gut sind und dass nur der fehlende teure Unterricht, den sie sich nicht leisten können, die zukünftige Olympiateilnahme verhindert. Und natürlich noch zig andere Spezies der Gattung Reiter, die - je nach eigenem Charakter und Frustpegel- gönnen können oder neidisch sind. Denen allen kannst Du es niemals gleichzeitig recht machen.

Entweder sie neiden Dir Dein qualitativ gutes Pferd und Deine Möglichkeiten trittst Du an. Oder sie regen sch darüber auf, dass Du es wohl nicht nötig hast Deinen faulen Hintern für so etwas zu bewegen, trittst Du nicht an.

Richterurteile sind immer auch geprägt von Subjektivität. Ich kenne viele Richter und bin sehr oft bei den Urteilsfindungen dabei und kann Dir versichern, dass nur wenige sich auch nur den Anschein von Objektivität geben. Die meisten haben gewisse Vorlieben und Abneigungen und die fließen auch bei den Urteilen mit ein. Allein schon deshalb kann es am Ende nie so zugehen, dass jeder glücklich mit dem ist, was er auf dem Turnier an Noten bekommt. Es wird Leute geben, die bestimmte Noten für nicht gerechtfertigt halten, weil sie ihren persönlichen Liebling besser fanden oder einen anderen, besser bewerteten Reiter nicht leiden können - warum auch immer.

Mach Dich frei davon, jedem gefallen zu wollen. Das klappt so oder so nicht. Wenn Du Spaß an Turnieren hast, dann nimm teil. Geredet wird so oder so, weil Deine Familie anscheinend engagiert und im Fokus ist. Entweder reden sie WEIL du mitmachst, oder sie reden weil Du NICHT mitmachst. Benimm Dich ordentlich, sei nicht arrogant und überheblich, gib Dir Mühe und Dein Bestes und sieh über Neider und blödes Gerede hinweg. Besinne Dich auf Deine echten Freunde und freu Dich, dass das Leben Dir Chancen bietet.

Herzlichen Dank - ich freue mich immer sehr, wenn ich ein wenig hab helfen können. Und Dir wünsche ich, dass Du Dir die immer gleichen Zickereien an einem Reitstall einfach nicht so zu Herzen nimmst und Dir immer vor Augen hältst, dass wenn andere sich charakterlich nicht einwandfrei zeigen, Du es ihnen ja nicht mit gleicher Münze heimzahlen muss. Liebe Grüße von Sally

1

Neid ist ein übler Geselle, ist leider so. Das Verhalten deiner Stallkollegen/innen ist dir ggü natürlich blöd. Wenn sie ein Problem mit den Bewertungen sehen u. sich da unfair behandelt fühlen, dann sollten sie das bei den Richtern/Veranstalter ansprechen - nicht bei dir. Du könntest ihnen ggü auch durchaus kundtun, dass dich ihr Verhalten verletzt, evtl. denken sie da dann mal drüber nach. Vllt solltest du auch tatsächlich am Sa nicht reiten, denn dann bist du als Ausrede raus, wenn es nicht läuft.

Andererseits ist die Situation natürlich trotzdem ein bisschen prekär. Ob die Tochter vom Sponsor tatsächlich genauso neutral bewertet wird wie alle anderen, ist die Frage. Wofür du ja nun aber auch nichts kannst.

Und das Pferd deiner Mama reitest halt nächstes Mal einfach selber ab oder nimmst halt nur mit deinem Pony teil.

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

Meine Mutter meinte ich soll trotzdem reiten und nicht auf die hören. Aber ich habe keine Lust, dass die dann wieder reden.

0
@Shiraunddati

Sonst sagen die ja sowas auch nicht. Und mein Vater sagte, dass er dann nächstes Jahr nicht mehr Sponsoring macht, wollte er ja dieses Jahr eh nicht, aber dann gibt es das Turnier dann nicht mehr, wenn die keinen neuen Sponsor finden. Und dass will ich auch nicht weil Dan sagen die bestimmt, dass das alles nur wegen mir sei.

0
@Shiraunddati

Nochmal versuchen, mit ihnen zu reden u. das zu erklären. Zusammen mit deiner Mutter? Oder würde es das nur schlimmer machen? Und wer weiß, was bis nächstes Jahr ist, da haben sich hfftl alle wieder eingekriegt...

0
@Hjalti

Meine Mutter redet denke ich nochmal mit denen

0

Hört sich für mich so an, als wären sie einfach nur neidisch, warum auch immer. Und ich bin mir fast sicher, dass solche Leute schon desöfteren hinter deinem Rücken über das Thema gesprochen - oder sagen wir es wie es ist: gelästert - haben.

Neid gibt es immer und überall. Das mag jetzt dämlich klingen, aber da muss man wirklich drüberstehen und sowas am besten gekonnt ignorieren. Oder man spricht diejenigen direkt darauf an.

Ich finde es so schade, dass man sich nichts mehr gönnen kann. Da braucht man ja nur mal bei gewissen Pferdeaccounts auf Instagram oder in Facebook-Gruppen die Kommentare/Postings lesen... da wird einem teilweise schlecht. Was sich manche rausnehmen ist echt erschreckend. Oft sind das auch Kinder (13-14 J.), die definitiv nicht die Ahnung und Erfahrung haben, solche Kommentare zu verfassen.

Dass dein Vater der Hauptsponsor des Turniers ist, mag natürlich für viele ein Grund zum Aufschreien sein - aber wer sagt denn, dass du nur deshalb gut bewertet wurdest? Kann natürlich sein, aber deshalb zu sagen du könntest nicht reiten und dein Pony würde alles alleine machen ist schon etwas weit gegriffen.

Warum die das machen weiß ich nicht. Eins weiß ich aber: ich halte mich grundsätzlich von solchen Leuten fern. Wenn mich jemand nicht mag, dann mag er mich nicht. Was ich nicht mag, sind Leute die sich nur zu mehreren oder hinter dem Rücken trauen, etwas über mich, mein Pferd etc. zu sagen. Wer ein Problem hat, soll es doch einfach direkt raus sagen und nicht irgendwie warten bis es über 5 Ecken bei der "Zielperson" angekommen ist.

Einfach drüberstehen, dein Ding machen und gut ist. Lass dich von solchen Leuten nicht runterziehen oder verunsichern :-)

Mach dir keine sorgen, Neider wird es immer geben - egal ob am Stall oder in der Schule oder im Arbeitsleben. Das beste ist dies zu ignorieren und einfach weiterzumachen.

Ja, nur versteh ich nicht warum die so sind. Sonst sagen die sowas auch nie

0
@Shiraunddati

Weil sie ganz einfach Neidisch sind. Neid bringt oft den wahren Charakter in Menschen zum vorschein.

2
@Shiraunddati

Und das wiederum glaube ich jetzt nicht. War halt jetzt mal dir ins Gesicht gesagt, aber die haben sicher schon (öfter?) hinter deinem Rücken da drüber geredet, sonst wären die ja nicht gleich in trauter Einigkeit zu mehreren auf dich zugekommen u. hätten dir auch an den Kopf geschmissen, du kannst nicht reiten, Pony macht eh alles alleine, usw.

1

Alle Wettkämpfe, bei denen man nichts genaues messen kann, sind "unfair".

Meine Tochter hat in einem landesweiten Wettkampf einmal den 17. Platz belegt.

Nach Einspruch ihrer Trainerinnen wurden die Wertungen nochmals nachgerechnet. Bei ihr hatte man glatt ein Gerät von vieren vergessen. Fakt war, dass sie dass sie mit 0,1 Pkt Zweite geworden ist.

Leider waren die Pokale und die Siegerehrung schon vorbei.

Sie steht jetzt nur in den Siegerlisten...

Also lebe mit den Bewertungen oder such dir einen anderen Sport

Ich kann damit ja leben, aber die anderen nicht

2
@Shiraunddati

DESHALB reiten so viele Leute KEINE Dressur mehr....

Ich kann's verstehen 😥

Und da ich nicht springreiten wollte, bin ich dann nur noch schownummern mitgeritten....

0

Lesen scheinst du nicht zu können.

0

Was möchtest Du wissen?