Reiten trotz zehbruchs?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sicher - ich würde nur einen weiten, aber festen Schuh anziehen und schauen,  dass der Zeh ausreichend fixiert ist, sodass nichts passieren kann. Bügel kann man auch weglassen, falls er stören sollte. Und wenn es nur eine gemütliche Schrittrunde im Gelände ist. 

Du willst gar nicht wissen, mit was für Verletzungen ich schon am Pferd gesessen bin. Wichtig ist meiner Meinung nach nur, dass man auf seinen eigenen Körper hört und die Gefahren realistisch einschätzen kann. Und im Idealfall bespricht man die Dinge vorher mit seinem Arzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dich spazieren tragen lassen sollte gehen. Ich hatte kürzlich auch so was. Allerdings der zweite Zeh, der kleine ist ja am Rande... :-/

Ich habe die etwas weiteren Winterreitschuhe angezogen, die ja auch mehr Schutz bieten. ( mahnt ja nix, wenn man mal Schweißfüße kriegt - immer noch besser, als dem Zeh anzurempeln)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise sollte so ein Zeh an den nächsten getaped werden. Dafür am besten blaues (oder so) Tape band aus der Apotheke holen und so 10cm davon in 4 dünne lange Streifen schneiden. Die dann unten beginnend um den Zeh legen sodass unten wo man drauf läuft das ganz gerade ist und oben aufm Fuß sich die Enden wie bei einem V odwr X kreuzen. Das dann mit allen 4 Streifen machen indem man sie immdr leicht überlappen lässt und sich so hocharbeiter.
Hoffe du verstehst wie ich das meine.
Dann nen fesren Schuh an und das geht :) mach das ruhig 14-30 Tage so mit dem zusammentapen, dann wächst das wieder ordentlich zusammen. Nur gaaanz wichtig, nach 14 Tagen dass da beim täglichen Wechseln die Gelenke in beiden eingepackten Zehen mal bewegt werden. Bei dem gesunden am besten jeden Tag mit den fingern etwas knicken und strecken damir da nichts steif wird ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loucyxxxo
10.06.2016, 22:42

Danke für deine Antwort ;)

0
Kommentar von HihihiMeee
10.06.2016, 22:43

kein Ding, kenne das selbst mit den gebrochenen Zehen habe das leider häufiger mal ;)

0

Die Entscheidung liegt bei dir... 

Wenn du das Gefühl hast es ginge dann tue es und sonst longierst du dein Pferd eben. 

Wenn der du das nächste mal so etwas hast dann frag besser gleich den Arzt ob du das darfst. 

Zum Pferd gehen kannst du ja trotz dem. 

Kannst ja auch ne Freundin fragen oder ein Freund ob er für dich dein Pferd reitet ->Sicherheit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat dein Arzt nichts dazu gesagt? o.O

Du kannst es ja mal probieren (ich weiß nicht wie weh ein Bruch tut, hatte noch nie einen) aber wenn es zu schmerzhaft ist, dann lass es! Sonst heilt der nicht. Dann muss dein Pferd halt von jemandem dem du vertraust eine Runde spazieren geführt oder geritten werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was hat den dein Arzt gesagt? du musst das selber entscheiden aber das Risiko das du irgendwie falsch abspringst und es nur schlimmer machst ist schon hoch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

reiten sollte kein Problem sein, wenns im Steigbügel weh tut, dann reite einfach ohne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sicher. Sei nicht so ein Weichei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loucyxxxo
10.06.2016, 15:56

Haha ok 😂

0

Was möchtest Du wissen?