Rede mir ständig Sachen/Probleme ein. Bitte helft mir!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bekam meine erste Freundin, da war ich 17. Mein Leben war bis dahin geprägt von meiner Außenseiterrolle in der Schule und auch nicht einfachen Verhältnissen daheim, man kann sagen: geprägt von Einsamkeit. Als ich meine erste Freundin hatte, habe ich Kontakte zu Klassenkameraden auch komplett vernachlässigt. Und das in einer Zeit, in der ich 2 Jahre davor in ne neue Klasse kam und mich das erste Mal richtig in einer Klasse wohl gefühlt habe. Nach 2 Jahren war die Beziehung kaputt - und ich allein.

Mit meiner Ex führte ich eine Fernbeziehung, getrennt durch 100 KM und einen Altersunterschied von 5-6 Jahren. Eine Fernbeziehung mit einem Mädchen, dessen Familie aus dem Vietnam stammt und sehr konservativ und streng ist, uns die Beziehung verboten hat. Eine Beziehung die 10 Monate Bestand hatte, 10 Monate ALLES heimlich - sogar das Telefonieren - und nur jedes 2te WE haben wir uns sehen können - wenn sie es heimlich hinbekommen hat...

Was die Beziehungen beide gemeinsam haben: nach beiden Enden war ich komplett allein und hatte keine Sau, die mir aufgeholfen hatte - und das waren 2 einschneidende Erlebnisse, bei denen ich mir gar wünschte ich wäre nie hier gewesen - und keiner war da - wirklich keiner, egal wie sehr ich gebettelt hab, gehofft und gewartet hab, egal wie viel ich weinte und wie sehr es schmerzte..

Heute in meiner jetzigen Beziehung, die es seit 1 Jahr und 10 Monaten gibt fühle ich mich so wohl und zuhause bei ihr. Aber es gab Momente, da wollte ich alles hinschmeißen, von der Vergangenheit eingeholt (Familie, Minderwertigkeitsgefühle, Unsicherheit über die eigene Zukunft - allgmein und beruflich) - ich saß Monate nur daheim - ob bei Regen oder bei geilem Wetter - hab mich daheim eingesperrt und bin vor mich hin vegetiert, wollte nicht mehr..

Warum erzähle ich dir das alles?? Weil es mir seit etwa 2 Wochen besser geht von einem auf den anderen Tag und ich weis nicht wirklich warum - aber auf einmal ist mir ne Last von den Schultern gefallen und ich schätze Momente mit meiner Freundin so unendlich - sie ist mit meiner Mutter zusammen das Wertvollste in meinem Leben weil das einzige was ich hab - ok meine Tante mitsamt Cousin und Cousin - den Rest der tollen "Familie" kannst in die Tonne treten - scheinheiliges Getue und mehr nich :) aber ich kack da jetz drauf, lebe und genieße mein Leben mit den Menschen, die mir nahe und wichtig sind - denn: das Leben ist das wertvollste Geschenk überhaupt!!

Was ich dir sagen will: Man kann sich auch alles schlecht- und alles einreden - du hast ein glückliches Leben - sieh das endlich mal und schätze es!! Du liebst ihn, er liebt dich - nur das zählt!! Wie lange das weis keiner - nur: jeder traurige Tag ist ein verschwendeter - du scheinst alles zu haben - nimm es dir bitte nicht selbst!!

Chill dein Herz :)

Danke, hast mir sehr geholfen :)

0

Du machst dir einfach zuu viele Gedanken um alles, und das führt dazu, dass du skeptisch und verzweifelt bist.

Versuch vielleicht wieder Freundschaften aufzubauen und mit anderen Leuten etwas zu unternehmen, such dir ein neues Hobby oder melde dich in irgendeinem Verein an,...

PS: Was ist so schlimm dran, lesbisch zu sein ? ;) Ist genauso "normal" wie Heterosexualität. Es wird halt immer primitive Menschen auf der Welt geben, die es als Krankheit halten. Einfach ignorieren...

0

Meine Mutter denkt ich bin lesbisch. Wie kann ich sie vom Gegenteil überzeugen?

Seit mehreren Monaten denkt meine Mutter dass ich lesbisch bin. Ich weiß nicht wie sie darauf gekommen ist. Ich habe derzeit keinen Freund aber trotzdem die meisten meiner Freundinnen sind ebenfalls single. Ich hab auch mit ihr schon oft geredet und ihr klar und deutlich gesagt das ich nicht lesbsich bin (hat nichts geholfen). Natürlich ist lesbisch zu sein nichts schlimmes aber egal mit welchen Mädchen ich mich unterhalte denkt sie da läuft was. Wie kann ich sie vom Gegenteil überzeugen?

...zur Frage

Verunsichert, pubertät, lesbisch?

hallo erstmal,

seit einigen Monaten habe ich die Gedanken das ich lesbisch sein könnte.

ich bin 14/w und war noch nie verliebt. ich gehe auf eine Mädchenschule deswegen kenne ich nicht all zu viele jungs. Immer wenn ein junge mit mir zusammen sein will blocke ich ab aber ich weiß nícht warum. aber jetzt mal zu meinem richtigen Problem: seit einiger zeit habe ich das Problem dass ich sehr viel darüber nachdenke ob ich lesbisch sein könnte, denn ich habe viel mehr Freundinnen als freunde und alle anderen in meinem alter haben voll viel mit jungs zu tun. ich habe einige Freundinnen aber denke nicht dass ich in irgendeine von denen verliebt bin oder ähnliches, allerdings weiß ich nicht ob ich mir selbst glauben kann. ausschlaggebend war dass ich geträumt habe wie ich mit einer dieser Freundinnen rumgemacht habe, hat das was zu bedeuten? immer wenn ich darüber nachdenke ob ich auf Frauen stehe blocke ich ab oder denke mir ´nein, ich stehe auf jungs´. ich weiß selber nicht ob ich mich selbst damit belüge oder nicht. ich habe angst dass ich lesbisch sein könnte, obwohl das ja nichts schlimmes ist. ich finde es gibt mehr hübsche Frauen als Männer auf dieser welt, macht mich das lesbisch? außerdem schaue ich manchen Mädchen in den ausschnitt und so... aber dass mache ich nicht unbedingt weil es mir gefällt. ich bin sehr verwirrt und weiß nicht was ich denken soll. aber ich denke dass das an der Pubertät liegt, oder? ich finde keinen jungen so richtig hübsch oder würde mir wünschen dass ich mit ihn zusammen komme. allerdings kann ich mir eine Beziehung mit einer frau gar nicht vorstellen auch im späteren leben nicht, oder doch? ich weiß nicht was ich denken soll. vielleicht wisst ihr ja was mit mit los ist? Danke

...zur Frage

Könnte es sein dass ich lesbisch bin?

Hi ! Es ist mir echt peinlich hier so eine Frage zu stellen aber ich weiß nicht wen ich sonst fragen soll . Also : Ich habe bis jetzt nur Freundinnen gehabt und nie Freunde .
Es ist nicht so dass ich jetzt weiß das ich in ein Mädchen verliebt bin aber irgendwie habe ich das Gefühl das ich generell auf Mädchen stehen könnte . Ich sage auch schon mein ganzes Leben dass ich keinen Freund haben möchte . Ich hatte aber auch noch nie einen. Es ist irgendwie alles gerade so komplitziert weil ich Angst habe das in meiner Klasse manche denken könnten das ich Lesbisch bin weil ich dauernd meine Beste Freundin umarme. Und nur Zeit mit ihr verbringe
Ich weiß nicht was ich machen soll 😭
Ich möchte Ihnen gerne klar machen das ich nicht lesbisch bin weil es so viel einfacher wäre aber ich weiß es ja selbst nicht

...zur Frage

Bin ich lesbisch oder ist es (hoffentlich) nur eine Phase?

Hallo, Ich weiblich/13 hatte schon vor ca. 3 Monaten so eine phase wo ich dachte, dass ich lesbisch wäre. Doch das hat sich schnell wieder gelegt, denn ich hatte mich in einen Jungen verliebt. Und eigentlich liebe ich ihn immer noch, nur es läuft einfach nicht. Jetzt kam mir einfach von heute auf Morgen wieder der Gedanke, was ist wenn ich lesbisch bin. Es gibt keinen Grund warum ich plötzlich wieder diesen Gedanken habe... er ist einfach da und macht mir Angst, denn ich WILL eine Beziehung mit einem JUNGEN und NICHT mit einem MÄDCHEN!! Trotzdem achte ich nun, extrem auf Mädchen, stell mir vor wie es wäre mit einer zusammen zu sein und mir wird schlecht, wenn ich an irgenndein Mädchen denke. Es sind so zu sagen Zwangsgedanken. Sind die Gedanken da, weil ich lesbisch bin oder weil ich gerade in der Pubertät bin und verzweifelt, da es mit dem Jungen nicht läuft?

...zur Frage

Ich bin mir nicht sicher ...bin ich lesbisch?

Hey ich habe schon öfters darüber nachgedacht ob ich vielleicht bi oder lesbisch bin... Ich bin letzten Sommer auf eine neue Schule gekommen, meine schwester meinte ...vielleicht find ich dort ja einen freund...manche Jungs der schule sind nett,aber mehr nicht. Dann ist da dieses Mädchen, sie geht in die Nachbarsklasse und wir haben ein fach zusammen... Jedes mal wenn ich sie sehe muss ich ihr hinterhergucken und habe das gefühl ich habe mich in sie verliebt.

Ich denke öfters mal daran ... Ob ich eine mir eine beziehung mit einem mädchen vorstellen könnte ....und irgenwie schon.

Ich war schon öfters in Jungs verliebt...aber wenn ich sie sehe werde ich echt nervös....

Bin ich vielleicht lesbisch? Das problem ist nur ...das ich bis jetzt niemandem davon erzählt habe weil ich mir nicht sicher bin :(

...zur Frage

Traum verwirrt mich?

Erstmal vorab, ich bin ein Mädchen und bisexuell. Vor ca. 4 Monaten hatte ich Gefühle für ein Mädchen aus meiner Klasse. Das hielt aber nicht lange an und richtig verliebt war ich auch nicht. Seit die Schule wieder angefangen hat, vor 2 Monaten, bin ich unsterblich in ekn anderes Mädchen verliebt. Da weiß ich, dass es wirklich liebe ist. Ich hatte noch nie so starke Gefühle für jemanden. Jedenfalls hatte ich vor 2 Tagen einen Traum, über den ich immer noch den ganzen Tag nachdenken muss. Ich war in der Schule und dann kam auf einmal das 1. Mädchen, von dem ich euch erzählt habe, zu mir und küsste mich 2 mal auf den Mund mit den Worten: "Weil du es bist." (ich weiß, dass sie lesbisch ist) Danach bin ich sofort aufgewacht. Der Traum hat mich schon ziemlich verwirrt. Wieso träume ich von ihr, wenn ich das andere Mädchen liebe? Denkt ihr, dass hat irgendeine Bedeutung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?