Rede halten über Glaube?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast Dir für Deinen Redebeitrag ein heikles Thema ausgesucht, wie Du vielleicht schon an etlichen hier platzierten Antworten gesehen hast. Dafür hast Du schon mal meinen Respekt.

Du hast recht, wenn Du in Deiner Rede Argumente sparsam einsetzen willst. Ich vermute, Deine Rede soll in die Richtung gehen "Warum ich glaube..." Gläubige Menschen wissen in der Regel selbst, dass es viele Argumente gibt, die gegen den Glauben sprechen. Mit Fakten kann mah Skeptiker nicht überzeugen, weil diese dünn gesäht sind. Schließlich heißt es zurecht "Glauben" und nicht "Wissen".

Du kannst schreiben, dass Du Dich mit Deinem Glauben wohl fühlst, dass er Dir vielleicht Ruhe und Sicherheit schenkt, was Ängste angeht (Krankheit, Tod, Leben nach den Tod), dass Du Dich geborgen fühlst, in der Gemeinschaft mit anderen Gläubigen, dass Du die Werte teilst, für die Dein Glaube steht, etc. Du solltest aber vielleicht auch Zweifel erwähnen, die Du vielleicht hast...

Im Ganzen musst Du Dich aber fragen, wieviel von Deiner Persönlichkeit Du in dieser Rede offenbaren willst. Du tust dies vor Deinen Mitschülern, die Dich darauf hin vielleicht hänseln mögen. Bei z. B. einer politischen Rede wäre das weniger zu befürchten.

Ich weiß, ich habe bewusst dieses Thema gewählt, da ich auf die Reaktion gespannt bin, aber auch weil dies eine gute Gelegenheit ist, anderen von Gott zu erzählen... Aber ja danke, endlich mal eine vernünftige Antwort.

0

Welche Punkte müssen denn unbedingt drinnen sein, da dieses Thema sehr umfassend ist?

Na als erstes musst du erwähnen, dass es keinen Gott gibt, sondern es nur Bücher gibt die das behaupten und die Bibel ein Buch davon ist.

Wie soll ich anfangen?

Am besten mit der Aussage, dass das Christentum nur ein Märchen von vielen ist, welches sich die Menschen ausgedacht haben.

Unnötig.

0
@Omnivore13

Lass dich von diesem Hetzer nicht verunsichern..der will dir eigtl. gar nicht helfen sondern nur über deine Religion abkotzen...

1
@kyseli

Falsch. Ich möchte objektiv erwähnen, dass es keinen Gott gibt!

0
Ich hatte eigentlich vor weniger Argumente zu benutzen,
sondern eher persönliche Erfahrungen,

Wie geht das ? Du hast diese Erfahrungen nicht. Wie sollen dann einzelne Aussagen darüber hier irgendwie relevant sein ?

da ich Christ bin...an.... Gott der Christen.... 

Wenn nicht aus "Erfahrung", dann doch deine Begründung dafür.
Dies wird die Zuhörer mehr interessieren als irgendein "Ego-Trip" religiöser Befindlichkeit von irgendeinem hier - der wirklich nicht bringt.
Du hast dir das Thema gewählt, also mach dir auch ein bisschen Mühe.

Ich verstehe deine Antwort nicht. Ich möchte veranschaulichen dass einem der Glaube etwas bringt, das etwas dran ist, ja das Gott immernoch real ist und dass anhand von persönlichen Erfahrungen wie Heilungen etc... Also was meinst du?

1
@Adihasch
Welche Punkte müssen denn unbedingt drinnen sein

das passt nicht zu

Ich verstehe deine Antwort nicht.
..und dass anhand von persönlichen Erfahrungen

Ansonsten ist meine Aussage doch deutlich genug.
Es besteht wenig Interesse an "Glaubensaussagen" wie sie auch missionierende Sekten benutzen.
Gib was von dir, was (eventuell) sogar nachvollziehbar ist.

0

Darf man als Christ sein Geld zur Bank bringen?

Das Christentum verbietet ja Zinsen und eigentlich dürfen Christen nicht in Banken arbeiten. Siehe Gleichnis von Jesus und den Händlern.

Jedenfalls darf ich als Christ mein Geld denn zur Bank bringen? Ich arbeite ja da nicht dann.

...zur Frage

Kann man über eine Stadt eine Rede halten?

... oder ist es dann ein Vortrag?

...zur Frage

Überzeugen (Christentum)?

Hallo,

ich bin ein Christ und ich weiß nicht ob einige Familirnmitglieder auch "echte" Christen sind. Ich weiß nicht ob ich es bin?

Aber soll ich meine Familienmitglieder versuchen zu überzeugen das sie echte Christen sein sollen? Ich weiß nicht, aber irgendwie möchte ich mit Ihnen darüber nicht reden, aber ich möchte aber das Sie in den himmel kommen.

Was soll ich tun? 

P.S. Bitte nur ehrliche, ernstgemeinte Antworten.

...zur Frage

Rede halten bei Konfirmation?

Habe morgen meine Konfirmation und meine Frage: Muss man beim oder vor dem Essen eine kleine Rede halten ? danke

...zur Frage

War Hitler Christ?

Ja, er war Mitglied der katholischen Kirche, vermutlich wurde er dort hineingeboren.

Aber reicht das aus, um sich Christ nennen zu dürfen?

– Ermorden Christen Millionen Menschen? Noch dazu Juden? Wo doch Jesus selbst Jude war?

– Ist man Christ, wenn man behauptet, Gottes Willen zu tun?

– Äußern sich Christen derart abfällig über das Christentum, wie Hitler es tat?

– Deckt sich Hitlers Reden und Tun mit den Lehren Jesu im Neuen Testament?

Ich freue mich auf eure Antworten und Einschätzungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?