Rasen säen: Was beachten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vor der Aussaat sollte der Grund völlig von Unkraut/Wildkräutern befreit sein. Hier sollte, je nach Größe der Fläche, entweder manuell oder mit einer Fräse gearbeitet werden. Das kannst du machen, sobald der Boden etwas abgetrocknet ist. Aussäen kannst du bereits, sobald in deiner Region keine Fröste mehr zu erwarten sind.

Hier kannst du dir gut einen Überblick verschaffen über deine Fragen zum Rasen:

http://www.gartenpflege-tipps.de/gartenarbeiten/rasen-anlegen-pflegen

Dankeschön:)

0

Wenn Du das Unkraut zuerst wirklich weghaben willst, so hilft nur Sterilisieren mit Dampf. Dazu musst Du aber zuerst eine landwirtschaftliche Genossenschaft oder eine Gärtnerei finden, die Dir einen Bodensterilisator vermietet. Es wird zwar behauptet, dass es mindestens 20 Grad Celsius braucht, damit der Rasen keimen kann - Berufsgärtner säen hier aber auch schon bei wesentlich tieferen Temperaturen erfolgreich an. Ist wahrscheinlich eine Frage der Rasenmischung.. Ich würde mich deshalb bei einem Fachgeschäft genauer erkundigen und dann nicht bei den Kosten sparen. Abdecken mit Vlies nach dem Säen half bei mir sehr gut. Schneller geht's natürlich mit Rollrasen - besonders wenn es sich um eine kleine Fläche handelt. Aber auch dort gilt: Je besser der Boden vorbereitet wird, desto besser gelingt das Vorhaben.

Ab welchem Monat kann man ungefähr anfangen Rasen zu säen?

Kommt darauf an in welcher Gegend Du wohnst.

Bei mir in Ostbrandenburg würde ich frühestens Anfang/Mitte April darüber nachdenken.

ich würde sagen dann wenn die Spatzen und anderes Viezeusch den Samen nicht weg fressen. ;) sonnst ist es egal. Außer Frost natürlich

0

Hallo FWSTU,

entferne vor der aussaat alle Unkräuter, Steine, Äste, Wurzelreste, die Du auf dem Stück, wo der Rasen angelegt werden soll. Erde umgraben, einebnen und planwalzen. Dann Rasensamen ausbringen (ggf. mit Sand vermischen) und festwalzen, Alles gut wässern und dann 8 wochen warten (aber ständig feucht halten). Dann kann erstmals gemäht werden.

Mehr Details, wie man einen Rasne neu anlegt, findest Du hier: http://www.selbst.de/garten-balkon-artikel/rasenpflege-pflanzenpflege/rasenpflege/richtig-rasen-anlegen-von-der-planung-bis-zur-aussaat-103338.html

Das Team von selbst.de

Unkraut raus reisen hilft nix, das komm immer und immer wieder.

Ich hab´s so gemacht:

  1. Unkraut mit der samt der Wurzel gezogen (aber ist nicht 100%)
  2. Schattenrasensamen gekauft (ist dunkler und sieht schöner aus bei Bewässerung)
  3. Düngen (kommt aber auch auf die Bodenbeschaffenheit an, sauer etc)
  4. Pflegen Pflegen.

Es gibt bestimmt 1000 Varianten wie man ein -Golf- oder - Englischen- Rasen herrichten kann. Es gibt viele Aspekte die man da beachten muss. Jede Erde ist anders, Steht der rasen in der Sonne? oder doch eher im Schatten und und und...

cu nabda

Quelle:

http://www.garten-freunde.com/rasen-saehen-so-gedeiht-die-neue-rasen-flaeche/4171

Abgenutzter Rasen, braune Stellen – nach dem Winter treten oft Rasen-Schäden zutage. Es muss aber nicht gleich eine neue Rasenfläche verlegt werden. Oft kann durch das Säen von Rasen die Grünfläche wieder in den ursprünglichen, ansehnlichen Zustand gebracht werden.

Wann Rasen säen?

Idealer Zeitpunkt sind die Monate April und Mai, gut geeignet ist außerdem der frühe Herbst. Damit wird die große Trockenheit im Sommer vermieden, zudem sollte sichergestellt sein, dass kein Frost-Einbruch das Gedeihen des Rasens behindert.

Eine neue Rasen-Fläche ansäen

Wenn Sie eine größere Rasen-Fläche neu ansäen wollen, ist auf eine ausreichend starke Humusschicht als Untergrund (mindestens 15-20 Zentimeter) zu achten, die eingerecht und eingeebnet wurde. Der planierte Boden sollte frei von Wurzeln, größeren Steinen und Unkräutern sein, bevor Sie beginnen, Rasen auszusähen. Eine Gartenwalze kann hier gute Dienste leisten. Ideal ist es, den Boden eine Woche vor Aussaat zu düngen. Achten Sie auch darauf, dass Sie ursprünglich sandige Böden mit Humus anreichern, umgekehrt können schwere Böden mit etwas Sand aufgelockert werden.

Diverse Rasen-Samen sind in Gärtnereien und Baumärkten erhältlich: Kalkulieren Sie die benötigte Menge, bedenken Sie die Rasenart (grobe, robuste Grasarten versus zarte Zierrasen-Arten) sowie die Preisunterschiede. Um den Rasensamen gleichmäßig zu verteilen eignet sich am besten ein Streuwagen (vor allem bei größeren Flächen). Achten Sie, darauf, dass der Wind den Samen nicht verbläst. Anschließend die ausgestreute Saat mit einem Trittbrett (bei kleineren Flächen) oder mit der Gartenwalze andrücken.

Nach dem Aussäen Boden feucht halten

Die frisch angesäte Rasen-Fläche muss nun konsequent gewässert und feucht gehalten werden (bei Trockenheit ist der Einsatz eines Rasensprengers sinnvoll). Vermeiden Sie aber Überschwemmungen und Pfützenbildung. Anschließend werden nach ein bis zwei Wochen die ersten Grashalme sprießen. Mit dem ersten Mähen erst beginnen, wenn das Gras ca. acht Zentimeter lang ist. Nicht zu kurz mähen, damit der Rasen einerseits kräftiger wird, andererseits sich nach dem Mähen wieder erholen kann. Gerade bei Trockenheit kann ein zu kurz gemähter Rasen schnell verbrennen.

Idealerweise wird der Rasen ein bis zwei Mal im Jahr gedüngt (Frühling und Herbst) und durch Vertikutieren oder Abrechen von Moos und Filz befreit und damit ausreichend belüftet. So legen Sie die Grundlage für einen satten und gesunden Rasen in Ihrem Garten – über das ganze Jahr.

kauf dir so ein unkrautzieher (heißt glaub ich so) und entferne sie so damit;)

Was möchtest Du wissen?