Die kann sicher bedenkenlos eingekürzt werden.sollte es sich um eine einmal blühende handeln, wird es mit dem Blütenflor nächstes Jahr halt etwas spärlich.

Bedenke aber: wenn du jetzt stark schneidest, regst du den Wuchs an. Das neue Holz kann bis zum Wintereinbruch nicht mehr aushärten. Schneid also lieber nur das Gröbste weg, das gegen die Hauswand klopft und mach den eigentlichen Schnitt im Frühjahr.

...zur Antwort

Der JR ist ein Terrier, wie du weißt. Also: wenn er die "Erde" schon in seinem Namen führt, kannst du getrost davon ausgehen, dass er buddelt. Terrier jagen in Höhlen und Gängen, eben unter der Erde.

Gut beobachten und bei jedem Buddelversuch zurückpfeifen und mit anderem Spiel ablenken.

Ich hab das mit meinem Boxer-Staff-Mix auch durchgemacht. Der Hartnäckigere gewinnt :-)

...zur Antwort

Der steht zu sonnig und wurde wohl auch über die Blätter gegossen. Such ihm ein schattigeres Plätzchen und gieße nur den Wurzelbereich, nicht die Blätter.

...zur Antwort

Das ist Sternrußtau, wie schon gesagt wurde. Der Pilz ist bodenbürtig, d.h. er überwintert im Boden und kommt immer wieder, wenn du nicht akkribisch bist in puncto Laub aufsammeln.

Es gibt Mittel zum Aufbringen. Vorsorglich solltest du darauf achten, dass das Laub beim Gießen nicht nass wird bzw. schnell wieder abtrocknen kann, d.h. der Standort gut durchlüftet ist.

...zur Antwort

Die hat auf jeden Fall mal Mehltau, da siean diesem Standort nicht genügend durchlüftet wird. Dann hat sie mit frischer Rosenerde + Langzeitdünger zuviel Dünger.

Wie verhält es sich mit deinem Feuchtigkeitsmesser? Wo misst der? Rosenwurzeln wollen nicht im Wasser stehen, sonst faulen sie ab und können die Pflanze nicht mehr ernähren.

...zur Antwort

Das ist ne Blaubeere, der der Boden nicht sauer genug ist.

Ich weiß nicht, was ihr an diesen domestizierten Blaubeeren findet. Die schmecken doch nur nach Wasser. Richtig lecker sind nur die wild wachsenden.

...zur Antwort

Clematis sind vom Ursprung her Waldbewohner.

C. im Töpfchen auf der Fensterbank ziehen zu wollen ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Diese Gewächse wurzeln tief und brauchen einen mindestens 60 cm tiefen Kübel und jede Menge frische Luft.

...zur Antwort

Der Wildtrieb sollte gerissen, nicht abgeschnitten werden. Auf Schnitt reagiert die Rose mit verstärktem Wachstum.

...zur Antwort

Ich kann dir nur zu Brennnessel-Mulch raten.

https://www.gartenjournal.net/brennessel-mulch

...zur Antwort
  • Hast du die Wurzeln vor dem Einpflanzen angeschnitten, damit ihre Tätigkeit angeregt wird?
  • ordentlich eingeschlämmt?
  • hast du die Triebe angehäufelt? Das ist natürlich nötig, damit sie nicht vertrocknen, bevor die Wurzeln in der Lage sind, sie zu versorgen.

Falls das alles nicht geschehen sein sollte, kann wohl nur noch ein Wunder helfen.

Ansonsten warte noch ab. Wenn noch Leben in den Trieben ist, kann`s noch werden.

...zur Antwort

Für Kräutererde ist sie zu gehaltvoll, die Jungpflanzen würden verbrennen. Mit anderer Erde mischen oder als dünne Schicht ins Beet und oberflächlich einharken.

...zur Antwort

Mir scheint, du hast viel zu viele Fische in dem Teich. Wenn der Besatz zu hoch ist, kriegst du die Algenblüte nicht in den Griff. Vermutlich verwendest du auch zu viel Fischfutter. Das bringt Eintrag. Dazu kommt dann noch der Kot der Tiere.

Wenn du das Algenwachstum in den Griff bekommen willst, reduziere den Fischbestand und arbeite mit Teichbakterien. Außerdem brachst du eine ordentliche Teichbepflanzung.

Es gibt gute Teichforen, die dir wertvolle Tipps geben können.

...zur Antwort

Das kann ich in diesem Fall schon verstehen. Bei Bambus ist Vorsicht geboten, viele Sorten breiten sich aus wie verrückt. Wie es aussieht, steht er ohnehin zu dicht an der Grenze. Ich hoffe, du hast eine Rhizomensperre eingebaut.

Ich würde raten, sich mittelfristig eine allseits befriedigende Lösung auszudenken, damit der Nachbar nicht beeinträchtigt wird. Andernfalls ist Stress vorprogrammiert.

...zur Antwort

Was sollen denn Spitzhortensien sein? Meinste Rispenhortensien?

Hortensienblüten kann man bis zum Frühjahr dran lassen, die sehen auch in getrocknetem Zustand hübsch aus. Rispenhortensien sehen allerdings auch in der Vase gut aus. Wasser braucht es nicht.

Bei Bauernhortensien dürfen nur die verwelkten Blüten abgeschnitten werden, da sich direkt darunter die Anlagen für die neuen Blüten befinden. Würde man hier zu tief schneiden, gäbe es keine neue Blüte.


...zur Antwort

Polystyrolkügelchen oder - wer's natürlich mag - Dinkelspelz. Beides braucht ein Inlett. Mit Dinkelspelz hab ich nur gute Erfahrungen gemacht.

...zur Antwort