Blumen/Pflanzen im Februar?

12 Antworten

Hallo Edniz,

die Nächte sind noch zu viel zu kalt für Primeln und Co., Aber Schneeglöckchen und Krokusse halten das aus. Die Zwiebeln müssen allerdings im Herbst davor vergraben sein; Also höchstens welche im Topf kaufen. Aber wenn die aus dem Treibhaus kommen, musst Du sie vielleicht langsam an Draußen gewöhnen (Zuerstmal an die Hauswand stellen).Begeistert bin ich immer wieder von Christrosen, die blühen seit Dezember immer noch wunderschön.

Wünsche Sonne und Freude am Garten

Es gibt Pflanzen, denen Frost nichts ausmacht. Beispielsweise Heidekraut (Erika).

aber ansonsten solltest du besser den Frost abwarten. Insbesondere dann, wenn du Pflanzen neu setzt und umtopfst. Das ist eine Belastung für jede Pflanze.

(die frühen) Frühjahrsblüher = die sind normalerweise hart im Nehmen was Frost angeht, z. B. Schneeglöckchen, Winterlinge, Krokusse = Zwiebeln in ausreichen großen Kästen...

Ganzjährige (für den Balkon) sind einige Gräser, Zwerggehölze usw.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du könntest jetzt Lenzrosen pflanzen. Die gibt es in verschiedenen Farben.
Sie halten auch frost aus.
Anschließend kannst du sie in den Garten Pflanzen
Meine blühen schon 14 Tage
https://www.google.com/search?q=Lenzrosen&rlz=1C1CHBF_deDE724DE724&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjdoNKqu8XgAhUGPFAKHQa7CR8Q_AUIDigB&biw=1366&bih=625

Das einzige was momentan ginge wäre Stiefmütterchen und Christrosen.

Der Rest ist noch zu frostempfindlich.

Je nach Region würde ich bis ende März warten und dann primeln,frittilarien,hyazinthen usw pflanzen

Was möchtest Du wissen?