Familiendrama, Mutter gefährlich, Hilfe!?

Von meiner Freundin die Situation

  • Es sind 3 Kinder (23,19 und 6)
  • Mutter ist seit 3 - 4 Jahren taub und der Vater war für sie immer da.
  • Mutter kümmert sich um garnichts, wird kalt zu ihrer kleinen Tochter, deswegen umso mehr gibt der Vater und die Geschwister Liebe
  • Das ist Streitthema 1 weil die anderen nicht verstehen können was die jüngste dafür kann
  • Vater versucht Annäherungsversuche jedoch haut nicht hin und wird auch kalt zu der eigenen Frau.
  • Mutter wird eifersüchtig und versteht nicht warum der eigene Mann so ist, denkt es sei wegen anderen Frauen
  • fängt an zu schreien, geht auf ihren eigenen Mann drauf , mit Gegenständen werfen OHNE GRUND!!
  • habe erfahren dies geht seit 3 Jahren so und weil der Vater so verwzeifelt war hat er eine neue Frau kennengelernt vor kurzem kennengel die kleine beide "Eltern" teile spürt.. -Mutter hat es herausgefunden und ist mit einem Messer auf den Vater losgegangen, er hat sich gewehrt. Danach mit Stühlen und mit viel schlagen (sie hat kraft, war leider dabei)
  • der 19 Jährige Sohn hat die Mutter weg gehalten und er bekam auch ein Schlag, die 23 Jährige Tochter wurde am Hals gepackt und am Arm gebissen von der Mutter, die 6* Jährige Tochter wurde angeschrien und Spielzeuge kapputt gemacht. (wie ich mit erfahren habe, ist sie öfter auch auf ihre Tochter losgegangen ,weil sie im Kopf wirklich kapputt ist)
  • sie gibt immer anderen die Schuld , angeblich hat man sie im Stich gelassen weil sie taub geworden ist, aber es war im Gegenteil sie hat sich gehen lassen und die anderen haben versucht sie wieder hoch zukriegen. Sie gibt gerne anderen die Schuld statt sich, kenne sie ja länger.
  • der Vater will schon lange die Scheidung, er kündigt sein Job obwohl er sehr sehr gut verdient aber es ist zu gefährlich das die kleine Tochter bei der Mutter bleibt, die Mutter selbst möchte es nicht. Sie möchte in ihr Land zurück aber droht der Familie ich nimm die kleine mit einfach aus Prinzip weil jeder dieses Mädchen so liebt und weil die das beste dafür wollen. Deswegen will der Vater seine Arbeit lassen und bekommt erst Abfindung und sucht sich eine Arbeit was zeitlich passt, der 19 Jährige Bruder ist auch da. Sie möchten auch in eine neue Wohnung der Vater, die kleine Tochter und der Sohn, es soll ein neu anfang sein. (Tochter schon verheiratet)
  • Jetzt zu den "Problemen". Die Mutter braucht aufjedenfall Hilfe, sie ist eine Gefahr für sich selbst und für die Familie. Jedoch hat die Familie Angst das dass Jugendamt bescheid wissen wird, nicht das die ankommen keiner hat mehr Recht dazu .. ein Termin beim Anwalt hat der Vater gemacht schonmal.

Die Mutter ist krank, sie hört nicht, hat augenproblemme, Gleichgewichtsprobleme und und und .. hat nie in ihrem Leben gearbeitet, kann kein Deutsch. Der Vater hingegen hat eine tolle Arbeit , bekommt auch eine tolle Abfindung, er wird sich ein neue Arbeit mit guten Uhrzeiten aussuchen. Hätte die Mutter schon allein aus dem Grund recht auf Sorgerecht?

Gefahr, Kinder, krank, Mutter, Familie, Sorgerecht, Anwalt, Scheidung, Vater, Rechte, Drama, Kinder und Erziehung, Krankenhaus, Psychotherapie, verzweifelt
4 Antworten