Radischengrün für Kaninchen?

7 Antworten

Sie dürfen. Und die meisten lieben es :-)

Zu den Mengen (die hier ja immer mal wieder angesprochen werden), gibt es eine einfache "Regel": Füttert man große Vielfalt, gibt man automatisch nicht zu viel von jeder einzelnen Sorte. Riesenmengen von nur einer Sorte, sei es zum Beispiel Salat, Kohl oder auch Möhren, ist nie gut. Salat kann in zu großer Menge Durchfall verursachen, Kohl Blähungen und zu viel Knollen- und Wurzelgewächse wie Möhren Übergewicht und vermehrte Hefepilze (da die Stärke in Zucker umgewandelt wird ...). Alles in Maßen, also alles schön bunt durcheinander, mehrere Sorten täglich, ist dagegen total gesund :-)

Gut gewaschen und abgetrocknet sind die Blätter äußerst verträglich und sehr beliebt. Ebenso Kohlrabiblätter! Meine Kaninchen lieben die Blätter beider Pflanzen so sehr, daß ich jeden Tag welche holen muß. Inzwischen kann niemand in der Familie mehr Radieschen oder Kohlrabi sehen, weil wir ja die "Früchte" essen. Aber die Kaninchen gehen vor. :-)

Was möchtest Du wissen?