Profi Rennfahrer werden?

8 Antworten

Hi - Profikarrieren fangen tatsächlich meist in jüngeren Jahren an, auch wenn die hier kolportierten Altersangaben völliger Schwachsinn sind. Aber wie bei allem im Leben gilt: Ausnahmen sind immer möglich, also nicht entmutigen lassen. Damit Geld verdienen wird aber eng. Unter Fahrern und Teamchefs kursiert da ein vielsagender Spruch: „Es ist ganz leicht, mit Motorsport ein kleines Vermögen zu machen - wenn man zuvor ein großes hatte...“ ;-)

Motorsport soll ja in erster Linie Spaß machen. Und das geht immer, egal welchen Alters, nicht aber mit jedem Geldbeutel. Als langjähriger Aktiver und Vater eines jungen Nachwuchstalents, das gerade durchstartet, kann ich Dir vor allem drei Dinge empfehlen:

a) such Dir einen guten Motorsport-Ortsclub, in dem es noch aktive Rennfahrer gibt; b) versuch es mal in Amateur-Rennserien.

Vergleichsweise preiswert ist die GLP auf der Nürburgring-Nordschleife, da ist nicht einmal ein speziell vorbereitetes Auto nötig (wenngleich empfehlenswert) - und die Strecke ist einzigartig! Von hier aus kann der Aufstieg in die Rundstrecken-Challenge RCN oder gar die Langstreckenmeisterschaft (VLN) bis hin zum 24-Stunden-Rennen gelingen. Da ist der Profisport schon ganz nah.

Oder Slalom - nicht sehr spektakulär, aber lehrreich und eine echte Challenge. Fahrzeug sollte aber modifiziert sein, mit Schaukelkisten machts keinen Spaß.

Oder eben Rallye - extrem tricky und immer noch mit vergleichbar günstigem Budget zu stemmen. Mache ich selbst seit 30 Jahren, einer meiner Mitarbeiter hat mit Mitte 30 gerade damit begonnen. Ab 7.500 bis 10.000 Euro gibt es schon brauchbare Gebrauchtwagen. Der Spaß und die Herausforderung sind auch mit 100 PS unvergleichlich, mehr braucht es gar nicht, zudem sitzt man fürs Geld recht lange im Auto und kann sich die Kosten evt. mit dem Beifahrer teilen, den es natürlich auch braucht.

Viel Glück!

Zu Deiner Anmerkung 24-Stunden-Rennen: Um dort mitzufahren, benötigst Du eine Internationale C-Lizenz sowie einen Nordschleifen-Permit der Topstufe A - bis Du da angekommen bist, hat das schon etwas Geld und Zeit gekostet. Eine Rennteilnahme ist dann ab ca. 10.000 Euro in einem kleinere Team durchaus machbar. Nur so als Hinweis...

0

Du kannst bei Bergrennen teilnehmen, Slalomrennen, Zeitfahrten, irgendwelche billige Rennserien, Offroadrennen wie dresden-breslau, Rallye El chott, Kartrennen. Alles was man ohne größeren finanziellen Aufwand bewerkstelligen kann

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Fahre seit 2005

Die einzige Alternative die mir einfällt ist dir einen Wagen aufzubauen und bei diversen Time Attack oder Driftevents teilzunehmen. Da brauchst du zwar auch Geld aber es ist wesentlich "günstiger" als zu beim 24h Rennen einzusteigen!

Da kann man sich schon einen Namen machen und diverse Driftteams haben Mitglieder jenseits der 40 😉👍

Wie in den Motorsport einsteigen?

Hey, ich spiele in letzter immer mit den Gedanken, wie es währe Motorsport profesionell zu betreiben. Rallye oder Rallycross wäre auf jeden Fall meine Welt.

Ich bin 16 Jahre alt und rießiger Motorsport Fan. Fast schon vier Jahre beschäftige ich mich sehr mit dem Thema und habe dabei schon viel erlebt. Ich war schon zweimal bei der WRC, habe schon die Rallycross WM und die DTM live miterleben dürfen. Außerdem war ich schon oft an der Nordschleife und bin dort bei meinem Vater in seinem umgebauten BMW M3 mitgefahren.

Natürlich bin ich auch schon oft verschiedenste Fahrzeuge gefahren. Wir haben ein Quad (heckgetrieben) mit dem ich sehr oft fahre, drifte, usw. einfach um ein Gefühl für das Fahrzeug zu bekommen. Ein, Zweimal im Monat besuche ich auch verschiedene Kartbahnen bei denen ich bis jetzt auch immer die schnellste auf der Strecke war. Außerdem fahren mein Vater und ich im Winter zu Parkplätzen an denen ich mit z.B. dem BMW M135i (Allrad) das Driften übe. Dass hat bis jetzt immer sehr viel Spaß gemacht und ich finde ich war auch ziehmlich gut.

Ich denke ich habe das Talent und den Ehrgeiz um es unter die Besten zu schaffen. Und jaa ich weiß, dass schaffen nur Wenige und man braucht das Glück und das Geld dafür aber es ist nicht unmöglich.

Meine Frage wäre, wie man damit anfängt.? Ich hätte da eher an Autoslalom gedacht. Rallyes kann man ja erst ab 18 Jahren fahren. Habt ihr Vorschläge? Auch zum Thema Lizenz?

Danke schon mal im Voraus ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?