Kann ich noch Rennfahrer werden bin 22?

10 Antworten

Salue

Ich will ehrlich mit Dir sein. Ich habe eine Zeitlang in einem Rennbetrieb mitgemacht.

Du brauchst zwei Dinge, um überhaupt in ein Rennteam aufgenommen zu werden:

Talent und Talente ("Talente" als Wort für Geld gemeint). Man erwartet von Dir, dass Du in der "niedrigen Liga" schon einige Erfolge gehabt hast. Also Siege bei Co-Karts- oder z.B. Formel 3  oder Flugplatz-Rennen etc.

Daneben solltest Du Sponsoren mitbringen, die auf Deine bisherigen Erfolge bauen. Ein saisonaler Einsatz eines Tourenwagens kostet einige hunderttausend Euro !

Ein Michael Schuhmacher war nicht nur extrem talentiert, der konnte schon Co-Kart fahren, bevor er richtig gehen konnte. Ähnliches gilt auch für die anderen erfolgreichen Fahrer der Vergangenheit bis jetzt.

Anderseits, den Spass des Rennfahrens kann man auch später mit einem Co-Kart erleben und selbst der Ausflug auf eine dafür geöffnete Rennstrecke,.macht natürlich Spass.

Aber eben, profimässig, sind wir ehrlich, das kannst Du vergessen.

Sei mir bitte nicht böse.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Sowas kostet a ne Menge Geld und b hättest du schon vor 15 Jahren damit anfangen müssen...

Ich weiß nicht woran du gedacht hast, Hobby mäßig kannst du mühelos auf die Kartbahn oder mit dem Auto auf die Rennstrecke gehen wenn gerade kein Rennen ist. Der Nürburgring bietet da die perfekte Grundlage. Wer dort fahren kann und Gute Zeiten hinlegt kann überall fahren!

Definitiv nicht.

Seien wir realistisch: ECHTER Rennsport ist eine starke physische und psychische Belastung. Es hat einen Grund, dass da nur junge Menschen dabei sind, genauso wie im Profifußball usw.

Dazu brauchst du viel Geld um einzusteigen, Verbindungen sind auch von großem Vorteil. Natürlich wirst du ganz ohne Talent auch nie erfolgreich, aber auch wenn man nicht sonderlich talentiert ist, könnte man durch viel Übung ab dem Kindesalter trotzdem gut mitmischen. Die Spitze sind natürlich nur sehr talentierte Rennfahrer mit Geld und Verbindungen. Rennsport ist nämlich auch extrem teuer und man braucht Sponsoren, um zu überleben. Echt ein hartes Geschäft.

Hobbymäßig geht alles, man muss nur das nötige Kleingeld haben. Ein Kart zu unterhalten ist nicht billig und man muss soweit ich weiß auch irgendwelche Rennlizenzen haben. Just for fun kannst du mitmachen, aber große Erfolge zu erwarten wäre naiv. 

Wie auch schon angesprochen wurde, auf den Nürburgring kann man auch.

Was möchtest Du wissen?