PRO-Argumente um an Gott zu glauben.

...komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Wenn dein Freund nicht an Gott glaube solltest du es akzeptieren. und er sollte akzeptieren daß du an Gott glaubst. für gläubige Menschen kann der Glaube in schweren Zeiten ein Hilfe sein und ihnen Halt geben. man kann anderen sein Meinung zwar sagen sollte sie ihnen aber nicht aufzwingen wollen. jeder sollte selber entscheiden ab es an Gott glaubt oder eben nicht. Glauben sollte man wenn von Herzen und nicht weil an andere einem Argumente dafür sagt.

Weil die Welt zu perfekt ist um zufällig entstanden zu sein. Mit perfekt meine ich den natürlichen Kreislauf. Alles passt zusammen, ist stimmig - die Natur ist unglaublich perfekt. Ich staune immer wieder. Hinter einem solchem System muss eine höhere Macht stehen, das ist meine Meinung.

Der Mensch kann sich ein "Nichts" überhaupt nicht vorstellen ."Es muss also immer etwas da gewesen sein" und genau das ist eben Blödsinn. Es gibt überhaupt kein "Nichts"! Wo denn? Alles ist Energie ,auch in dem vermeintlichem Nichts ,zwischen den Galaxien usw. .Um einen Beweiss für Gott zu erhalten ,brauchen wir uns nur anzusehen ,sind wir etwa Nichts ? Wir existieren doch und genug andere Formen von Energie. Leben ist nur eine Form.

Was möchtest Du wissen?