Nur als Beispiel:

Wärst du nicht bei ihm in der Wohnung gemeldet, würde deine Familie/ Eltern welche ggf. zahlen, deine Beiträge übernehmen und er wäre befreit und du wärst es auch. Geht aber nur wenn deine Fam in der Nähe wohnen würde dann wärst du bei den Eltern quasi gemeldet geblieben. Deine Existenz in der neuen Wohnung wird nicht geprüft nur wer gemeldet ist.

Du hättest auch keinen Brief bekommen, wenn man nicht gemeldet wäre.

Keine Rechtsberatung. Auf eigenen Gefahr.

...zur Antwort

Es geht hier um einen Beitrag zur Nutzungsmöglichkeit von öffentlich-rechtlichen-Rundfunk, der pro Wohneinheit erfasst und abgerechnet wird.

Jeder dei eine Wohnung bewohnt ist zahlungspflichtig per Landesgesetz dem sogenannten Rundfunkbeitragstaatsvertrag.

Möchtest du zahlen oder willst du nicht zahlen? Willst du nicht zahlen wird möglicherweise der Beitrag vom Amt oder Gerichtsvollzieher vollstreckt.

Zahlungserinnerung, Mahnung, Festsetzungsbescheid, Vollstreckung. Man muss ab dem Bescheid dann seine Rechtsmittel einsetzen um Zeit zu bekommen.

Wenn du deine Zahlungen verzögerst wirst du mit Mahnungen belastet. Diese sind gegebenfalls gar nicht angekommen...das kann die später den Po retten. Denn wenn es zu einer Zwangsvollstreckung kommt, dürfen Mahngebühren die nicht zugestellt wurden, nicht vollstreckt werden bzw. müssen separat vollstreckt werden.

Wenn du boykottierst spielst du nur auf Zeit, das kostet dich auch Zeit und paar Euros und du musst ggf. irgendwann trotzdem zahlen. Doch der Boykott zeigt, dass dir dein Rechtsempfingen etwas mehr Geld wert ist und es bremst die Behörden.

Der Beitragsservice wird auf die Zahlung bestehen bleiben

...zur Antwort

Die Sachlage ist die, dass der Staatsvertrag zum Rundfunkbeitrag zwischen Bund und Länder beschlossen wurde und daher erstmal Landesgesetz ist (durch Ratifizierung). Staatsverträge darf man veranstalten. Natürlich ist es ungerecht wenn die Minister der Bundesländer über die Belange des Volkes entscheiden, für einen Medienapparat wie den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, dessen staatsferne eher anzuzweifeln wäre. Dieser Apparat beansprucht für sich die Grundversorgung für eine demokratisches, staatsfernes, informatives aber auch unterhaltsames Programmspektrum. Diese steht in einem "Auftrag" der Rundfunkanstalten. Dass Privatsender das auch leisten können, Wetter, Verkehrsnachrichten, billige Shows, nicht zwingend notwendig sind, um das Volk bei Laune zu halten, und nocht viel mehr, wird kritisiert. Die Individualität des Einzelnen wird mit der Pauschalisierung untergraben.

Aber du darfst ja jederzeit abschalten, solange du die Beiträge zahlst, damit der Rundfunk weiter senden kann. #Solidarprinzip. Da der Rundfunk-Beitrag an die Wohnung gekoppelt ist musst du zahlen, weil du in einer Wohnung wohnst. Dabei ist es egal wie viele da wohnen und ob Geräte vorhanden sind. Denn man bezahlt nicht das sehen oder hören von rundfunk sondern die Möglichkeit der Nutzung (ohne die Berücksichtigung auf die Nicht-Möglicheit der Nutzung). Diese Minderheit der Nichtnutzer wird konsequent benachteiligt, weil sie nicht erfasst werden könne. Das ist auch die kritische Masse welche klagt und auf die Straßen geht um dieses System zu stören.

Kurzum kannst du dich kaum davon befreien, wenn du zahlungspflichtig bist. Man kann aber versuchen sich ein paar Jahre Ruhe zu gönnen, wenn man fit in Jura wird und ein paar euros übrig um zahlreiche Einschreiben zu versenden, eine meterlange Klage zu schreiben, und Teil der Bewegung zu werden, welche den Unmut öffentlich macht, in demokratischer Manier.

Der Ablauf ist hier vollständig aufgelistet. Diese Webpräsenz beschäftigt sich ausschließlich mit dem Boykott:

https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=10492.0

Für Befreiungs- oder Minderungsmöglichkeiten kannst du die Webseite des Rundfunkbeitrags aufrufen.

Festsetzungsbescheid:

Dieser wurde erlassen weil längere Zeit nicht bezahlt wurde. Aber dem Bescheid sollte man wissen was man tun will. Klagen oder Zahlen bzw. die Befreiungsunterlagen zusenden/ Rücksprache halten mit der Landesrundfunkanstalt.

Du kannst von deinem Recht gebrauch machen. Würde man klagen dann am Verwaltungsgericht. Die anstehende Vollstreckung durch das Amt oder dem Gerichtsvollzieher wird dadurch meistens nicht gestört. Ein Gericht kann aber die Ausetzung der Vollziehung herbei-urteilen.

Wenn man boykottiert, sollte man sich das Geld parat halten. Denn ein entkommen ist kaum möglich, die Mühlen mahlen weiter. Der Boykott ist auch nicht auf Befreiung aus sondern auf Sand im Getriebe.

Entscheide sich sich jetzt :D

...zur Antwort
  1. Musstest du dich schon mal erbrechen ?
  2. Was es dann ein Ereignis wo du jemanden versehentlich mit Erbrochenen besudelt hast?
  3. Was war da der Auslöser für das Erbrechen?
  4. Was ist die Ursache des Erbrechens (Ekel, falsche Ernährung, chronische Erkrankung)
  5. Falls du dich auf Grund der Menschenmengen erbrechen müsstest, wäre herauszufinden warum anderen Menschen das bei dir erzeugen oder ob es an dir liegt.
  6. Im Grund ist auch die Bezeichnung der Krankheit als oftmals unerklärliche, irrationale Angst vor jeglicher Art des Erbrechens bezeichnet, nicht die Angst dies in einer Menschengruppe zu "veranstalten". Phobien sind meistens unbegründete Ängste wie Höhenangst oder Angst vor der Dunkelheit. Meistens verbindet man damit ein Ereignis aus der Vergangenheit (Trauma).
  7. Ist es allerdings nur eine Angst, ohne dass es jemals passierte, dann brauchst du schlicht keine Angst haben, weil dieser Vorfall im weitesten Sinne so gut wie niemals vorkommt, es sei denn du bist Magenkrank oder hast eine Infektion die Erbrechen verursacht.

Wissen ist Macht und macht auch weniger Angst.

...zur Antwort

Mögen die Narben dich daran erinnern was du gemacht hast und um anderen zu erzählen, wieso und warum du damit jetzt aufhörst.

...zur Antwort

Achtung, bei "mechanischer Verstopfung" wäre Abführmittel tödlich.

...zur Antwort

https://dgbs.de/fuer-betroffene/belastete-partnerschaft/

...zur Antwort

Obst und Nahrungsergänzungsmittel, also Pillen und Kapseln.

Du kannst einfach alles aussortieren was du nicht magst, den Rest kannste ja dann essen.

...zur Antwort

Sollte man nicht tun. Außerdem merkst du die Latenz, soweit ich weiß, so gut wie gar nicht.

...zur Antwort

Das sind alles Vorurteile. Es gibt keine echten Gründe für Rassismus. Wir gehören alle zur Gattung Mensch und haben nur eben diesen einen Planeten.

Frage einen Rassisten warum er Menschen hasst.

...zur Antwort

Also wenn in einem Horrorfilm liebevoll Menschen abgeschlachtet werden, wäre es sicher ein Psycho-Horror. Beim "Abschlachten" direkt handelt es sich vermutlich um das Splatter-Genre. Es gibt sicher ekien Splatter-Filme unter 18. Daher sieht sie das vermutlich deswegen mit der Familie. Weil sie sonst nicht an das Material kommt und nicht sehen dürfte.

Es gibt meiner Meinung nach keine guten Horrorfilme ab18 Jahre, schon gar nicht darunter. Das Genre an sich mag ich gar nicht, außer Grusel, da geht wenigstens noch was.

  • Blair Witch Project
  • Francisville Experiment
  • Ritual
  • The Ring
  • Bird Box

Ich vermute mal, dass es reizvoll ist sowas extremes zu sehen, man wird aber vermutlich emotional abstumpfen/ abhärten oder die Sache wirklich als unterhaltung sehen, mit dem hintergrundwissen dass dort Kameras sind, falsches Blut, Schweinegedärme, Kunstschädel und jede Menge Glibber und 3D/CGI - Effekte.

...zur Antwort

Fieber ist die Abwehrreaktion des Körpers auf eine Infektion durch Viren und/oder Bakterien. Schüttelfrost erzeugt durch Muskelkontraktion Wärme, das führt wieder zu Fieber.

Viren und Bakterien können über Wunden in den Körper gelangen oder über die Atemwege bei z.b. Tröpfcheninfektion.

Was ist die Ursache des Fiebers?

Ist das Fieber zu hoch (40 bis 41 Grad) können die Blutgefäße kaputt gehen, dadurch kann Wasser ins freie Gewebe strömen (z.b. Hirnödem). Weiterhin kann das Eiweiß im Körper gerinnen.

Plötzliche Fiebersenkung kann zum Kollaps führen.

In dem Fall wäre ein Arzt zu holen.

Hat sie Fieber wegen einer Sepsis (Blutvergiftung durch eine Wunde) muss die Sepsis unverzüglich im Krankenhaus behandelt werden.

In dem Fall wäre ein Arzt zu holen.

Es kann zur Austrocknung kommen, sie muss viel trinken, möglichst stilles Wasser oder Saft. Je nach Ursache des Fiebers helfen auch Vitamine. Vitamine helfen sogar eine Infektion zu vermeiden.

Beachte aber folgendes:

  • Nebenerkrankungen
  • Medikamente die sie nimmt
  • Diagnosen und Erkrankungen die gestellt wurden
...zur Antwort

Backup Programm für OSX Betriebssystem.

Die externe Festplatte, egal welche, wird mit einem Dateisystem formatiert das für OSX brauchbar ist, es werden dabei alle Daten auf der externen Platte gelöscht.

OSX macht auf der externen Platte dann regelmäßige Backups vom System. Ist die Platte voll werden ältere Backups gelöscht. Die Platte sollte mind. so groß sein wie die Festplatte im PC.

Man kann die Platte dann an einen anderen OSX Rechner wieder auslesen. Aber ich glaube dass man nicht zwei OSX Rechner auf einer externen Platte sichern kann.

Du kannst es probieren. Sollte halt in der Zeit nicht einer der Rechner abschmieren.

...zur Antwort

Hi,

Pizza wird wie viele Nahrungsmittel industriell gefertigt. Wir sind uns sicher einig dass Alberto den Pizzateig nicht von hand knetet, sondern eher einen Knopf drückt, von einer Knetmaschiene und einen anderen für den Belag.

Es gibt unüberschaubar viele Sorten und einige sind auch vom Pizzamann hergestellt.

Magen kaputt machen würde für mich bedeuten dass der Magen durch den Verzeher chemische Prozesse anpassen müsste oder Stoffe nicht verarbeiten könne, auch durch stetige Belastung.

Die Magensäure an sich ist sehr stark somit werden sehr viel Stoff erstmal zersetzt. Es kann passieren dass die Magensäure ansteigt und man bekommt ggf. Sodbrennen. Das andere ist der Nährgehalt und die "Vielfalt" der Nährstoffe.

Immer nur Salamipizza wird auf Dauer ungesund wegen dem Fettgehalt und den Mangel an anderen Stoffen. Im Fleisch sind Proteine, Fett und Cholesterin enthalten. Kannst ja mal lesen was das Bundeszentrum für Ernährung zum Fleisch schreibt.

  • https://www.bzfe.de/inhalt/schweinefleisch-998.html

Die Bestandteile der Pizza sind salop geschrieben: Käse, Tomatensoße, etwas Gemüse, Salami, Teig + andere Bestandteile je nach Sorte

Der Teig dürfte Großteils aus Weizen besetehn. Weizen wird im Körper zu "Zucker". Die Tomatensoße dürfte säurehaltig sein, aber nicht schädlicher als normale Tomaten zu essen. Käse sind Milchprodukte, wenns kein Analogkäse ist (wobei dieser auch aus den Betsandteilen von Käse besteht). Gemüse dürfte nicht schädlich sein ist aber ggf. mit Dünger oder ähnliches belastet.

Schwein oder Fisch kann belastet sein, wirste aber nicht erfahren. Fisch aus den Meeren kann belastet sein durch andere Rohöl der Schweröl oder Plastik, Fisch aus der Badewanne evtl. mit Antibiotika. Bei Fleisch und Wurst eher die Antibiotika und andere Medikamente, inwiefern diese durch das Backen unwirksam wären ist eine theoretische Frage.

Ansich, wenn du nur die Bestandteile der Pizza nimmst wäre die Belastung deines Körper eben durch unbekannte Medikamente, Beimengungen von nicht üblichen Stoffen oder Fremdkörpern belastet.

  • Antibiotika oder Medikamente die nicht restlos beseitigt sind
  • Soja oder andere Beimengungen (von Soja halte man sich fern, außer vielleicht fermentierter)
  • Plastik (wahrscheinlich, wenn auch Mikroplastik)
  • Roh- oder Schwer Öle (Öltankerunglücke gab es ja genug)

Wenn du jeden Tag selber Pizza machst aus den gleichen Zutaten, nimmt sich aber auch nicht viel, nur dass du eben weißt was du drauf gemacht hast...hast es zwar gesehen weiß aber auch nicht was drin war. Nimm lieber Regionale Produkte.

Dabei gilt Grundsätzlich dass einseitige Ernährung nicht gesund wäre, da der Körper ggf. nicht alle notwendigen Stoffe herstellen kann die er braucht. Aus Mangel entstehen Symptome.

Wenn du das trotzdem praktizierst mit dem Pizza essen, könnte man notfalls auf Nahrungsergänzungsmittel ausweichen, diese sind natürlich auch industriell gefertigt, daher lieber echtes Gemüse und Obst aus der Region und das andere als Notweg.

Die Woche über Obst und Gemüse und nur am Wochenende Pizza klingt okay. Leider ist das so, das du kein Chemielabor oder Garten zu Hause haben wirst und zwangsläufig dem Essen vertrauen musst, dass du kaufst, egal welches.

Deswegen vertraut man auf bestimmt Symbole und Siegel, welche man meistens nicht auf der Pizza findet. Hier für Fisch: Falls Fischpizza (Sardellen etc..)

  • NORSAN
  • Marine Stewardship Council (MSC / Gründung: WWF + Unilever)
  • Naturland
  • Friend of the Sea (FOS)
  • EU-Biosiegel
  • Aquaculture Stewardship Council (ASC)
  • Global G.A.P. Qualitätssicherungs- und Zertifizierungssystem
  • Bioland

Die anderen Bestandteile der Pizza darfst du selber erforschen und so die beste Pizza für den täglich Verzehr nominieren, welche auch besiegelt sind.

...zur Antwort

Weil die Erwartungshaltung und die Erwartungen nicht kommuniziert werden.

Im Normalfall wäre für ein Musiker, der enthusiastisch Musik macht, ein Ticket zum Metalfestival, ein tolles Geschenk. Leider macht der Musiker aber Techno.

Die Oma hat das wohl nicht richtig verstanden oder sich nicht dafür interessiert. Also schenkt sie ihm zum Geburtstag ein Ticket zu einem Beginnerkurs für ein Musikprogramm. Leider hat er anderes. Und mit dem kommt er super zurecht.

¯\_(ツ)_/¯

...zur Antwort

Also dein Verhalten ist, weil du religiös geprägt bist, verständlich.

Aus rein natürlicher und nicht religiöser Sicht, ist da nichts schlimmes passiert, Schweinefleisch ist nicht giftig oder sowas. Ich wette mit dir, dass ein paar winzige Schweinefleisch-Atome in den Magen gekommen sind. In dem Fall wird der Körper das einfach aufspalten in die benutzbaren Bestandteile wie z.b. Proteine, diese ggf. irgendwo verwenden.

Wie weiter unten beschrieben, es ist ein versehen gewesen und du solltest nächstesmal erwähnen, dass du Muslime bist oder konkret ohne Schweinefleisch bestellen.

Dies kannst in deine Gebete aufnehmen.

...zur Antwort
Solange alles in den Rahmen passt ist das ohne belang

Also derzeitig sitze ich oft am PC. Spielen tue ich auch mal so um die 4-6 Stunden mache dann aber was anderes und wenns ich Lust habe mache ich wieder mal 2-4 Stunden...

Abgesehen vom verminderten Sozialleben, welches man auch nicht wirklich braucht ()welches ich nicht wirklich brauch), obwohl wir soziale Menschen sind, bewegt sich das sicher im Rahmen. Ja gut, einige Ärzte oder Soziologen die ihren Lehrstoff von 1960 haben sind vielleicht anderer Meinung.

Dazu kommt sicher auch die Ego-Shooter Debatte und Internetsucht oder die Sucht der Selbstdarstellung auf Insta* für "fishing for compliments".

Ein Großteil der Gesellschaft ist daher sicher als krank zu bezeichnen, solange man sich selber aber okay fühlt, also in psychischer oder sozialer Hinsicht, gibts keine Probleme.

Probleme wären:

  • Ängste vor Menschen oder Kommunikation und konsequente Vermeidung von Kontakt
  • Vernachlässigung von Hygiene, Haushalt und eigenem Wohlbefinden
  • Nicht vertragen können, ohne PC ein paar Tage unterwegs zu sein (Suchtverhalten)
  • Emotionale Verschiebungen (Hass, Wut...)
...zur Antwort