Preisklasse für Patengeschenke?

9 Antworten

Ich würde keine teuren Geschenke machen. Ihr seit ja oft genug mit den Kiddis zusammen unterwegs, was ja auch kostet. Macht mit den Eltern aus, dass Ihr evtl. ein Sparbuch anlegt für jedes Kind, auf das jedes Jahr 50-100 € eingezahlt werden. Das Geld können die Eltern dann jeweils für das Kind verwenden oder ihnen das Sparbuch zum 18. Geburtstag überreichen. Als Geb.-und Weihnachtsgeschenke dann nur Kleinigkeiten - was Süsses z.Bsp..

Mag jeder anders sehen aber ich finde so ein Sparbuch total unpersönlich. In meinen Augen ist das auch nicht Sinn eines Paten. Wenn man sagt dass man nur Geschenke so zwischen 10-20€ macht find ich das voll okay, aber das Sparbuch kann man auch sein lassen. Aufgabe des Paten ist es für die Kinder da zu sein. Lieber mal einem Tag frei nehmen und was machen und insg öfter vorbeizuschauen, Briefe zu schreiben und sich einfach mal zu melden ist in heutiger Zeit viel mehr wert!!!

1

wir haben immer was um exakt 50€ bekommen, das war bei meinen ganzen cousinen und cousins einheitlich so abgemacht, damit am ende niemand beleidigt ist, weil der eine viel mehr ausgegeben hat, als der andere und die geschenke eben auch unterschiedlich groß ausfallen. 

wir haben immer was zu ostern, geburtstag und allerheiligen bekommen, wenn wir zusammen essen waren, haben die paten meist den nachtisch oder so spendiert.

lg, 

mira

bei unseren patenkindern haben wir zum geburtstag auch immer 25 bis 30 eur und weihnachten bis 50 euro als obergrenze angesetzt. wir hatten aber bei uns in der familie auch eine gegenseitige absprache das die geschenke eben diese beträge nicht überschreiten sollten. paten sollen eigentlich die eltern bei der christliche erziehung der kinder unterstützen bzw. für die kinder da sein wenn den eltern eventuell mal etwas passiert und nicht wegen grosser geschenke ausgewählt werden. was spricht also dagegen, mit den eltern zu sprechen, dass die wünsche der kinder eigentlich das gesetzte budget überschreiten?

das Thema kenne ich, war in der gleichen Situation mit meinem Patenkind. Zum Geburtstag würde ich 20 € schenken und zu Weihnachten 50 € ! Da ihr ja zwischendurch immer etwas mit den Kindern unternehmt, kommen da auch noch einige Kosten auf Euch zu. Die Eltern der Patenkinder können nicht mit teuren Wünschen kommen, die sollen sie dann selbst kaufen. Falls mal das Gespräch auf Geschenke kommt, sag ruhig, dass nicht mehr drin liegt, da ihr ja selbst 3 Kinder habt, die auch Wünsche haben.

Ihr solltet Geschenke machen, die für Euch angemessen sind. Was andere schenken, spielt überhaupt keine Rolle. Ihr müsst das schenken, was für Euch richtig ist. Einen Betrag bis zu 50 Euro finde ich schon viel. Bei uns ist es üblich, Geschenke um die 25 Euro zu machen.

Wenn Du die Kinder öfter siehst, dann weißt Du doch auch, was sie gerne machen, ob sie ein Hobby haben, was sie sich vielleicht wünschen. Dann musst Du eigentlich gar nicht die Eltern fragen.

Was möchtest Du wissen?