Welcher Betrag ist angemessen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

uii sehr sehr nette patentante :D

Ich finde Geldgeschenke verderben den Character in diesem Alter. Das Kind soll lernen, dass es Sachen git, die man für Geld nicht kaufen kann. ZB ein Nachmittag mit dem Schenkenden im Tierpark, auf der Kart-Bahn oder so. Darain wird sich erinnert. Wir haben über 18 Jahre lang tausende€ in die Patenkinder gebuttert. Alles umsonst. Sie sind total verzogen und nur über Kohle freuen sie sich. Ich bin froh, wenn das 2. Patenkind auch 18 wird und diese Geldgeilheit endlich vorbei ist. Ich habe keine Lust mehr, Luxus zu finanzieren für ein Kind, dessen Eltern ihn sich nich tleisten können.

Also, das habe ich noch nicht gehört, dass die Patenschaft mit 14 oder 15 Jahren endet. Ich hatte meine Paten immer, leider sind sie jetzt schon verstorben. Aber ich war immer froh und stolz auf sie und hatte sehr guten Kontakt. Natürlich haben sie auch von mir später kleine Geschenke zu Festtagen bekommen. Liebe Grüße von bienemaus63

Ein Konto mit dem Betrag machen und erst ab 18 zugriff geben.

finde 300 Euro schon recht viel. Denke das ist auf jeden fall ausreichend. eine freundin von mir bekommt zu jeder gelegenheit 5oo Euro von ihren eltern. das finde ich schon übertrieben.

das ist ja nur einmalig...

0

Was möchtest Du wissen?