panische angst vorm führerschein...

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du musst ja nicht gleich den führerschein machen. schildere in der fahrschule dein problem und sage, du willst erstmal 1-2 stunden machen und auf dem verkehrsübungsplatz anfangen. dann kannst du sehen, ob deine befürchtungen realistisch sind oder nicht. vielleicht stellst du fest, dass du die situation sehr wohl bewältigen kannst. wenn das nicht hilft und du dich von deiner angst nicht länger einschränken lassen willst, dann könntest du dich in psychotherapeutische behandlung begeben.

Übung macht den Meister. Ich habe erst recht spät meinen Führerschein gemacht. Such dir eine gute Fahrschule über Mundpropaganda. Die haben auch meist einen Platz wo Fahrschüler gut üben können. Die Angst solltest du allerdings vergessen. Beim Autofahren sind fast alle Sinne gefragt. Alle haben mal  angefangen. Vielleicht hast du ja Talent zum Autofahren. Probiere es mal in der Fahrschule aus. Wichtig ist das du ruhig bleibst auch wenn es etwas kribbelig wird. Es gibt schon einige denen du nicht schnell genug fährst, die überholen dich bei der nächsten Gelegenheit. Wenn die allerdings Pech haben kassieren sie ein teures Passfoto von der Polizei. Wünsche dir gutes Gelingen.

Lass dir keine Angst machen. Autofahren ist nicht so schlimm wie du jetzt vielleicht denkst. Dir passiert normalerweise auch nichts, wenn du nicht immer alles 100%ig richtig machst. In der Fahrschule wird man normalerweise mehr Stress ausgesetzt, als später beim täglichen Fahren entsteht.

Blick einfach nach vorne und lass dich nicht einschüchtern. Die ersten 1000Km bist du vielleicht noch recht unsicher, aber danach wird es dir bestimmt Spaß machen.

Was möchtest Du wissen?