nee, glaube nicht, dass du das in 1 monat erreichst...

...zur Antwort

das ist wohl kein mobbing sondern einfach eine feststellung deiner kollegin.

dass die kollegin ein kopftuch trägt und ihre nationalität haben übrigens nix zur sache zu tun.. das könnte man schon eher in die richtung "mobbing" interpretieren..

...zur Antwort

es gibt zwar ein postgeheimnis. aber um was für ein heim/ wohngruppe handelt es sich denn?

...zur Antwort

Pubertät ist, wenn die Eltern anfangen komisch zu werden...

...zur Antwort

es gibt doch verdunkelungsrollos - auch für dachfenster ? und die müssen zuweilen auch nicht gebohrt werden.

...zur Antwort

Zur Hochzeit der ehemals "besten Freundin" gehen oder lieber nicht?

Hallo liebe User, ich brauche mal euren Rat.

Ich bin zu der Hochzeit meiner ehemals "besten Freundin" eingeladen und bin mitlerweile unschlüssig, ob ich überhaupt hingehen sollte oder nicht. Denn zurzeit herrscht bei uns absolute Funkstille.

Seit sie mit ihrem Verlobten zusammen ist (das sind jetzt knapp 10 Monate) werde ich links liegengelassen und sie meldet sich nur dann bei mir, wenn sie wieder Beziehungsprobleme hat oder mal jemanden zum ausheulen braucht. Denn andere Freundinnen hat sie mitlerweile nicht mehr. Am Anfang der Beziehung haben wir noch was zusammen unternommen, mitlerweile unternehmen wir gar nichts mehr. Wenn sie mal feiern geht, dann nur mit ihrem Freund und ich werde gar nicht mehr gefragt, ob ich mitfeiern möchte. Früher haben wir, wenn das Wetter schön war, zusammen gegrillt. Zu solchen Veranstaltungen werde ich gar nicht mehr eingeladen. Sie treffen sich nur noch mit ihrem Bruder und Schwägerin und unternehmen zusammen was.

Ich weiß, dass ihr Verlobter mich nicht mag (hat mir das schon selbst gesagt) und er ihr den Kontakt zu mir verbietet. Ich darf z. B. die gemeinsame Wohnung nicht betreten und eigentlich will er mich auf der Hochzeit gar nicht sehen. Sie sagte mal zu mir, dass sie sich die Freundschaft zu mir nicht verbieten lässt und ich weiterhin ihre "beste Freundin" bin, wir uns aber nicht mehr so oft treffen könnten und telefonieren und schreiben ginge auch nur dann, wenn sie auf der Arbeit ist, weil er ihren Handy kontrolliert. Ich wusste in dem Moment nicht, ob ich jetzt loslachen sollte oder nicht!!!

Nun ist es so, dass ich die o. a. Situation leid bin und vor ca. einem Monat habe ich den Kontakt zu ihr eingestellt und bis jetzt hat sie sich noch nicht gemeldet.

Am Anfang wo es anfing so komisch zu werden, dachte ich noch, das wird schon. Aber mitlerweile merke ich, dass er sie voll unter seiner Kontrolle hat. Er hat eigentlich gegen all ihrer Freundinnen etwas auszusetzten und meckert an allem rum. Verbietet ihr den Kontakt zu ihren Freunden (z. B. mich) und möchte am liebsten, dass sie nur zu Hause rumhockt und ohne ihm nichts unternimmt. Selbst wenn sie mit ihrer Mutter unterwegs ist, meckert er. Nur den Bruder von ihr mag er anscheidend gut leiden.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich gönne ihr diese Beziehung nur finde ich es echt schade, dass unsere eigentlich gute Freundschaft daran scheitert. Ich habe immer versucht mich ihr zuliebe ihm gegenüber normal zu verhalten (mag ihn auch nicht), aber er schafft es anscheinend nicht. Es ist für mich echt krass zu sehen, wie sehr sie sich von ihm abhängig gemacht hat und alles für ihn wegwirft.

Meine anderen Freundinnen raten mir mitlerweile, sie einfach zu vergessen und links liegen zu lassen. Aber iwie ist da noch ein bisschen Freundschaftsgefühl für sie da.

Was meint ihr, soll ich da hingehen oder nicht? Ich weiß, es ist doch etwas zu lang geworden. Sorry ; - )

...zur Frage

wenn sie dich eingeladen hat, dann solltest du ihr angebot annehmen. wenn sie dich an ihrem wichtigsten tag dabei haben will, dann solltest du hingehen...

...zur Antwort