Wenn man gesättigt ist , kann man durchaus den Rest auf dem Teller lassen. Auch sollte man Deko wie z.B. Petersilie oder Dillzweiglein auf dem Teller lassen. Das Grünzeug kann sich in den Zahnzwischenräumen verfangen und sieht nicht schön aus. In einigen Restaurants gibt es die Möglichkeit, sich bei zu großen Portionen den Rest einpacken zu lassen. Da man ja das Gericht vollständig bezahlen muss. Das hygienische Einpacken erledigt dann der Kellner.

...zur Antwort

Wenn du so ein schlechtes Gewissen hast, kannst du deiner Mutter auch einen Gratulationszettel schreiben. Oder du findest noch eine Karte und schreibst dort ein paar Worte drauf. So hast du den Anstand gewahrt.

...zur Antwort

Am besten sie rufen im Schwimmbad mal an und erklären ihre Situation. Es gibt durchaus auch Ausnahmeregelungen. Die sollten aber vorher abgeklärt werden.

...zur Antwort

Wenn du jemanden kennst der ein gut laufendes Architektenbüro hat , wo du ggf . mit einsteigen könntest, dann ja. Ansonsten kenne ich einige  Architekten die in einem anderen Beruf arbeiten müssen.

...zur Antwort

Quark-Honigmaske hilft.

...zur Antwort

Es gibt sehr schöne Tücher und Schals zum abdecken solcher Flecken.

...zur Antwort

Vor Freundin weinen und reden?

Hallo zusammen, ich versuche es kurz zu fassen: Am Samstag habe ich mit meinem Vater gebrochen, weil er sich respektlos meiner Freundin gegenüber verhält (als hässlich und dumm und minderwertig bezeichnet). Wir sind seid 6 Monaten zusammen und wir lieben uns.

Ich 26, männlich, deutsch/spanisch Sie 24, weiblich spanisch Als mir mein Vater am Samstag sagte, er habe keinen Sohn mehr, brach in mir etwas aus, das 16 Jahre schlummerte. Denn diesen Satz hat er, wo ich noch 10 Jahre jung war, gebracht und hatten dann auch 8 Jahre keinen Kontakt.

Das habe ich meiner Freundin erzählt und Sie konnte meine Reaktion verstehen. Mein Problem ist jetzt nur: Seid Montag, sitze ich auf der Arbeit und fange während ich der Arbeit nachgehe einfach an zu weinen...nicht 1-2 Tränen sind wirklich richtig weinen.

Ich mache mir Sorgen, über meine Zukunft, wie es mit meiner Freundin weitergeht, ob Sie mich verlassen wird oder was sonst passieren wird. Doch es hat nichts mit der Situation von Samstag zutun, mehr davon das in mir 16 Jahre was lagerte, was auf einmal "austritt".

Jetzt würde ich gerne mit Ihr darüber reden, habe aber auch davor Angst obwohl ich mit Ihr über alles reden kann: Angst davor, als Weichei zu gelten, kein Mann zu sein, Ihr zu sagen das ich Sie über alles Liebe (nicht das Sie das interpretiert, lediglich aufgrund von Verlustangst). Angst davor, das Sie nach 6 Monaten merkt, das ich vielleicht doch nicht der bin, für den Sie mich hält. Ja, die Gefahr besteht natürlich immer...

Wirklich - mit bis vor 6 Monaten hatte ich Spaß, Sex, Affären. Das ist meine erste richtige Beziehung wo ich Liebe verspüre und alles für einen Menschen tun würde. Umso schwerer fällt es mir in Kombination mit dieser Angst, mit Ihr über dieses Problem zu reden...

Sollte ich schauen, das ich damit selbst zurecht komme oder doch mit Ihr reden? Ja, reden ist definitiv die richtige Antwort. Es gilt ja quasi für mich, sich für die eine, oder die andere Angst zu entscheiden, oder das Thema mit mir auszumachen.

Dieses Ausmaß der Angst bzw. der Verlustangst habe ich erst seid Samstag. Vorher hatte ich das unter Kontrolle und habe der Angst nur kleinen Raum gelassen aber jetzt...

Ich will eben nicht das Sie denkt, ich klammer mich nur aus Angst an Sie...

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Dein Vater hat bei dir die Büchse der Pandora geöffnet mit seinen verletzenden Worten. Du hast anscheinend schon viel negatives durchgemacht aber immer Stärke gezeigt. Spreche mit deiner Partnerin darüber. Sage ihr auch das sie etwas in dir verändert hat und du sie sehr liebst. Zusammen könnt ihr diese Verletzung leichter tragen. Vielleicht hat sie selber auch schon ähnliche Situationen erlebt und kann dir Lösungsvorschläge geben. Ich würde dir anraten zu deinem Vater erst einmal gesunden Abstand zu halten. Er scheint ein ganz anderes inneres Bild von einem tollen Sohn zu haben. Dieses musst du aber keinesfalls entsprechen oder annehmen.

Lebe dein Leben so wie du glücklich sein kannst. Es ist dein Leben und nicht das Leben deines Vaters. Er hat wohl seine eigenen größeren Defizite und will dir dadurch in die Suppe spucken. Manche Menschen können das Glück von anderen nicht ertragen.

Wünsche dir und deiner Freundin alles Gute.

...zur Antwort

Der Frauenarzt kann die bestimmt weiter helfen. Er kann auch den Hormonspiegel bei dir bestimmen. Dann weißt du bestimmt mehr.

...zur Antwort

Wenn du zudem noch erkältet bist solltest du Salbeitee trinken.

Eintopf mit viel Petersilie essen, schmeckt zudem lecker. Termin bitte trotzdem warnehmen.


...zur Antwort

Belese dich mal über das Thema Narzissmus.

Höchstwarscheinlich benötigst du etwas psychologische Hilfe. Aber Glückwunsch, dein Problem hast du bereits erkannt. Also bist du schon einen großen Schritt zur Lösung deines Problens vorangeschritten.

...zur Antwort

Meine Schwester beklaut mich. Ich weiß nicht mehr weiter. Was soll ich tun?

Sie klaut einfach alles: Kleidung, Schminke, Geld, sogar meine Unterwäsche !!
Wenn ich sie darauf anspreche, streitet sie alles ab. Selbst wenn ich das Diebesgut bei ihr findet, lügt sie: Sie behauptet dann, es sei ihres oder es wäre einfach in ihrem Schrank gewesen.
Meine Eltern helfen mir leider nicht. Sie sagen nur, ich solle meine Sachen besser verstecken, was aber nicht möglich ist. Ich kann nicht mein ganzes Zimmer verstecken. Ansonsten glaube ich, interessiert es sie kaum.
Mein Zimmer kann ich leider nicht verschließen, da ich Haustiere habe, die tagsüber von meiner Mutter versorgt werden müssen. Wenn wir den Schlüssel verstecken, findet sie ihn meistens.
Es bringt auch nichts, wenn ich ihr Sachen wegnehme. Sie interessiert das kaum und nimmt das als einen weiteren Grund, um mich noch mehr zu beklauen. Wenn ich ihr also eine Sache wegnehme, nimmt sie mir 5 weg, die mir wirklich etwas bedeuten.
Als ich einmal ihr Handy wegnahm (das einzige, was sie wirklich liebt), wurde sie richtig aggressiv, schlug mich, verprügelte mich, kratzte mir den Hals auf, sodass ich dachte, ich sterbe. Ihre Klauerei hörte damit aber auch nicht auf, sondern wurde nur noch schlimmer. Meine Eltern interessierten sich dafür übrigens auch nicht. Für sie war ich selbst Schuld daran, weil ich ihr Handy wegnahm.
Hilfe! Ich habe weder noch ein Eigentum noch eine Privatsphäre!
PS: Gewalt ist KEINE Lösung! (Außerdem reichte mir das eine Mal!)

...zur Frage

Präpariere einen Teil deiner Klamotten mal mit Juckpulver oder etwas ungefährlichem aber wirkungsvollem.Kennzeichne deine Sachen durch Einnäher oder Zwirnbändchen. Auch Erschrecken hilft gut. Spinnenattrappe oder im Frühjahr Maikäfer in die Schublade setzen. Wenn deine Schwester die Schublade aufzieht fliegen die raus.

Deine Eltern machen sich die ganze Sache sehr einfach. Sie haben den Knall noch nicht gehört. Du selber solltest dich mal bei einem Selbstverteidigungstraining anmelden. Da lernst du dich zu wehren-auch körperlich. Deinen Eltern kannst du ja sagen das es ein Schul-Projekt ist. Spreche auch mit deinem Vertrauenslehrer darüber.

Denn das ist Mobbing und Diebstahl in der eigenen Familie.

Vielleicht braucht deine Schwester wirklich mal eine harte Grenze von dir gesetzt. Beim Jugendamt gibt es auch Beratungsmöglichkeiten für dich. Ist deine Schwester älter oder jünger?

Ist eigentlich egal. Hast du eine Tante oder einen Onkel die zu dir halten?

Kannst du Vorhängeschlösser an deine Schränke anbringen?

Werde zur Kämpferin und zeige Zähne und Fäuste ! Sonst hört deine Schwester mit der Klauerei nie auf.

...zur Antwort

Ex Freundin zurückgewinnen obwohl sie immer wieder klar macht dass es zu spät ist?

Hey.. meine Freundin hat vor ca 2 Wochen Schluss gemacht.. vor einer Woche haben wir uns nochmal getroffen.. sie sagte sie braucht Zeit kann mir aber nichts versprechen. Zum Abschied hat sie mir einen Kuss auf die Stirn gegeben. Vor 4 Tagen haben wir uns wieder kurz gesehen zum reden. Sie sagte sie liebt mich. Und wir haben jeden bis jeden 2. Tag Kontakt per whatsapp.. meistens bestehen die Gespräche darin dass ich mich entschuldige und ihr sage dass ich mich geändert habe.. (sie machte Schluss weil sie nicht gemerkt hat dass ich sie auch liebe und weil ich nicht zu schaetzen weiß was sie alles fuer mich tut - gab auch oft aerger deswegen und ja. Sie meint sie hat gelernt dass sich Menschen nicht ändern und betont auch regelmaessig dass es zu spaet ist und ich keine Chance mehr bekomme weil ich genug hatte)

Nun.. wenn ich vor ihr stehe und sie mir sagen soll dass sie mich nicht mehr liebt dann kann sie das nicht. Sie sagt sie lügt nicht, deswegen gehe ich davon aus das noch gefuehle da sind..

Ich weiß dass sie krank ist also bin ich gestern zu ihr gefahren und hab ihr Tee vor dir tuer gestellt.. Ihr Antwort darauf war: Danke. Sie wolle nicht undankbar klingen aber ich muesste den weiten Weg nicht Fahren. Sie will nicht mehr die sein um die ich mir sorgen mache und mich kuemmer.

Das ist natuerlich ein weiterer Schlag ins Gesicht gewesen.

Nun.. soll ich weiter um sie kaempfen? Weil es ja genau an so Sachen lag die ich damals in der Beziehung einfach nicht kapiert habe.. soll ich kaempfen bis sie mir glaubt dass ich mich geaendert habe auch wenn sie gerade immer wieder sagt dass es keine Chance mehr gibt und ich meine Zeit nicht an ihr verschwenden soll?

Oder ist es besser auf Abstand zu gehen damit sie erstmal ganz ohne mich ist und merkt dass ich wirklich weg bin (erstmal) quasi damit sie mich erstmal wieder vermissen kann..

Danke schonmal.

...zur Frage

Sie hat dir klar gesagt was los ist. Du solltest ihre Entscheidung auch mal akzeptieren. Natürlich tut es weh wenn man sich trennt und für die Person noch etwas empfindet.

Das mit dem Tee u.s.w. ist zwar von dir gut gemeint aber du solltest es nicht tun. Akzeptiere die Trennung und das sie wenigstens dich nicht ganz aus ihrer Kontaktliste geschmissen hat. Reduziere von dir aus den Kontakt und akzeptiere damit auch ihre Entscheidung. Sie hat dir bestimmt mehrere Chancen gegeben, die du aber nicht genutzt hast als es noch Zeit war.

Du kannst Liebe nicht erzwingen. Respektiere das Aus eurer Beziehung. So wird sie wenigstens gewillt sein noch freundschaftlichen Kontakt mit dir zu dulden. Ziehe dich aus ihrem Leben zurück. Andere Mütter haben auch schöne Töchter.

...zur Antwort

Sie sollten deine Privatsphäre respektieren. Das bedeutet anzuklopfen und das Zimmer erst nach dem " Herein oder ja bitte" zu betreten. Auch das Abschließen des Zimmers sollte man dir erlauben.

Meine Kinder haben den Zimmerschlüssel mit 17 Jahren erhalten. Zuvor haben wir aber immer vor dem betreten des Zimmers angeklopft und gewartet.

Bei solchen Querelen solltest du dich nach einer WG oder kleinen eigenen Wohnung umsehen.

...zur Antwort

Einige Menschen passen nicht in das 0815 Muster unserer heutigen Zeit. Da wird Depression oder ADHS schnell als Ersatzschablone benutzt. Man muss die Menschen ja irgendwie in eine bestimmte Schublade einsortieren. Ich lach mich kaputt. Mich kann man auch nicht einsortieren. Bin bunt wie ein Chamelion und eckig wie rund ; ).

...zur Antwort

Schnapp dir eine gute Freundin und lass es richtig krachen. Feier dein wieder Frei sein und flirte richtig rum. Musst ja nicht gleich aufs Ganze gehen. Dann eine Urlaubskarte  an den Ex:" Du weißt gar nicht was du verpasst hast. Aber du wolltest es ja so."


...zur Antwort