Führerschein, panische angst vor der Prüfung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Geh auf einen Übungsplatz mit deiner Mum oder Dad und fahr etwas .. je länger du Auto fährst desto sicherer wirst du und die Panik verschwindet .. auch wenn man den Führerschein frisch hat, hat man danach alleine im Auto immer noch panische Angst vor einer Autorbahn .. deswegen einfach üben und das Leben locker sehn.. du bewegst immerhin nurn haufen Blech :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Juliadvdfreak 23.03.2016, 14:06

ja der Übungsplatz wird bei mir nichts mehr bringen, seit ca 10 Fahrstunden lässt mein Lehrer mich nur noch fahren und gibt die Richtung an. ich kann's ja aber ich werde einfach mega panisch obwohls unbegründet ist

0
Juliadvdfreak 24.03.2016, 22:43

ich muss dir wirklich danken, ich habe die ganze Prüfung daran gedacht das ich hier ein Stück Blech durch die Gegend treibe, gegrinst und bestanden. :D

0

Hi:) Ich muss auch bald die Prüfung machen,aber ich denke einfach nicht dran.Und das würde ich dir auch raten,denn ansonsten ist es eigentlich normal,dass man ein wenig aufgeregt ist.... Versuch dich abzulenken,und nicht mehr dran zu denken.

Ich wünsche dir super viel Erfolg!!! Du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Juliadvdfreak 23.03.2016, 18:19

das habe ich auch versucht aber alle erinnern mich ständig daran :/ und ich bin heute schon den ganzen Tag am zittern obwohl es erst morgen soweit ist :/

0

Hey!

Ich habe im Januar auch meine Praktische Prüfung gehabt und war mega entspannt. Ich hab mir einfach vorgestellt mein Bruder würde hinten sitzen und mir den Weg erklären weil ich ihn nicht kenne.

Du musst dir überhaupt keine Panik machen, und ich bin mir sicher das du es schaffst vorallem wenn du gut fährst. Du musst dir selbst "einreden" das du es schaffst.

Viel Glück. Ich drück dir die Daumen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch aus dem ganzen einen "Witz" zu machen, so als wäre es dir völlig egal. Wenn du vor der Prüfung dann deinen Prüfer siehst, schaue ihm in die Augen, wechsel ein paar Worte mit ihm. Versuche dich an ihn und an sein Dasein zu gewöhnen, als würdest du ihn schon lange kennen. Trage die selben Klamotten und Schuhe wie sonst auch und versuche einfach so eine "Ach-was-solls" Haltung anzunehmen (also nur im Kopf).

Je uninteressanter und langweiliger die Situation ist für dein Gehirn ist, desto ruhig wirst du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Juliadvdfreak 23.03.2016, 18:16

ja auf diese Art habe ich beim ersten mal gehabt und war auch erst ganz locker aber da der eigentliche Prüfer krank war und wir einen aus der Nachbarstadt bekamen fuhr er auch mit mir in der anderen Stadt und dann war ganz vorbei bei mir. nur noch Panik und zitteranfälle

0

Das du angespannt bist, ist normal, da es immerhin auch eine Prüfung ist.

Ich war angespannt und bin sogar häufiger als du durchgefallen, also mach dir nicht so einen Kopf. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe selber habe auch immer panische Angst vor Prüfungen und vorallem wenn jemand direkt neben mir sitzt. Mir hat mein Fahrlehrer bei der zweiten Prüfung gesagt du musst nicht perfekt fahren, du musst dem Fahrprüfer eine gute Fahrstunde zeigen. Das hat meine Nervosität damals vermindert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Juliadvdfreak 23.03.2016, 18:20

das hat er bei mir auch gesagt, nur hat leider nicht geholfen. ich krieg wirklich richtige Panik wie andere wenn sie vom 10 Meter Turm springen

0

Warum so Nervös? Ich habe Theoretische und Praktische Prüfung am selben Tag mit 40° Fieber gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Juliadvdfreak 23.03.2016, 14:07

ja die Theorie hab ich mit Null Fehlerpunkte sofort bestanden obwohl ich magendarm hatte und nur am beten war das mein Magen standhaft bleibt. ich versteh ja selbst nicht was mit mir los ist

0

Was möchtest Du wissen?