Notebook geht bei kleinster Erschütterung aus?

4 Antworten

Das deutet in der Tat auf ein Hardware-Problem hin.

Wenn Du dazu in  der Lage bist, würde ich mal die entsprechenden Abdeckungen aufmachen und den korrekten Sitz der Festplatte/SSD prüfen, falls ein RAM-Modul gesteckt ist, auch dieses.

Weitergehende Öffnungsversuche zur Untersuchung des Notebook-Inneren hängen von Deinem Können/Erfahrung ab, im Zweifel rate ich davon ab, da das Ganze ziemlich diffizil sein kann.

Ansonsten würde ich eine Notebook-Reparaturfirma aufsuchen, da gibt es freie Werkstätten, die i.d.R. auch nicht so teuer sind. Kostenfallen kannst Du mit einem Kostenvoranschlag umgehen.

Ich werde mal einen Bekannten fragen, ob er mir hilft (das schwere Los der Hardware-Experten). Worauf deutet es deiner Meinung nach hin, wenn das Problem signifikant seltener auftritt, wenn das Notebook mit einer externen Stromquelle verbunden ist?

0
@offeltoffel

Schwierig zu sagen. Hast Du denn mal den Betrieb nur mit Netzteil getestet, Akku rausgenommen?

0
@funcky49

Hat sich wohl erledigt. Gerade krieg ich das Notebook einfach nicht mehr gestartet (mit Netzteil). Er fährt hoch, Bluescreen, fährt neu hoch, Bluescreen. Bietet mir Reparatur-Maßnahmen an, diese scheitern, er fährt runter. Ich schalte ein, er fährt hoch, Bluescreen. Usw. 

Will gerade einfach nur noch meine Daten retten :O

0

Dann solltest du dein Datenträger austauschen. Du wirst eine HDD haben, diese reagiert empfindlich auf Erschütterungen.

Mit einer SSD hättest du diese Probleme nicht mehr.Zudem ist sie deutlich schneller, liegt im Budget aber auch etwas höher.

Jau, SSD war mir damals noch zu teuer - wäre natürlich bei einem Neukauf eine Alternative. Aber jetzt nicht direkt zum Nachrüsten, wenn ansonsten alles läuft.

Gerade hat er sich übrigens wirklich nicht mehr hochfahren lassen, bis ich ihn wieder mit Strom verbunden habe. Könnte es am Ende ein Problem vom Akku sein?

0

wird lockere /defekte hardware sein , speicher festplatte oder stecker. ausserdem ist es tödlich für einen laptob ihn eingeschaltet zu heben absetzen bewegen oder sonstiges. durch kleinste erschütterungen kann deine festplatte schon beschädigt werden. der lese/schreibkopf setzt kurz auf und vorbei ist es.

Aber es muss doch möglich sein, das eingeschaltete Notebook vom Schreibtisch sanft auf den Schoß zu heben, ohne es vorher auszuschalten O.o

Meinen alten Lenovo konntest du aus dem 3. Stock werfen und er lief noch. Sind die neuen Modelle alle so empfindlich geworden?

Kann auch ein defekter Akku Schuld sein? Weil ich habe das Gefühl, wenn er am Stromnetz hängt, ist er stabiler. Kann aber auch Einbildung sein.

0
@offeltoffel

aber es muss doch möglich sein, das eingeschaltete Notebook vom
Schreibtisch sanft auf den Schoß zu heben, ohne es vorher auszuschalten

Natürlich ist das möglich, dafür sind Notebooks gemacht.

Der Kommentar von Eisenkatze ist ja auch nicht richtig.

Festplatten haben seit langem einen Sensor, der eine Bewegungsbeschleunigung erkennt und die Köpfe sichert.

1

Was möchtest Du wissen?