Rechtsfrage: Schimmel in fortgeschrittenem Stadium in der Mietwohnung?

Guten Tag,

Meine Freundin und ich zogen vor 2 Monaten um, in eine kleine, alte, eher kühle parterre Wohnung eines Bauernhofes auf dem Land (in der Schweiz, kt. st. Gallen). Schon bald machte sich ein modriger Geruch breit. Bald entdeckten wir eine Holzdose die schimmelte, da sie im Bad war, machten wir uns keine grossen Gedanken. Später entdeckten wir, dass das Nachttischchen sehr viel Schimmel dran hatte. Da habe ich angefangen mich im Netz zu erkundigen. Habe die Wände abgesucht: Am Eingang hatte es nämlich sehr viel Schimmel, gelb und weiss. Und eher am Boden, darum fiels uns nicht auf. Nun gaben wir den Vermietern Bescheid, die dann auch zwei Tage später vorbei kamen, unterdessen sind mir andere schimmlige Dinge aufgefallen. Sie sagten uns, wir dürfen ab sofort gehen wenn wir wollen. Nun es ist so, wir schliefen noch eine Nacht länger dort, und dann machte ich mich durchs Haus auf die Suche, was sonst noch alles Schimmel hat, naja und die Antwort erschreckte mich. Ich weiss nicht, was wir noch ohne Schimmel haben. Bücher, Möbel, Kleider, Taschen, Schuhe, Teppiche, Tücher, Pflanzen, Instrumente ja sogar unser Bett und Matratze haben Schimmel gefangen

Da ich diesen Schimmel nicht ertrug und ich drin wahnsinnig wurde, sind wir jetzt weg. Musste die Wohnung mitten in der Nacht verlassen, da ich solchen Schiss mittlerweile vor Schimmel habe, und er auch meine Atmung einschränkt. Ich ging noch einmal vorbei, weil die Vermieter einen Maler beauftragt haben. Der hat sich das angesehen und meinte das wäre Mieternutzung.. Nach 2 Monaten Mietung hat ganze Wand Schimmel, von der einen bis zu anderen Seite, die Sporen fliegen umher und schnappen sich alles. Hatte noch nie Schimmel in einer Wohnung, den Keller nutzen sie um Käse zu machen, war auf meiner Suche nach dem Ursprung nach Schimmel dort und musste kotzen, der roch auch so modrig nur weitaus stärker. Auch bevor wir einzogen, mussten Sie komischerweise die Wände neu streichen. Sie meinen sie hätten schonmal Schimmel gehabt (bzw Sie meinten, denn nun sagen sie, sie hätten Wasserflecken gehabt, erst wenn ich darauf beharre, dass sie das gesagt hätten, geben sie zu), aber mit der letzten Mieterin hätten sie keine solchen Probleme gehabt, und die wäre über den Winter dort gewesen.. Ich denke, der Maler steckt mit denen unter einer Decke (ist ein sehr bekannter Bauernhof in des Malers Umgebung), denn ich kann mir nicht vorstellen, dass unsere Anwesenheit diesen Schimmel hervorgebracht hat. Wir lüften sogar gern und viel, brauche viel frische Luft

Nun, sie sagen, sie seien so "freundlich" und übernehmen den Maler. Unser Hab und Gut müssten wir aber selbst entsorgen und auch ersetzen Sie hätten auch keine Versicherung die das übernehme.

Nun, ich frage mich, was können wir erwarten? Ich persönlich will eigentlich nichts mehr mit dem zu tun haben. Die wollen aber das wir unsere Dinge entsorgen und keinen Schadensersatz bieten.

Herzlichen Dank fürs Durchlesen und Antworten

Alles Liebe

...zur Frage

Gutefrage ist mal der erste Schritt für Hilfe. Aber wenn es um Rechtsfragen geht, solltet ihr euch an den Mieterschutzbund wenden. Die haben beruflich mit solchen Fällen zu tun und können euch auch zielgerichtet helfen.

...zur Antwort

Wie meinst du das, du beschleunigst die Lieder? Sprechen wir von Musik anderer Künstler? Die werden ja schließlich so abgespeichert, wie sie gehören. Und dein PC ändert das nicht einfach so. Wenn dir das gleiche Lied aus der gleichen mp3 unterschiedlich schnell vorkommen, liegt das einzig und allein an dir.

Ich kenne das Phänomen leider nicht.

...zur Antwort

"pass" nimmt für Python eine besondere Stellung ein. Nachdem Python ja weniger durch Klammern und mehr durch Einrücken strukturiert ist, muss es eine Möglichkeit geben Python klarzumachen, dass ein Befehl oder eine Funktion zwar ausgeführt werden soll, aber nichts darin steht.

Meistens ist es ein Platzhalter, wenn man die Struktur baut, aber erst später Inhalte einfügt. z.B.:

if a > 5:
    print(a*2)
else:
    pass
b = a / 2

Stünde pass nicht dort, sähe es so aus:

if a > 5:
    print(a*2)
else:
b = a / 2

... und Python würde sich beschweren, dass "b = a/2" nicht korrekt eingerückt ist, denn es interpretiert es als Inhalt des Else-Statements.

"pass" bedeutet also so viel wie "Ignorier mich einfach!".

...zur Antwort

Ich mochte Eierlikör früher nicht.

Ich würde sagen, ihr solltet halt das trinken, was ihr runterbringt. Nutzt ja nichts, das Zeug irgendwie reinzukippen, wenn man es nicht mag.

...zur Antwort

Keine Ahnung. Also ich fasse immer Schimmel an (den echten, nicht den eingebildeten) und hat mich noch nicht umgebracht. Meine Freundin ist da etwas vorsichtiger, aber ich lang auch die verschimmelten Zitronen an und lege sie in die Biotonne.

Die Frage ist weniger, wie schlimm es ist, Schimmel anzufassen, sondern wie schlimm es um deine geistige Gesundheit bestellt ist. Deine Angst ist schließlich irrational und scheint dein Leben ziemlich im Griff zu haben.

...zur Antwort

Hat er denn Anzeige erstattet? Wird er ihn zivilrechtlich verklagen? Ist ja nicht so, dass die Polizei zum anderen hingeht und sagt "machen wir .... hundert Euro!"

...zur Antwort

Deshalb lässt man das mit dem Ex auch gut sein. Es hat ja scheinbar Gründe gegeben, dass ihr euch getrennt habt und das solltest du im Nachhinein akzeptieren.

Dein ganzer Beitrag ist ein einziges hin und her deiner Gefühle. Es ist dir egal, es hat dir so wehgetan. Man kann euch nicht vergleichen, aber vielleicht ist sie ja besser. Merkst du, was er mit dir gemacht hat? Lass ihn, er ist Geschichte. Soll er sich auf seine andere Ex einen runterholen, wenn es ihn glücklich macht. Irgendwann findest du einen neuen Freund und dann muss das Thema spätestens durch sein.

...zur Antwort

Vielleicht bist du auch außergewöhnlich bedürftig, was Liebe angeht. Nicht jeder braucht die gleiche Menge Aufmerksamkeit oder ist bereit diese zu geben. Allgemein erkenne ich da schon ein Gefälle zwischen Frauen und Männern. Aber wenn du einen Mann möchtest, der sich ein Leben lang immer zu 100% um dich "bemüht", dann solltest du dir vielleicht einen Hund anschaffen.

...zur Antwort

Hi, das ist normal kein Problem. Bei vielen Arbeiten werden werden sogar Gutachten angestellt, die intern abgespeichert sind. Die Benotung findet nach vorgegebenen Maßstäben statt. Aber auch ansonsten schreiben sich die meisten irgendwelche Notizen dazu auf.

Einfach mal einen Termin zur Sprechstunde ausmachen und freundlich nachfragen.

...zur Antwort

Versetz dich mal in die Gegenseite. Andere verlieren ihren Gewinn dadurch, dass die Karte zu Boden gefallen ist. Die könnten behaupten, dass es nicht mit rechten Dingen zuging und hier geschummelt wurde. Aus solchen Gründen ist in den AGBs sehr deutlich geregelt, ab welchem Zeitpunkt ein Gewinn auch ein Gewinn ist. Ärgerlich für dich, aber ich bin mir sicher, dass es hierfür genaue Regeln gibt.

Allerdings würde ich von dem Support erwarten, dass sie dich entsprechend darauf verweisen und dir sagen, wo das steht.

...zur Antwort

Warum machen Männer so Was?

Wenn du denkst, dass das eine rein männliche Sache ist, dann irrst du. Deine Frage bezieht sich auf einen sehr gut dokumentierten Einzelfall und nicht auf eine Studie über Männer an sich, also kannst du auch nur über die eine Person eine Aussage treffen.

Du kennst keine Hintergründe, weil du an deren Ehe nicht beteiligt bist. Also kann es dir auch egal sein. Das moralische Dilemma ergibt sich nur dann, wenn es eine gute Freundin von dir ist, die hier Opfer von Betrug sein könnte.

...zur Antwort

Menschenrechte sind von Menschen und für Menschen gemacht. Es ist jetzt nicht so, dass es natürliche Gesetze sind, denen sich jeder Mensch von Natur aus beugt.

Unsere Menschenrechte sehen vor, dass man im Krieg andere Menschen töten darf. Deshalb ist es immer noch eine Tötung. Wer sagt uns, dass das eine besser ist als das andere? Die menschlichen Regeln für menschliches Handeln. Da kann man genauso auch fragen: wieso bringen Leute andere Leute um? Weil sie der Meinung sind, dass sie das Richtige tun.

...zur Antwort

Wenn das Verlangen nach Sex nach der Pubertät weggehen würde, gäbs uns alle nicht.

...zur Antwort

Sie müssens ja nicht wissen. Mit 14 probiert man allerhand Sachen aus, ist doch nix dabei. Entweder hast du in ein paar Monaten/Jahren keinen Bock mehr drauf, oder eben schon. Dann kannst du immer noch überlegen, ob du es ihnen erzählst.

...zur Antwort

Solche aus der Luft gegeriffenen Fragen können dir nicht wirklich weiterhelfen.

Ein Studium besteht nicht nur aus Fragen, die man beantworten kann. Es geht darum, welche Stoffmenge in welcher Zeit gelehrt wird und wie hoch die Hürden gelegt werden um die Klausuren zu bestehen.

Es gibt viele Leute, die Physik studieren wollen, deshalb wird bei vielen Unis gerade in den ersten Semestern ausgesiebt. Ein Physik-Überflieger wird nicht empfinden, dass das Physikstudium wahnsinnig schwer ist. Allerdings ist es auch kein Geheimnis, dass es in aller Regel mehr Arbeitsaufwand braucht, als bei so manchen anderen Studiengängen (ich nenne keine Beispiele, weil sonst die anderen wieder aufschreien).

...zur Antwort

Da müsste man jetzt unterscheiden: bist du mitfühlend (empathisch) oder hilft dir das Mitleid, dein eigenes Glück noch stärker in den Vordergrund zu rücken?

...zur Antwort

Ich glaube, das Wichtige ist, dass man anderen Leuten die Chance gibt, sich mit einem anzufreunden. Sowas passiert - im Gegensatz zu Beziehungen - nicht wirklich weil man es forciert. Also, es gibt jetzt nicht so den Moment, wo man sich hinkniet und fragt "willst du mit mir befreundet sein?".

Aber genau so wie man in der Beziehung auch akzeptieren muss, dass der andere nicht jede meiner Vorlieben teilt, ist es auch in Freundschaften so, dass nicht immer alles zu 100% passt. Man kann sich ja auch Freiraum geben und muss nicht alles teilen.

Ich weiß auch nicht, ob es wichtig ist, so richtig gute Freunde zu haben. Wichtiger finde ich, dass man überhaupt soziale Kontakte hat. Dass man nach der Arbeit mal mit anderen Leuten was Essen und Trinken geht, dass man etwas unternimmt und dass man jemanden zum Reden hat.

Wenn man die Mitmenschen anlächelt und sie mit ihren Schwächen akzeptiert und gern hat, dann wird das immer auch auf einen zurückfallen und man wird genauso akzeptiert, auch wenn man manchmal ein bisschen komisch ist ;)

Allerdings kann ich dir auch folgendes sagen: meine besten Freunde sind immer noch die aus der Schulzeit. Alle anderen Menschen, die ich danach kennengelernt habe, sind immer nur "Bekannte" geworden und wenn ich dann wieder mit meinen Freunden beisammen bin, denke ich mir "hier kann ich so sein, wie ich bin und alles ist gut".

...zur Antwort