Nicht zum Arbeitsamt Termin erscheinen schlecht?

10 Antworten

"Keinen Bock" klingt ja nicht wirklich motiviert. Wenn du aber berechtigte Gründe hast, würde ich das auch nicht "keinen Bock" nennen.

"Einfach nicht zu erscheinen" würde ich auch nicht empfehlen. Du wirst ja vielleicht Unterstützung vom Arbeitsamt bekommen oder später mal beantragen. Dann macht es sich nicht gut, wenn man die Zusammenarbeit verweigert, aber dennoch auf Geld hofft.

Außerdem wäre eine Absage für das Amt nützlich, weil dann dort niemand vergeblich warten muss, sondern in dieser Zeit was anderes einplanen kann. Eine einmalige Absage wird auch kein Beinbruch sein, solange du die Zusammenarbeit nicht grundsätzlich verweigerst.

Was gibt es denn für eine "guten" Grund, dass du da nicht him willst? Ich würde den Termin in jedem Fall wahrnehmen oder, sollte der Grund wirklich gut sein, ihn verschieben. Einfach nicht hin gehen ist erstens unhöflich und zweitens Verschwendung der Zeit der Angestellten.

Ich möchte ungern meinen Grund öffentlich im Internet sagen und ich verstehe das es sehr unhöflich ist Leuten die Zeit zu klauen. In dem Fall möchte ich einfach nur keine Hilfe des Arbeitsamtes annehmen, aber sie wird mir anscheinend erzwungen.

0
@JustfunAsks

Du bist ja anonym, also versteh ich nicht ganz, wieso du den Grund nicht nennen willst. Aber ist dein Bier. Wieso willst du die Hilfe, die dir geboten wird, nicht annehmen? Ich an deiner Stelle währe um jede Hilfe froh.

0

Termine sagt man ab. Hast du "gute Gründe" (was in der Regel nicht der Fall ist), dann steh auch dazu und trage ggf. eben mögliche Konsequenzen.

Woher ich das weiß:Beruf – tägliche Arbeit im Beruf

Warum hast Du keinen Bock Dich vom Arbeitsamt beraten zu lassen?

Weißt Du denn schon für welchen Beruf Du Dich bewerben willst?

Kennst Du die Situation und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt und kannst ihn auch realistisch einschätzen?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich nehme immer gerne Hilfe von Leuten die ahnung haben an, aber in dem Fall möchte ich meine Angelegenheiten einfach selbst klären. Was bis jetzt auch sehr gut funktioniert hat.

3
@JustfunAsks

So? Und Du meinst das Arbeitsamt hat keine Ahnung?

Dabei sind die sie Spezialisten am Arbeitsmarkt!

1
@albatroz1102

Das meinte ich damit nicht. Ich bin mir sicher das die Leute beim Arbeitsamt Experten auf ihrem Gebit sind. Ich würde nur aufgrund meiner Lage ungern diese Hilfe annehmen.

1
@albatroz1102

Auch wenn ich dir bei vielem Recht gebe, bei den Spezialisten muss ich dir leider widersprechen. Ich habe auch mal die ein oder andere Beratung in Anspruch genommen und mein Wissen, welches ich mir über Recherchen angeeignet hatte, war stellenweise aktueller und reichhaltiger als das der Spezialisten.

Also verstehen kann ich JustfunAsks schon. Auch wenn es vielleicht nicht die beste Entscheidung wäre, den Termin abzusagen.

2

Hast du den Termin selber damals gemacht oder ist der Termin verpflichtend?

Ich weiß nicht ob er verpflichtend ist...
Aber nein, ich habe ihn nicht selber gemacht.

0
@JustfunAsks

Dann musst du hin gehen. Spar dir den sonstigen stress welcher evtl kommen könnte. Hättest du ihn z.B selbst gemacht kannst du Online den Termin absagen oder wenn du den Termin trotzdem nicht wahrnehmen kannst, einfach kurz anrufen oder mindestens eine Mail schicken. Das ist immer nett.

0

Was möchtest Du wissen?