Neues Bett. Wie wichtig sind Bettgestell und Lattenrost?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was meist nicht beachtet wird, ist das die Zonen-Profile bei Matratzen vorallem einem Hitzestau entgegenwirken durch den möglichen Luftaustausch.Die wichtigste Zone an der hoffentlichen richtigen Stelle ist wohl die Schulterzone die besonders gut sein sollte.
Alles andere ist Täuschungen, wenn man bedenkt, das Personen mit 1,55m oder 1,85 m darauf schlafen sollen. Jeder hat eine andere Figur z.B. männl./weibl., oder langen Oberkörper kurze Beine oder umgekehrt.
Besonders schlimm sind die sogenannten "Eine für Alle", wie soll das gehen mit Körpergewichten von 50 - 140 kg.
Die besten haben bis zu 5 Härtegrade.

Insofern spielt der gute Lattenrost eine große Rolle, den man dann  körpergerecht einstellen kann.
Bewährt haben sich LaRo mit Schulterabsenkung, und Höhenverstellung für LWS/Taille. Aber keine Sorge auch die sind bezahlbar.

Die sogenannten Härteschieber sind meist ungenügend und die Trio-Lattenroste meistens zu starr.

Na, wenn möglich sollte alles am Bett hochwertig sein.

Aber es geht auch anders. Ich habe tiefe Schrägen in der Wohnung und ich habe mir ein Bett ausgesucht, dessen Kopfteil noch darunter passt.

Es ist also ziemlich niedrig aber ich wollte es unbedingt haben. Als ich es dann hatte, wollte ich supertolle Lattenroste dafür haben, mit schönen, dicken Matratzen. Ja und erst dann sagte man mir das ginge bei meinem Bett nicht weil das Gestell zu klein/kurz ist.

Also habe ich 08/15 Lattenroste und relativ gute Matratzen dafür gekauft, wir können gut darin schlafen. Hast du aber die Möglichkeit, solltest du doch hochwertige Roste und Matrazen kaufen.

Das Gestell eines Bettes muss nicht teuer sein  ;-)

viel, viel wichtiger sind der Lattenrost und die Matratze!

Wie elastisch muss ein Lattenrost sein?

Hallo! Ich habe mir vor kurzem ein neues Lattenrost gekauft und brauche nun noch eine passende Matratze. Die Verkäuferin hatte mir eigentlich beides zusammen verkauft, doch habe ich die Matratze schnell wieder zurück gebracht, weil sie viel zu weich war. Nun hatte ich eine andere hier, eine härtere. Ich habe besser geschlafen, als auf der ersten, doch habe ich langsam das Gefühl, dass das Lattenrost einfach viel zu elastisch ist für meinen Geschmack. Die Matratze federt auf dem Lattenrost und wenn ich mich z.B. auf die "Beckenkomfortzone" ;) setze, ratscht das Lattenrost an das Bettgestell. Kann ein Lattenrost überhaupt zu elastisch sein, oder ist das eine Frage der Gewöhnung (habe vorher einfach auf einer Matratze auf dem Boden geschlafen)? Und kennt jemand eine Möglichkeit, die Elastizität ein bisschen zu senken? Danke im Voraus ;)! Beste Grüße!

...zur Frage

Einlegetiefe für Matratzen: Können 4,5cm ausreichen?

Hallo,

Ich möchte mir ein neues Bettgestell zulegen. Ich habe mir nach meinem Umzug einen neuen Lattenrost (ca. 7,5cm hoch) und eine neue Matratze (ca. 17-18cm hoch) gekauft und dabei leider nicht die Einlasstiefe meines jetzigen Bettgestells beachtet.

Jetzt habe ich endlich ein schönes Gestell gefunden, nur leider hat dies eine Einlasstiefe von 12cm (14cm wären mir lieber). 12cm - 7,5cm = 4,5cm

Frage: Theoretisch verbleiben für die Matratze 4,5cm. Ich habe gelesen, dass ca. 4cm das Minimum sein sollte. Reichen 4,5cm für einen "vernünftigen" Halt im Bettgestell aus? Ich denke, dass das Eigengewicht der Matratze recht hoch ist. Der Lattenrost hat zudem "Kantenschoner" aus Gummi, was ein Wegrutschen noch minimieren dürfte.

Das Thema gibt es zwar schon, aber eine annähernd 100%ig zufriedenstellende Antwort hatte ich leider bisher noch nicht. Zumal sicher austesten das Beste wäre. Aber Transport, Auf- und ggf. Abbau, da frage ich lieber vorher.

Danke schon mal für eure Antworten und einen schönen Start ins Wochenende! Grüße..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?