(s(20)-s(6))/14

Die Änderung ist am Wendepunkt am größten.

...zur Antwort

Ich habe nur normalen Urlaub mit FKK am Strand gemacht.

...zur Antwort

Sieht so aus, als würde der Kasten hinten auf den Haken aufliegen, statt dass die Haken in den Löchern stecken.

...zur Antwort

Wenn du es wirklich für nötig hältst. könntest du dir etwas anklemmen wie https://www.ikea.com/de/de/p/anfallszon-abschirmung-fuer-schreibtisch-transparent-weiss-40501646/

...zur Antwort

Meine Freunde wollen auf den CSD und mich mitnehmen was soll ich tun?

Hey, bald ist ja wieder pride month. Viele meiner Freunde gehören zu LGBTQ+ und ich leider nicht. Ich selbst bin leider ziemlich hetero. Um ehrlich zu sein hab ich mich schon öfter ausgeschlossen gefühlt und versucht irgendetwas zu finden das ich vielleicht wenigstens Demi Girl und oder derart bin um wenigstens etwas dazuzugehören. Nach mehreren gescheiterten Versuchen musste ich die Wahrheit schließlich akzeptieren das ich Hetero und cis Frau bin. Ich finde es schade weil ich wirklich nicht gerne mit „typischen heteros“ in eine Schublade gesteckt werden will z.B. diese Mädchen die sich sehr feminin Kleiden und ständig lästern, tratschen oder über Jungs reden. Meistens sind diese auch sehr fromm christlich und leicht homophob. Ich bin leider auch christlich was mir vor anderen leicht unangenehm ist, da es bei vielen Atheisten zur Zeit ein wenig Trend ist über christliche Leute Scherze zu machen. Fast alle Leute die zu LGBTQ+ gehören in meinem Umfeld sind sind Atheisten. Nun wollen einige mit mir am Pride month zum CSD gehen aber vergessen das ich nun mal Hetero bin und cis Frau. Ich weiß ich kann als Ally mitkommen aber ich würde mir komisch vorkommen und mir wäre unwohl dabei. Ich verstehe wenn man andere bei ihrer Sexualität unterstützt und das finde ich gut aber es ist nun mal eine andere eigene Community in der ich nichts zu suchen hab, als Hetero. Man kann Supporten wie man will als Ally aber aber ich werde nie wirklich ein Teil sein. Ich denke ich würde natürlich dort sehr willkommen sein aber ich fühle mich trotzdem fehl am Platz. Um ehrlich zu sein schäme ich mich als hetero dort hin zu gehen. Ich kann nicht mitreden und einfach dumm rum stehen. Eine Regenbogenflagge kann und werde ich mir garantiert nicht besorgen, ich werde schon sowieso ewig von Leuten als „Gay“ abgestempelt ohne das sie mich gefragt haben und einfach davon ausgehen das ich es bin, das ist mir wiederum unangenehm weil ich weiß das ich es lieber wäre als so zu sein wie ich bin.

...zur Frage

Du machst dir selbst Probleme. Du schreibst, dass du willkommen bist, also geh mit "auf die Party". Natürlich kannst du nicht bei allem mitreden und z.B. von einer bestimmten Frau schwärmen, aber die Gespräche drehen sich bestimmt nicht ausschließlich über lesbische Themen, zu denen du nichts sagen kannst.

Entspanne dich und habe einfach etwas Spaß am mitlaufen, zur Musik tanzen, dich am (hoffentlich schönen) Wetter erfreuen...

...zur Antwort

Wenn du noch nicht in der Pubertät bist, solltest du mal unbedingt zum Kinderarzt gehen, wenn du lange nicht dort warst.

...zur Antwort

Habe ich noch nie gesehen. Zeige es dem Arzt.

...zur Antwort

Ich weiß nicht, ob das bei Frauen anders ist. Ich hatte immer nur das innere Verlangen Jungs an die Wäsche zu gehen, nie bei Mädchen. Es war nicht leiht das zu akzeptieren, aber darüber nachdenken, was mein Verlangen ist, musste ich nicht.

...zur Antwort

Du kannst dem nicht entkommen. Die einzige gesunde Möglichkeit damit umzugehen ist sich selbst zu akzeptieren, wie man ist. Alles andere ist gefährlicher Unsinn.

...zur Antwort

Ist mein Freund schwul?

Hallo. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

Mein Freund und ich sind jetzt 7 Jahre zusammen. Wir haben auch Kinder die gewollt und geplant waren. Seit ein oder 2 Jahren treibt mich aber immer stärker das Gefühl, dass er schwul oder bi sein könnte.

Der Sex läuft gut. Im moment durch viel Stress zwischen uns weniger aber sonst gut. Er ist sehr arsch-orientiert dabei, sagt mir aber auch immer wieder wie toll er meine ... Und meine Brüste findet.

Seit ein paar Monaten hat er eine Penispumpe ( angeblich weil er meint er hätte Probleme bei sich festgestellt- die ich aber gar nicht wahrnehme!)

Und seit Neuestem einen Beckenbodentrainer ( so einen kleinen Stimulator den er sich in den Po schieben muss).

Noch dazu epiliert er sich die Pohaare.

Ich meine würde ein hetero Mann so etwas machen? Findet man da nicht jeglichen Gedanken daran sich was in den Po zu tun eher schlimm?

Ich habe ihn versucht zu fragen ob er dahin tendiert aber dann flippt er aus. Noch so eine Sache die den Verdacht für mich erhärtet.

Er ist auch wenn wir Schwule im TV sehen direkt so übertrieben angeekelt. Finde ich auch komisch. Man kann doch einfach sagen ist nicht mein Fall und gut.

Letztens hat er mir erzählt dass er bei einem Kumpel war und der ihm beim Quatschen immer mal wieder am Knie berührt hat und dass er jetzt fürchtet dass der Kumpel schwul ist..

Was meint ihr? Und wie kann ich es feststellen? Ich muss es wissen! Denn dann würde ich mich trennen!

Ich danke euch schon einmal für eure Antworten!

...zur Frage

Deine Zweifel sind da und lassen sich nicht durch irgendwelche Meinung.gen hier ausräumen.

Achte mal darauf, ob er heimlich nach Männer schaut oder doch ganz selbstverständlich attraktive Frauen seine Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Falls er mal zu viel getrunken hat und er sich weniger kontrolliert , ändert das sein Verhalten?

...zur Antwort

Es gibt auch dicke Schwule.

Der Testosteronspiegel hat nicht mit der sexuellen Orientierung zu tun.

Ein Testosteronmangel führt zu mehr Fett.

...zur Antwort

Es geht dich nichts an.

...zur Antwort

Wenn du Schiebetüren für den Pax meinst, bekommst du sie nur paarweise.
Ob man sie allein einbauen kann, hängt von den eigenen Fähigkeiten und Kräften ab.

...zur Antwort