Neuer Vogelkäfig für Wellensittich?

Mein alter Käfig - (Tiere, Haustiere, Vögel)

11 Antworten

Wenn du weißt, daß man Sittiche nicht alleine halten kann, weißt du sicher auch, daß du einen Artgenossen nicht ersetzen kannst und daß dein Vogel fehlgeprägt ist, eine Art Vergewaltigung fürs Tier. Es hat keine andere Chance, zu überleben, als sich dir anzuschließen.

Der Käfig, den du da hast ist eine Quälerei für den Vogel! Wie lange lebt das arme Tier schon darin? Sein ganzes Leben? Offenbar weißt du nix über die Haltung dieser Tiere, bitte mach dich in entsprechenden Vogelforen schlau.

bei diesem Anblick könnte man schon wieder heulen.

0

Absolute Tierquälerei. Sowohl die Vergangenheit, als auch die Gegenwart und die Zunkunft sieht auch grauenvoll für den Vogel aus!

Kenn mich da zwar nicht so aus aber der Käfig ist viel zu klein.Und dein Vogel braucht auf jeden Fall einen zweiten Wellensittich denn sie sind einfach Schwarmtiere.

Wellensittiche ohne Käfig halten... möglich?

Hallo... meine frage oder auch Problem ist das ich mein Wellensittich paar am Sonntag raus gelassen habe (1. Freiflug) und sie jetzt (warum auch immer) nicht mehr in den Käfig wollen mit heute müsste es der 5.-6. Tag sein und ich habe ihnen gestern wenigstens versucht beizubringen mit Hirse das sie auf den Käfig rauf gehen können :D... aber hat nichts gebracht dann habe ich auf den gleichen schrank eine Vogelstange also zum fressen (keine Hirse... kriegen sie aber auch ;) ) und eine Schale mit Wasser... abends haben sie auch einen bestimmten Rückzugs Ort und zwar... die Gardinenstangen... in die hinterste ecke verkriechen die sich aber ich kann sie noch deutlich sehen (auch wegen Krankheiten und soo) und na ja aus dem Fenster fliegen wenn es offen ist wollten sie auch schon sind aber Insekten Schutz vor und jetzt Zwischern sie nur noch (laute rufe... weiß was das bedeutet) so vor sich hin und versuchen es gar nicht erst... selbst wenn sie mal von der Gardinenstange mal runterplumpsen nichts nicht mal ein versuch oder soo nur schnelles wieder in Sicherheit wegfliegen :)... so und jetzt mal noch meine frage nachdem ich alles erzählt habe... können sie vielleicht draußen bleiben? Weil mir macht das nichts aus sind auch nicht die sportlichsten außer vielleicht ab und an mal 3-5 runden aber das ist nicht weiter schlimm dann muss ich halt immer mit einen lappen die Schränke und nicht den Käfig sauber machen... ja ich weiß das dass bedeuten kann das sie sich in dem Käfig nicht wohl fühlen aber bevor ich einen neuen kaufe hier mal die frage dürfen sie draußen bleiben ohne Käfig? Ach und seit sie längere Zeit draußen sind sind sie sogar handzahm geworden... einfach so... gaaanz komisch :)... hoffe ihr könnt mir die frage beantworten.

...zur Frage

Wellensittich Schwarm zähmen

Hallo ~ Ich bin vor ein paar Monaten auf den Vogel gekommen und habe mir ein Pärchen geholt, nicht handzahm, 3 Jahre alt und scheinbar seit einiger zeit nur Käfighaltung gewöhnt. Die beiden sind bei mir in 3. Hand, ich weiß, dass mein vorbesitzer sie ca 1 Jahr lang hatte und beide hatten regelrechte Angst vor mir, meiner Hand und generell allem. Da ich berufstätig bin und mich nur abends mit ihnen beschäftigen konnte hat es eine weile gedauert, aber sie haben sich an mich gewöhnt, haben sich auf das klickertraining eingelassen und ließen sich zwar nicht auf die Hand "nehmen" aber "locken".

Dann hatte ich allerdings die fixe Idee noch ein Pärchen dazu zu holen, habe einen zweiten Käfig und zwei Nestjunge Tiere geholt. Insgesamt haben mich nur die beiden Vögel 200 Euro gekostet und ich habe allen Grund sie behalten zu wollen, allerdings kann ich leider nicht nur gutes an der Entscheidung lassen.

Die beiden alten fühlen sich nicht wohl mit dem Zuwachs, haben sich schnell wieder von mir entfremdet und dann haben sich die kleinen (konnte man vorher auf die Hand nehmen) das Fluchtvehalten von ihnen abgeguckt. Nun stehe ich vor der scheinbar unlösbaren Aufgabe den angerichteten Schaden wieder zu beheben, aber ich weiß nicht wie! Die großen kuschen vor den kleinen, die kleinen werden zunehmend frecher, hacken nach den älteren, verscheuchen sie! Setze ich die kleinen in den Käfig entspannen sich die Großen und sind bereit sich auf mich einzulassen. Innerhalb eines Tages konnte ich bereits die Hälfte meiner Arbeit wieder aufholen... Die Kleinen allerdings sind frisch aus dem Nest nach nur wenig Eingewöhnungszeit in den Genuss von Freiflug gekommen und drehen nun völlig durch im Käfig! Ich kann es ihnen noch nicht mal verübeln, aber was soll ich jetzt tun?! Ich habe einen riesigen Käfig in den locker 5~6 Vögel passen, beengt sind die beiden also sicher nicht. (Ich habe den Aufwand unterschätzt den ich für Nestjunge brauche)

Meine Frage bezieht sich also auf die derzeitige Käfigsituation. Der große Käfig wird derzeit von den beiden kleinen bewohnt, während die Großen weiterhin draußen sind, wie immer. Ist diese Wahl klug? Werden sich die kleinen irgendwann mit ihrer Situation abfinden? Sollte ich es so lassen, warten bis die kleinen sich an die neue Situation gewöhnt haben und dann im Käfig versuchen sie zu zähmen? Sonst hätte ich gesagt ich quartier die kleinen bei meiner schwester ein und arbeite erst einmal weiter mit dem ursprünglichen Pärchen ehe ich die beiden zurückziehen lasse, allerdings waren mir die tiere zu teuer und ich liebe die beiden trotzdem! Mein größtes Problem ist einfach, dass ich nur abends Zeit habe und dass nach 8, das hat bei den beiden großen gereicht als sie noch zu zweit waren, aber reicht es auch mit 4 Vögeln?

Hat irgendjemand ein paar Tips fürs zähmen im Schwarm? Einer der kleinen mag nämlich keine Hirse... und mich mag er auch nicht.

Ich bin dankbar für jede Hilfestellung! Lg, Mini & Co

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?