Nehmen wir mal an, es wäre möglich, ein Loch durch den Mittelpunkt der Erde zu bohren

18 Antworten

die überlegung hatte ich auch schon und sie ist natürlich richtig. wenn es keine anzeihung gäbe, wäre die erde gar nicht entstanden. wenn jetzt aber die anziehung aus irgendeinem grund abbricht, dann würdest du nicht mal in das loch reinspringen können, du müsstest dich an irgendwas abstoßen. aber wenn du das machst, dann würdest du bis ans andere ende fliegen, allerdings würde es ohne erdanziehung viel länger brauchen, weil dud ich ja selber auf tempo bringen musst.

Wobei hier auch die Atmosphäre wegfallen müsste, so dass möglichst ein Vakuum vorliegt. Sonst bleibt man trotzdem irgendwann stehen, weil die Geschwindigkeit durch die Reibung an der Luft abnimmt^^

0
@Farel

Ich gehe vereinfachend von einer kleine Kugel (Mensch) aus, die durch eine große Kugel (Erde) durchfliegt. Dabei gibt es keine Reibungswiderstände und die Kugeln sind perfekt. Das hat zwar nicht mehr allzuviel mit der Realität zu tun, aber mir geht es um das Prinzip.

0

du würdest durch den Druck der in der Mitte herrscht zerquetscht werden.... und wenn es keine Erdanziehungskraft geben würde, würdest du auch nicht ins Loch fallen

Ich vermute das man Pendeln würde, und dass mit immer weniger intensität, sodass man iwann nur im Mittelpunkt "hängen" bleibt. Würd es keine Anziehungskraft geben würdes du gar nicht ins Loch fallen können! Angeommen aber es existiert eine Anziehungskraft bis du den Mittelpunkt erreichst und dann schlagartig nicht mehr, dann würdest du wie ein Projektil beschleunigt ins Weltall geschossen. Eine Coilgun, arbeitet nach so einem ähnlichen Prinzip, dort wird ein Magnetisches Projektil von einer Spule (Coil) angezogen und so beschleunigt.

Wenn es keine Anziehungskraft gäbe, würdest du garnicht erst runterfallen. Und du würdest Sinuskurvenformmäßig um das Erdloch hoch-und runterfallen, wenn du in dieses Loch springen würdest.

Moin, ich verstehe zugegebenermaßen nicht allzuviel von Physik. Aber soviel ich weiß, hängt die Gravitation irgendwie von der Masse ab. Nehmen wir nun mal an, die Erde wäre eine Kugel und das gegrabene Loch wäre zylinderförmig. Du hängst an einem schwebenden Sprungbrett und lässt dich, perfekt senkrecht zur Erdoberfläche, in das Loch hineinfallen. Es gibt keine Kräfte außer der Gravitation, die Masse des Sprungbretts ist vernachlässigbar.

Frage 1: Warum fällst du? es gibt ja keine Kraft, die genau senkrecht nach unten wirkt, da wir dort alle Masse mit unserem Loch entfernt haben. Antwort: Die Kräfte, die vom Rest der Erde ausgehen, haben eine senkrechte Komponente. Unter der Annahme, dass du punktförmig bist und die Masse sich auf jeder Höhe der Erde gleichmäßig in alle waagerechten Richtungen verteilt, fällst du also senkrecht nach unten

Frage 2: Wieso solltest du am Ende des Loches wieder rauskommen? Antwort: Wir nehmen in unserem Gedankenexperiment natürlich an, dass sich die Kräfte irgendwie symmetrisch zum Mittelpunkt der Erde verhalten und in der Nähe des Mittelpunkts stärker sind als weit davon entfernt.

Frage 3: Schwinge ich am Ende hin und her? Antwort: Vielleicht, wir haben ja mit dem außerkraftsetzen anderer Kräfte die Reibung und somit den Luftwiderstand eliminiert. Wir werden also erst mal hin und her fallen. Aber da man ja, sobald man erst einmal unter der Erde ist, von der Gravitation der oberen Erdschichten auch beeinflusst wird, wird man stets ein bisschen gebremst. Ob dieses Bremsen dazu führt, dass man irgendwann im Mittelpunkt stecken bleibt und sich im Kräftegleichgewicht befindet oder ob man auf alle Ewigkeit hin und herschwingen wird, weiß ich nicht.

PS: Ich wiederhole dass ich nicht viel von Physik verstehe, dies sind nur meine vagen Theorien ;) Wenn ich irren sollte, mögen mir die Physiker verzeihen...

Wenn man etwas nicht weiß, sollte man auch nicht darüber sprechen. Fehler sind sonst unvermeidlich und die Leser haben überhaupt nichts davon, weil nicht klar ist, was stimmt und was nicht - es kommen die Stichwörter "irgendwie" und "vielleicht" zu oft vor.

0

Was möchtest Du wissen?