Soweit ich weiß, kriegst du quasi beide Cover mit dem gleichen Buch. Die gebundene Ausgabe hat, wie viele Bücher heutzutage, einen abnehmbaren Schutzumschlag. Bei der deutschen gebundenen Ausgabe sieht es wohl so aus, dass auf dem Schutzumschlag das graue Cover (mit der Illustration mit dem hüpfenden Kessel) abgebildet ist. Wenn du den Schutzumschlag abnimmst, kommt darunter das blaue Cover (mit dem Baumstumpf drauf) zum Vorschein.

Sieht man auch hier nochmal: https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=6NvMcGBZZQw#t=41

...zur Antwort

Das kommt wohl in erster Linie darauf an, was für eine Art von Assassinen du verkörpern willst. Die gab es ja in allerhand Epochen, Regionen und Kulturen und entsprechend gibt es auch verschiedene Kostüm-Designs. Wenn du eher ein moderner Assassine sein willst, sind Turnschuhe und Jeans vielleicht passender als Lederstiefel ;)

Was wahrscheinlich das typischste Erkennungszeichen der Assassinen im Spiel ist, sind wahrscheinlich der Mantel/die Jacke mit Kapuze, in der Regel in weiß. Genaugenommen wird sogar diese Tradition in den Spielen etwas über den Haufen geworfen, da man seine Kleidung ja färben kann und Aveline ja ein völlig anderes Outfit trägt. Dennoch ist der weiße Mantel mit Kapuze wahrscheinlich das Markenzeichen.

Darüber hinaus kannst du etwas Eigenkreativität walten lassen. Du kannst theoretisch ein wenig googlen und dir verschiedene Kostümdesigns auf Bildern anschauen und dir Elemente übernehmen, die dir gefallen. Du kannst dir natürlich auch selbst etwas komplett Eigenes einfallen lassen.

Stiefel, Handschuhe oder Armschienen werden eigentlich von vielen Assassinen getragen, meist aus Leder oder Metall. Auch andere Kleidungsstücke aus Leder oder Metall sind nicht unüblich, wie etwa Schulterplatten, Brustpanzer oder auch Mieder/Korsette. Darüber hinaus haben bisher so ziemlich alle Assassinen irgendetwas Rotes getragen, in der Regel als Gürtel oder Tuch um den Bauch oder als Teil der Kleidung. Prinzipiell kannst du dein Kostüm natürlich verzieren wie du willst mit Bändern, Riemen und was dir nicht noch alles einfällt. Umhänge wären zum Beispiel auch eine Möglichkeit (Ezio hat's ja vorgemacht). Worüber man vielleicht noch nachdenken könnte, wären entsprechende Waffen oder Ausrüstungsobjekte wie Schwerter, Äxte, Bömbchen, Blasrohre oder Ähnliches, da Assassinen in der Regel ja mehr als genug davon mit sich rumtragen :D

...zur Antwort

Wenn ich mich nicht irre sollte es im Hauptmenü eigentlich einen Punkt "Zurück zu Windows" oder so geben. Allerdings wird das Hauptmenü erst angezeigt, wenn man ein Profil ausgewählt hat. Um das Spiel also "ordentlich" zu beenden, müsste man eigentlich erst die aktuelle Erinnerung verwenden, damit man mit Desmond aus dem Animus klettert, dort dann im Menü das Spiel beenden, woraufhin man bei der Profilauswahl landet, dort dann sein Profil auswählen und dann im folgenden Menü das Spiel wirklich beenden.

Ist ein ziemlich langer und umständlicher Weg und soweit ich weiß geht es nicht wirklich anders. Alternativ kann man eben nur per Alt + F4 oder dem Task-Manager das Spiel auf unsanfte Art schließen^^

...zur Antwort

Jup, das ist der Teil von Voldemorts Seele, der in Harry war. Voldemort hat seine Seele durch Morde und Horkruxe ja in mehrere Stücke gerissen und hat es nie wirklich bereut, weswegen sein Seelenfragment nach dem Tod eben in einem ziemlich armseligen Zustand ist. Harry fragt dann ja glaube ich auch, ob man dem Wesen helfen kann und Dumbledore meint, dass dem leider Niemand mehr helfen kann (kann sein, dass das nur im Buch war^^).

Mal abgesehen davon war das dort nicht der Himmel ;)

...zur Antwort

Weil der Park in Kooperation zwischen beiden Unternehmen entstanden ist. Warner Bros. hat die Rechte inne und Universal hätte wohl gerne so einen Park bei sich gebaut. Steht doch alles im Internet ;)

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/The_Wizarding_World_of_Harry_Potter_%28Universal_Orlando_Resort%29

Das wird wohl so abgelaufen sein, dass Warner Bros. die Rechte zur Verfügung stellt, Universal stellt den Platz zur Verfügung und baut das ganze Zeug und die Einnahmen werden am Ende wahrscheinlich entsprechend auf die Unternehmen aufgeteilt.

...zur Antwort

Die "Gemütlichkeit" der PS4 ist eigentlich kein wirklich sinnvoller Aspekt. Prinzipiell hindert sich ja nichts daran, deinen Gamer-PC an deinen Fernseher anzuschließen, einen Controller anzustecken und loszuspielen. Andersherum funktioniert das nicht ganz so gut.

Ansonsten hängt das aber auch zu einem gewissen Grad vom Spiel ab. Viele Leute bevorzugen für Shooter die Genauigkeit einer Maus und spielen sie lieber am PC. Strategiespiele lassen sich sowieso meist besser am PC spielen, weil Controller nicht unbedingt für Microverwaltung gemacht sind. Auch Mods trifft man eher im PC-Bereich an. Allerdings fällt eben gerade heute auf, dass viele PC-Spiele mehr schlecht als recht von der Konsole portiert wurden und Menüs, die Grafikoptionen oder die Steuerung im Allgemeinen nicht wirklich fürs PC-Spielen geeignet sind.

Exklusivtitel, Party- und Rennspiele oder allgemein eben Spiele, die man lieber faul auf dem Sofa spielt, sind meistens recht gut für die Konsole geeignet. Auch sind manche PC-Portierungen so schlecht, dass es fast schon sinnvoller ist, die Konsolenversion zu spielen.

Da man aber, wie oben schon erwähnt mit dem PC so ziemlich alles hinkriegt, was mit der Konsole auch geht, würde ich sagen: Die PC-Version ist für gewöhnlich sinnvoller (zumal sie auch meist deutlich billiger ist). Allerdings sollte man bei manchen Spielen vielleicht doch auf die Konsolenversion zurückgreifen, wenn das PC-Erlebnis durch irgendwelche Faktoren (schlechte Protierung, unzumutbarer Kopierschutz, etc.) getrübt wird.

...zur Antwort