Mutter von 11 Jährigem Halbbruder will Kontakt boykottieren unser Vater erlaubt es jedoch?

7 Antworten

Ok also ich nehme deine Frage mal ernst und antworte entsprechend.

Du bist angeblich 22 aber verhältst dich wie maximal 15... ich kann die Mutter verstehen, es geht ihr um das Wohl ihres Sohnes, der wohlgemerkt noch ein Kind ist. Bei einem Erwachsenen (!!!) Kerl, der sich an 11 Jährige ranschmeißt und sie manipuliert, sodass sie sich gegen seine Eltern stellt, wär ich auch vorsichtig - völlig egal, ob da jetzt Verwandschaft besteht oder nicht. Die meisten Fälle von Missbrauch (egal ob sexueller oder anderer Natur) an Kindern werden durch Familienmitglieder ausgeübt. Abgeseheb davon, dass man auch die Nachricht, dass man einen Halbbruder hat mit mehr Feingefühl rüberbringen müsste, gerade bei einem Kind.

Normale Menschen würden erst mal bei den Eltern vorstellig werden. Wenn Vertrauen besteht, dann könnte es sein, dass du auch mit dem Bruder was alleine machen darfst, aber das hast du dir wohl für längere Zeit verscherzt.

Das und die Tatsache, dass du denkst, es wäre akzeptabel oder eine gute Idee, die Schuldgefühle deines Vaters auszunutzen, um deinen Bruder zu sehen, einfach nur we du einen Bruder haben willst, bestätigen meiner Meinung nach den Eindruck der Mutter - und dass du jetzt angeblich einen 13 Jährigen verprügeln willst, weil er beef mit einem 11 Jährigen hatte. Egoistisch: check, schlechter Umgang: check.

Was kannst du machen? Entschuldige dich bei der Familie (insb. der Mutter) für dein Verhalten und führe ein vernünftiges Gespräch, in dem ihr klären könnt wie es weiter geht. Evtl kannst du ja ab und zu vorbeikommen zum Abendessen etc und da deinen Bruder sehen bzw bei Familienunternehmungen mitkommen. Hör auf, den Vater als Mittel zum Zweck zu sehen. Entweder du verstehst dich mit ihm und unternimmst Sachen mit ihm um seines Willen oder lass es bleiben. Kurz gesagt: verhalte dich wie ein Erwachsener, der du ja angeblich bist. Wenn das alles gut läuft, baut sich das nötige Vertrauen in ein paar Monaten bis Jahren hoffentlich (??) noch auf.

Alternativ dazu: troll nicht so viel, mach ne Therapie

Ich habe deine letzte Frage gelesen und sorry, aber mit so einer Reaktion hättest du rechnen müssen. Als du deinem Halbbruder die Wahrheit gesagt hast, hättest du ein Elternteil hinzuziehen oder informieren müssen.

Du hast jetzt viel Wirbel in diese Familie gebracht, auch wenn es dein Halbbruder ist. Er ist noch ein Kind und du hättest mehr Rücksicht auf ihn nehmen müssen. "Ich habe mir immer einen Bruder gewünscht und jetzt will sie ihn mir wegnehmen" klingt sehr egoistisch. Hast du dich mal in die Lage des 11-Jährigen versetzt? Oder in die Lage der Eltern, die nicht wussten, was mit ihrem Sohn los ist, nachdem du ihm gesagt hast er sei dein Halbbruder und er jetzt nichts mehr mit euren Vater zutun haben will? Es ist toll, dass dein Vater Kontakt haben will, aber wie gesagt, mit der Reaktion der Mutter hättest du rechnen können.

Ich bin sofort am nächsten Morgen zu meinen Eltern hin als er gesehen hat dass ich meinen Vater jetzt auch kennen lernen will hat er sich wieder beruhigt. Zwischen ihm und seinem Vater und mir ist wieder alles gut. Es ist nur die Mutter die jetzt Probleme macht

0
@peaceboy1995

Das ist schade, aber mit sowas hättest du rechnen können. Du kannst nicht erwarten, dass sie dich sofort mit offenen Armen empfängt. Versetz dich mal in ihre Lage. Vielleicht ändert sich die Situation nach einiger Zeit. Bis dahin kannst du dich mit deinem Vater und Halbbruder treffen.

1

wenn dein vater sich nun öfter mit dir treffen will, spricht nichts dagegen das er auch ab und an deinen bruder mit dazu bringt.

vielleicht lernst du erstmal deinen vater allein kennen und irgendwann kannst du auch mit vati gemeinsam deinen halbbruder treffen.

ob du deinen bruder weiterhin sehen kannst, wird sich zeigen und daran kannst du keine bedingungen für deinen vater binden. vermutlich wird dein vater irgendwann einknicken, wenn seine frau das nicht toleriert. das kannst du dann eben nicht ändern und dann wirst du warten müssen bis dein bruder volljährig ist.

Er ist mein Bruder ich lasse nicht zu dass sie ihn mir wieder wegnimmt. Bis jetzt hat er mir den Rücken frei gehalten weil er Schuldgefühle hat. Warum sollte das nicht auch weiterhin funktionieren ?

0
@peaceboy1995

Warum glaubst du denn eigentlich, dass du ein Anrecht auf ihn hast oder man ihn dir "wegnehmen" könnte? Er ist keine Sache und du kennst ihn seit was 1 Woche? Steiger dich doch ned so rein

0
@peaceboy1995

sie nimmt dir nichts weg, was dir nicht gehört und worauf du keinen anspruch hast. und wenn du jetzt schon soviel unsinn redest, dann ist die reaktion der mutter völlig korrekt. warum hat sich deine mutter nie darum gekümmert das du umgang mit deinem vater hast?

0
@peaceboy1995

Dein Bruder soll seine Mutter einfach auf Umgang verklagen das hat bei mir auch geholfen

0

War in der gleichen Situation wie nur ohne den Altersunterschied ihr habt ein Umgangsrecht das darf seine Mutter ihm nicht verbieten er kann seine Mutter verklagen. Ich bin diesen Schritt gegen meine Mutter letztes Jahr auch gegangen sie hat danach ein paar Monate lang Psychozicken geschoben weil sie ne schlechte Verliererin ist aber dann hat sie sich auch wieder eingekriegt

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lass die Mutter eben einen Aufstand machen.

Dein Vater wird das wohl aushalten können. Solange Ihr Eeuch außerhalb der Wohnung trefft, ist dochh alles in Ordnung.

Schön, dass Dein Vater so handelt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – mehrfache Mutter und Oma

Was möchtest Du wissen?