Mutter löst Sparbuch von Kind auf - erlaubt?

14 Antworten

Es kommt darauf an.

  1. die Großmutter hat ein Sparbuch auf ihren Namen eröffnet mit dem Plan, das Geld der Enkelin zu schenken. Dazu kam es nie, weil die Großmutter vorher starb. -> Das Geld gehört der Großmutter, nach ihrem Tod den Erben (den 4 Töchtern)
  2. Die Großmutter eröffnet ein Sparbuch und lässt vermerken, dass der Kontoinhaber die Enkelin ist, verwaltet von der Großmutter. -> Das Sparbuch gehört der Enkelin, und auch nach dem Tod der Großmutter, da Enkelin minderjährig, kann die Mutter darüber verwalten und auflösen. Erst nach der Volljährigkeit fällt es der Enkelin zu.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Mutter der Tochter das komplette Geld vorenthält und unter den Schwestern aufteilt. Vielleicht war es der 1. Fall und sie wusste nicht, dass das Geld für ihre Tochter bestimmt ist... dann kann man ihr keine Vorwürfe machen. Wenn es eine bewusste Handlung war, also sie wusste davon, dass es für die Enklein bestimmt war, dann ist das Verhalten echt fies.

Am besten mal in der Familie fragen...

Du wusstest ja nicht einmal etwas von dem Sparbuch, sie hat es dir also nie geschenkt. Es war immer ihrs, auch wenn sie mal geplant hatte, es dir zu schenken. Und es ist ja nicht verboten, ein Geschenk, das man geplant hatte, am Ende doch nicht zu schenken, sondern für sich zu behalten.

Oder hat sie das in deinem Namen angelegt und es gehörte offiziell schon dir? Dann kann sie es natürlich nicht wieder wegnehmen!

Im Text steht doch allerdings, dass die Großmutter das Sparbuch von vorn herein für die Enkelin angelegt hat. Ist es dann nicht Diebstahl was die Mutter begangen hat? Es war ja nie ihrs

1
@Tsukino38

Nein, kein Diebstahl, sondern Unterschlagung. Möglicherweise auch Veruntreuung, wenn du minderjährig warst, sie also dein Vormund.

Die Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre. Bei Diebstahl ists auch nicht viel besser: 4.

Wie lang ist das Auflösen her?

0
@gnampf33

Aber was jetzt wichtig zu klären ist, wann denn eine Verjährung beginnt. Grundsätzlich gibt es den Aspekt, dass bestimmte Fristen für Verjährungen erst beginnen, wenn das „Opfer“ von dem Umstand erfährt, der potentielle verjähren kann. Wenn die Fragestellerin also mehr oder weniger jetzt erst von diesem Umstand mit der Kontoauflösung erfahren hat, könnte womöglich die Verjährung noch nicht durch sein.

0

Der Text liest sich aber so, dass die Großmutter das Geld für den Enkel anlegte und das dann durch die Mutter nie dort ankam.

0

Eins Sparbuch auf dem Namen des Kindes kann eine Großmutter nur mit Zustimmung der Eltern anlegen. Das hätte dann steuerliche Auswirkungen auf den Freibetrag des Kindes gehabt. Die Eltern wiederum können dann als Vormund auch wieder das Angesparte anfordern. Ohne einen Vertrag zwischen den Eltern und der Großmutter, den es wahrscheinlich nicht gab, kann man da nichts machen.

Beim Tod der Großmutter ging das Konto in Besitz der Erbberechtigen, sofern im Testament das Sparbuch nicht der Enkelin zugesprochen wurde. Natürlich muss es dann zu gleichen Teilen unter den Geschwistern aufgeteilt werden. Deine Eltern wiederrum können über diesen ihnen zustehenden Betrag frei verfügen.

Wahrscheinlich wollte deine Oma dir das Sparbuch zum 18. schenken. Eine Schenkung muss allerdings für den Todesfall des Schenkers notariell beglaubigt sein. Da dies wohl nicht der Fall war, steht dem Enkel das Sparbuch nicht zu sondern den direkten Erben.

Leider Pech gehabt.

vor 35 Jahren gab es noch keinen Freibetrag und die Sparbücher wurden noch von Hand geschrieben und Vollmacht hat damals niemand interessiert

0

Wenn das Sparbuch auf deinen Namen ausgestellt war nein, da wäre dann aber deine Mutter auch nicht an das Guthaben auf den auf deinen Namen ausgestellten Sparbuch ran gekommen.

Aber egal wie, Ansprüche von vor 35 Jahre sind alle verjährt.

Boh ich wäre ganz schön sauer.

Ich denke, dass das Buch nicht auf deinen Namen lief. Dafür spricht, dass sie das Geld mit den Schwestern teilte. Wenn sie dich hätte ausrauben wollen, dann hätte sie alles für sich behalten.

Was möchtest Du wissen?