Muss man Noten lesen können, um Musik zu studieren. Oder lernt man die während des Studiums?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Also bei uns in Frankfurt konnten ein paar keine Noten lesen, die haben es zwar theoretisch erlernen können aber viele hatten das Durchhaltevermögen dazu nicht. Also an einer Uni für zB Musikwissenschaftsstudium theoretisch möglich aber sehr unwahrscheinlich. Bei einer Hochschule kommst du wahrscheinlich nicht sehr weit. Warum sollte man aber Musik studieren wollen, wenn man nicht mal die Grundlage kann? Das ist wie Mathe studieren wollen, wenn man Addieren und Subtrahieren nicht kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst für ein Musikstudium, sei es an einem Konservatorium oder an einer Musikhochschule/Musikuniversität eine Aufnahmeprüfung mit einem schriftlichen und einem praktischen (= Vorspiel auf dem Instrument) Teil machen. Bei der ersten Frage des schriftlichen Teiles würdest Du vor unüberbrückbaren Hürden stehen.

Du kannst aber Musikwissenschaft studieren. Da musst Du nicht Notenlesen können bzw. kannst es dort im Zuge des Studiums nachholen. Die meisten Musikwissenschaftsinstitute im deutschsprachigen Raum setzen heute keine musikalischen Kenntnisse mehr voraus. Und es gibt auch viele Musikwissenschaftler, selbst Professoren, die gar nicht oder nicht richtig Noten lesen können. Inwiefern diese Tatsache gut, schlecht oder skandalös ist, sei hier nicht diskutiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JousafPi123
04.09.2016, 12:14

Mit was beschäftigen sich Musikwissenschaftler?

Kann ich dann auch als Lehrer arbeiten, wenn ich Musikwissenschaft studiert habe??

0

Man muss an den meisten Unis sogar Noten nach Ton- und Rhythmusdiktat schreiben können und wesentlich mehr. Es nennt sich "Aufnahmeprüfung". Meistens mit Theorie-/Gehör-Teil und praktischem Vorspiel, und wenn man die erste Runde nicht besteht, kommt es erst gar nicht zur zweiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du vorher können. Bei den meisten Musikhochschulen gibt es eine Aufnahmeprüfung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So Basic-Sachen musst du vorher wissen...Du musst auch nachweisen können, dass du ein Instrument spielen kannst (und das solltest du im Besten Fall nicht nur auf "Gehör" können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, für ein Musikstudium sind Notenkenntnisse ALS VORAUSSETZUNG zwingend notwendig. Das wäre sonst so, als würde man ohne das Ein mal Eins zu können, Mathematik studieren zu wollen. Musik SPIELEN geht auch ohne Notenkenntnisse.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss man nicht 2 Instrumente spielen?
Und ich bin mir sicher, dass Notenlesen Vorraussetzung fürs Musikstudium ist! :D
Willst du wirklich Musik studieren, wenn du dich nichtmal soweit mit Musik auseinander gesetzt hast, dass du Noten lesen kannst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JousafPi123
03.09.2016, 19:43

Ich bin richtig gut spiele seit 3 Jahren Klavier und komponiere auch eigene Stücke, die ich immer wenn ich spiele Menschen faschieren(auch Musiker) Aber ich halt viel zu faul noten zu lernen. Hab 2 mal versucht ging aber nicht

0
Kommentar von Junemayaa
03.09.2016, 19:51

Du musst es auf jeden fall fürs studium lernen. 2x versuchen und dann keine lust mehr haben - da solltest du dir überlegen, ob du es diesmal durchziehen wirst

0
Kommentar von junigloeckchen
03.09.2016, 20:02

Noten sind so wichtig für die Musik, ich meine das sind ja nicht nur Noten sondern auch alles andere, also Noten lesen können ist ja auch wirklich keine Kunst. Aber nur Noten lesen reicht ja auch lange nicht für ein Musikstudium.

0

Man muss auf jeden Fall extrem gut musizieren können, kannst du das?

Ich kenne die genauen Vorschriften nicht, aber ich kenne jemanden, der Musik studieren wollte. Der hat seit frühester Kindheit ein Instrument gespielt, war also unglaublich gut darin. Vor dem Studium hat er dann noch ein weiteres gelernt und Gesangsunterricht genommen, weil er meinte, das wäre eine Vorraussetzung für das Studium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JousafPi123
03.09.2016, 19:39

Ich kann richtig gut klavier spielen

0

Du musst noch weit aus mehr als dass. Du musst eine pentatonische Tonleiter frei Hand singen können und mindestens 2 Instrumente (sehr gut) spielen können. Es gibt noch mehr als diese zwei Voraussetzungen, aber Notenlesen zu können wird von dir schon mit 10 im Musikunterricht abverlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mann muss 2 Instrumente spielen können um Musik zu studieren , also sollte man auch Noten lesen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Junemayaa
03.09.2016, 19:44

Das stimmt nicht! Nur um ein Instrument zu studieren oder Lehramt zu studieren braucht man 2 instrumente davon eins Klavier. Für Musikwissenschaft nicht.

1
Kommentar von ichweisses2000
03.09.2016, 19:45

ahh OK hab gedacht auf jedenfalls muss man 2 können

0

Du solltest eigentlich schon beim Musikunterricht in der Schule Noten lesen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JousafPi123
03.09.2016, 19:33

Ich spiele seit 3 Jahren Klavier und bringe mir alles über TUTORIALS. Ich habe auch angefangen Lieder zu komponieren.. Also ich gehe auf keine Musikschule

0

Hallo,

Notenkenntnisse werden an der Hochschule vorausgesetzt. Die Hochschule ist nicht dafür da, all das nachzuholen, was während der Schulzeit versäumt wurde.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JousafPi123
03.09.2016, 19:36

Komm Chat

0
Kommentar von Junemayaa
03.09.2016, 19:52

An einer Hochschule ja, Uni nicht unbedingt.

0

Ich glaube das wäre praktisch wenn man Musik studieren will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JousafPi123
03.09.2016, 19:31

Hör auf zu glauben....

0

Du brauchst für die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule 2 Instrumente, eines davon ein Tasteninstrument.

Ferner wird von dir verlangt, dass du eine Prüfung in Harmonielehre, Gehör, und Noten- bzw. Rhythmusdiktat abkegst. Der Anspruch ist sehr hoch, weil es viele gut vorgebildete Bewerber gibt, die jahrelang professionellen Musikunterricht hatten. Teilweise bereiten die sich zusätzlich noch in  Musiktheorie monatelang auf die Aufnahmeprüfung vor. 

Notenlesen ist schon deshalb unerlässlich, als dass du während des Studiums Pflichtstücke einünen und bei den Prüfungen präsentieren musst. Musikprofessoren feilen mit dir am Ausdruck, helfen dir aber nicht beim Einüben eines Werkes. 

Wenn du selber Lieder schreibst, überlege ich mir, wie du das machst??? Wenn du ein Talent dafür hast, lohnt es sich auf alle Fälle, Notenlesen und -schreiben, Tonsatz und Harmonielehre zu lernen. Sonst kommst du ab einem bestimmten Punkt nicht weiter.

Gut Klavier spielen, das können einfach zu viele. Das allein befähigt nicht zum Studium.

Wenn du beruflich etwas mit Musik machen möchtest, könnte das auch Musikmanagement, Musiktherapeutin oder etwas in dee Art sein. Google mal die Deutsche Pop.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noten lesen zu können sind doch die absoluten Basics, wie willst du denn etwas mit weiterführender Theorie anfangen können ohne das? Das ist wie wenn ich anfangen würde Physik zu studieren und die grundlegenden Einheiten und Formeln nicht kenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre schon vorteilhaft, wenn du auch ein Instrument spielst bevor du dein Musikstudium antrittst. :D Falls nicht, musst du die Noten ja auch nicht lesen können.. oder mit welchen Absichten studierst du dann Musik?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JousafPi123
03.09.2016, 19:45

Ich kann klavier spielen nach dem gehör

0

Was möchtest Du wissen?