Muss ein DHL Päckchen stapelbar (stapelfähig) sein?

6 Antworten

Hi,

ein Päckchen M, welches mit DHL verschickt wird, muss zwingend stapelbar sein.

Päckchen S, welches über die Deutsche Post verschickt wird, nicht.

Gruß

Woher ich das weiß:Beruf – Angestellte bei der Postbank
Muss ein DHL Päckchen stapelbar (stapelfähig) sein?

Ja, lt. den Versandbedingungen von DHL. Sonst muss es als Sperrgut verschickt werden.

Woher ich das weiß:Beruf – Erfahrungen

Es gibt Aufschläge für runde Pakete. Welches Material das hat, istdenke ich nicht relevant. Werden ja teilweise Tüten von Zalando & co als Paket verschickt.

Wobei Tüten wirklich nur die gewerblichen Partner nehmen dürfen + Retourenannahmen. Als Privatperson darfst du nichts in eine Tüte stecken und verschicken

3
@LePetitGateau
Wobei Tüten wirklich nur die gewerblichen Partner nehmen dürfen

Es steht nicht offiziell in den Verpackungsrichtlinien, aber Tüten die für den Versand hergestellt wurden dürfen auch von Privatpersonen verschickt werden!
Das wissen leider aber auch viele Angstellten nicht (hauptssächlich von den Partner-Filialen; also alles was nicht original Postbank ist) und verweigern die Annahme ohne Sperrgut drauf zu buchen. Daher nutzt es leider nichts das man das darf, wenn der MA am Schalter das so nicht annimmt. Dabei müssten die nur mal die Mitarbeiter-Hotline anrufen und würden entsprechende Info erhalten.
Alle anderen Arten von Tüten (zB Mülltüten, Einkaufstüten) und jegliche Art von Folie, oder das Paket komplett in Klebeband zu wickeln, ist aber (ohne Sperrgutzuschlag) unzulässig.

0

https://www.dhl.de/de/geschaeftskunden/paket/rund-um-den-versand/verpackung-versand.html

Bei DHL ganz klar, dass Paket muss überwiegend aus Papier/Pappe bestehen, weil es auf den Bändern sonst zu Problemen kommt. Eine Plastik Ummantelung ist einem Privatversender nicht erlaubt. Frag auch mal bei DHL-Geschäftsstelle nach.

Das ist mir bekannt. Zurrück zum Thema: Muss ein Päckchen stapelbar sein? :D

0
@2020egarfetug

Ich finde den Link nicht, kann auch sein, dass es im Flyer stand. Ich weiß, dass es Quarderform haben muss.

1
Eine Plastik Ummantelung ist einem Privatversender nicht erlaubt.

Sofern sich die Ware aber in einer Tüte befindet, die extra für den Versand hergestellt wurde, ist der Versand für Privatmenschen erlaubt. Das steht aber leider nicht in den offiziellen Verpackungsrichtilichen, ist aber von den MA über die interne Hotline zu erfahren (da ruft nur leider selten wer an). Alle anderen arten von Tüten und Plastik ist aber unzulässig..

Frag auch mal bei DHL-Geschäftsstelle nach

Die Filialen gehören alle nicht DHL oder der Post. Das sind alles Post-Partner- Filialen, teilweise mit Postbank Service (Inhaber: Privatmensch) oder die Postbank (Firma: Postbank).
Und die werden einem zwar sagen das Folie und Tüten (ohne Sperrgutzuschlag) verboten sind (=richtig) aber auch oftmals das Tüten die für den Versand hergestellt wurden auch (=falsch).

0

packpapier geht nicht. aber eine plastiktüte ist möglich.

Eine Plastiktüte darf man nicht verwenden, das ist mir bekannt, da diese in den Sortiermaschinen hängen bleiben können. Ein Päckchen das so verpackt war, wurde nicht angenommen bei DHL.

0
@2020egarfetug

hab ich schon gemacht. voraussetzung ist, dass es wirklich fest verpackt ist. ich hab paketklebeband fest drumgewickelt, so dass keine eckchen mehr herausstanden. war problemlos ist ist gut angekommen.

mehr als einmal so vesandt.

0

Nein, als Privatversender nicht. Nur als Retouren zugelassen.

1
@GoldenEye2019
Nein, als Privatversender nicht. Nur als Retouren zugelassen.

Nein, auch Privat erlaubt. Leider steht es nicht in den offiziellen Verpackungsrichtlinien und weil Folie verboten ist, schließen die MA automatisch daraus das die Tüten die für den Versand hergstellt wurden auch verboten sind; sind sie aber nicht. Nützt einem nur leider nur wenig das es erlaubt ist, weil viele MA das nicht wissen und dementsprechend nicht annehmen -.-

0

Was möchtest Du wissen?