Müssen Kühe jedes Jahr Kalben, um überhaupt Milch geben zu können?

Support

Liebe/r mephan,

bitte achte etwas mehr darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren, damit jeder erkennt, welchen persönlichen Rat Du damit genau suchst. Du erhöhst so die Chance auf hilfreiche Antworten.

Herzliche Grüße,

Oliver vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja!.Eine Laktation (Melkphase) dauert i.d.R. 305 Tage. Ca 60 Tage nach dem Abkalben wird eine Kuh brünstig und wird besamt. Dieses geschieht durch die Pipette oder durch den "Natursprung". Nach den erwähnten 305 Tagen beginnt die Trockenstehzeit, die jede Kuh benötigt, um sich selber, und vor allem des Eutergewebe zu regenerieren. Außerdem ist der heranwachsende Fötus in dieser Zeit auf Massenwachstum gestellt. D.h auch heute genießen die Damen noch eine Ruhezeit, die auch absolut erforderlich ist, denn um 1 Liter Milch zu erzeugen, müssen 400 Liter Blut durch das sensible Eutergewebe (Oberfläche so groß wie ein Fußballfeld) geschleußt werden. Wenn eine Leistungskuh 40 Liter am Tag produziert, so ist das schon eine Hochleistung der Milchkuh (Kuh= 40l Blut). Merke: Eine Kuh, die sich unwohl fühlt oder sogar schmerzen empfindet, wird niemals eine Hochleistung verbringen. Deshalb erhalten die Damen optimale Futterrationen- und qualitäten, optimale Bedingungen im Fress-und Liegebereich, optimale Hygiene- und Gesundheitsmanagement. Alles wird Dokomentiert und als QM (Qualitätsmilch) audiert. Leider honoriert der Verbraucher diese Qualitätsicherheit nicht, wenn Milch verramscht wird.

13

nein!!!!!!!! kühe müssen nur EINMAL in ihren leben gekalbt haben. werden sie dann regelmässig gemolken, geben sie, theoretisch, ein leben lang milch...

0
28
@maurice90

Falsch. Die Milchleistung nimmt mit der Zeit immer weiter ab, irgendwann geben die Kühe dann keine Milch mehr.

0
54
@maurice90

DH für Nogli und Rotfux, DR für maurice - Kühe kalben genau wie Gnus, Wildrinder, und alle anderen Großen Pflanzenfresser in der Natur ca einmal im Jahr. Die Laktation richtet sich nich danach, wie oft man melkt, sondern danach, wann das Kalb ausreichend Futter aufnehmen würde, geht also natürlicherweise im Herbst zu Ende (nach einem halben Jahr)

Wäre es so, daß die Kuh das Kalb nicht "absetzt" (wegstößt), wären Rinder in der Natur auch längst ausgestorben.

0
23
@pecudis

maurice90 hat recht!! es ist nur gefragt ob die Kuh jedes Jahr kalben muß um ständig Milch zu geben und diese Frage ist eindeutig mit nein zu beantworten, das muß sie nicht. Es ist nicht nach der Wirtschaftlichkeit gefragt. Es ist nicht gefragt wie die Bauern es machen müssen um überleben zu können. Es gibt aber tatsächlich Menschen, die sich diesen LUXUS leisten und ihre Kuh nur 1x kalben lassen und dann so lange Milch von dieser Kuih bekommen so lange die Kuh lebt bzw. gemolken wird.

0
18
@wiesele27

@Wiesele27. Die Menschheit wünscht sich seit langem eine "EierlegendeWollmilchsau". Eine Milchkuh in deinem Sinne wäre schon mal ein Anfang. Die Milchproduktion einer Milchkuh reduziert sich kontinuirlich im Laufe der Laktation. Irgendwann gibt diese dann theoretisch noch weniger wie nichts (nur um es zu verdeutlichen). Dieser Zeitpunkt wird je nach Rinderrasse nach 2-3 Jahren erreicht. Eine Milchkuh kann > 20 Jahre alt werden.

0
6
@wiesele27

wiesele27- so einen Schwachsinn wie du ihn von dir gibst....mannmann. Ich bin eine Landwirtin mit Milchkühen, also meine Kühe stehen jedes Jahr 6-8 Wochen "trocken", und geben nicht andauernd Milch, das ist ihre "Erholungpause" bis zum nächsten Kalb. Wenn ich das nicht machen würde wäre ich bald pleite und jetzt google mal und schau was "trockenstellen" bei einer Kuh überhaupt bedeutet das mal an dich und alle anderen Schlaumeier hier.

0

Eine Kuh bekommt aber nich unbedingt jedes Jahr ein Kalb. Aber eigentlich sollte das so sein... man kann aber theoretisch auch eine Kuh, die einmal ein Kalb bekommen hat, länger als ein Jahr, zwei oder noch mehr Jahre melken... Milch gibt die quasi solange, wie man sie melkt...aber wenn sie trächtig ist und ein Kalb bekommt, ist es sinnig, ein paar Wochen vor dem Abkalbetermin damit aufzuhören. Damit sich das Tier etwas erhholen kann und v.a. damit sie die, für das Kalb lebensnotwendige Kolostralmilch produzieren kann. naja, aber um eine einigermaßen hohe Milchleistung zu haben und z.B. Zysten auf den eierstöcken zu vermeiden, versucht man schon, regelmäßig, also ca. jährlich ein Kalb aus einer Kuh zu bekommen... In den anderen Beiträgen, die ich unten gelesen hab, steht teilweise ziemlicher Mist. Teilweise. Is manchmal ganz schön krass zu sehn, wie wenig Ahnung manche Leutchens haben...

Nein. Eine Kuh gibt auch noch einige Zeit (bis zu mehreren Jahren), nachdem sie gekalbt hat, Milch. Allerdings gibt sie mit der Zeit immer weniger Milch, da das Kalb in der Natur ja auch irgendwann aufhören würde Milch zu trinken. D.h., um Milch zu geben, muss die Kuh eigentlich nicht jedes Jahr ein Kalb bekommen, das würde auch alle 2-3 Jahre (oder noch seltener) reichen.

Allerdings gibt sie im Laufe der Zeit, wie gesagt, immer weniger Milch. Nach einem Jahr ist es bei den normalen Milchkühen nicht mehr wirtschaftlich lohnend, die Kuh zu melken, da sie zu wenig Milch gibt (im Verhältnis zum Aufwand von Melken, Kosten von Futter, etc). Deswegen bekommen die heutigen Milchkühe (vor allem in großen Betrieben, in kleineren Betrieben gibt es eher Ausnahmen) jedes Jahr ein Kalb.

Wie lange eine Kuh nach dem Kalben noch Milch gibt, ist natürlich unterschiedlich und kommt auf die Milchleistung (und damit auch auf die Rasse) an. Wenn eine Kuh direkt nach der Geburt 40 Liter Milch pro Tag gibt und die Milchleistung jeden Tag um einen Liter abnehmen würde (nur zur Verdeutlichung, so schnell nimmt die Milchleistung natrülich nicht ab!), würde sie 40 Tage lang Milch geben. Bei einer Kuh, die direkt nach der Geburt nur 20 Liter am Tag gibt, versiegt der Milchfluss schon nach 20 Tagen.

Wie werden Kühe vergewaltigt?

Ich habe schon öfters gehört, dass Kühe um Milch zu produzieren vergewaltigt werden, wie soll das gehen? Wir denen dann Sperma reingespritzt?

...zur Frage

warum geben kühe milch, wenn sie kein kälbchen haben?

die tiere sind ja nicht schwanger gewesen und geben trotzdem milch. warum?

...zur Frage

können Kühe auch weiterhin Milch geben auch wenn sie kein Kalb mehr zu säugen haben?

Hallo! ich habe da einmal eine Frage. Also ich bin eigentlich überzeugter Vegetarier, Ovo-Lakto-Vegetarier!!!! :- D, Ich nehme also Milchprodukte zu mir. Nun habe ich ich aber gelesen dass die Kühe nur deshalb Milch geben um Ihre Kälber zu säugen (is ja klar) welche Ihnen aber kurz nach der Geburt weggenommen werden, und diesen wird dann minderqualitative Milch gegeben und das was Ihnen eigentlich zusteht wird den Mutterkühen abgepumpt und das bekommen wir Menschen dann. Das finde ich ein bischen pervers und asozial. Meine Fragen sind nun. Ist es möglich dass eine Kuh ihrem Kalb Milch geben kann und dann bleibt trotzdem noch genug (naütrlich weniger) für den Menschen übrig und vielleicht auch, dass sie auch weiterhin Milch gibt auch wenn das Kalb diese dann gar nicht mehr braucht, nur weil die Kuh glüchlich ist und wir Menschen ab und an ein wenig davon brauchen könnten? Was meint ihr? Habt ihr mich verstanden?. So hat mir das zumindest mal einer erklärt dass das mit seinen Kühen so ist.

...zur Frage

Kühe leiden für Milch?

Leiden die Kühe für das Milch geben ?

...zur Frage

Wie geht üblicherweise Umwandlung von Ackerland in Bauland vonstatten?

Hallo,

ein Bekannter hat mir empfohlen, einen Acker nah an einem Ort zu kaufen und liegen zu lassen in der Hoffung, dass er in einigen Jahrzehnten zu Bauland wird.

Aber wie läuft diese Umwandlung denn üblicherweise praktisch ab?

Bauplätze in Neubaugebieten kann man hier in der Gegend eigentlich nur von der Stadt kaufen.

Demnach vermute ich, dass die Stadt das Land den bauern abgekauft hat, bevor sie es zu Bauland umgewidmet hat, oder?

Aus Sicht der Stadt wäre es sicher sinnvoll, hier nur den Preis für Ackerlnad zu bezahlen und wenn der Bauer mehr will halt das Neubaugebiet wo anders zu machen.

Wie läuft sowas in der Praxis ab und mit welchem Erlös kann man als Besitzer eines Ackers rechnen, wenn er wirklich zu Bauland wird (und man ihn dazu wohl vorher günstiger an die Stadt verkaufen muss)?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?