können Kühe auch weiterhin Milch geben auch wenn sie kein Kalb mehr zu säugen haben?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Kuh gibt auch noch einige Zeit (bis zu mehreren Jahren), nachdem sie gekalbt hat, Milch. Allerdings gibt sie mit der Zeit immer weniger Milch, da das Kalb in der Natur ja auch irgendwann aufhören würde Milch zu trinken. D.h., um Milch zu geben, muss die Kuh eigentlich nicht jedes Jahr ein Kalb bekommen, das würde auch alle 2-3 Jahre (oder noch seltener) reichen.

Allerdings gibt sie im Laufe der Zeit, wie gesagt, immer weniger Milch. Nach einem Jahr ist es bei den normalen Milchkühen nicht mehr wirtschaftlich lohnend, die Kuh zu melken, da sie zu wenig Milch gibt (im Verhältnis zum Aufwand von Melken, Kosten von Futter, etc). Deswegen bekommen die heutigen Milchkühe (vor allem in großen Betrieben, in kleineren Betrieben gibt es eher Ausnahmen) jedes Jahr ein Kalb.

Wie lange eine Kuh nach dem Kalben noch Milch gibt, ist natürlich unterschiedlich und kommt auf die Milchleistung (und damit auch auf die Rasse) an. Wenn die Kuh glücklich ist, gibt sie laut Studien mehr Milch, deswegen würde sie auch etwas länger Milch geben - aber eben nicht unbegrenzt.

Wie pecudis schon sagte - Vegetarismus ist in dieser Hinsicht relativ sinnlos, da für die Milchproduktion auch Kälber geschlachtet werden. Bei der Eierproduktion ist das im Übrigen ähnlich.

DH - bis auf den Teil mit dem Jahrelangen Melken, das seh ich anders. Auch die HF und andere Milchleistungsrassen haben immer noch einen deutlich "saisonalen Einschlag" (sieht man zB an der Konzeptionsrate), und eine längere ZKZ macht sich ziemlich schnell in nachlassender Eutergesundheit bemerkbar, steigende Zellzahlen, zunehmende Mastitiden.

Im Vergleich zur Natur (wo Rinder tatsächlich jedes Jahr abkalben!) kann halt auch ein Euter, das viel Milch gibt, deswegen nicht auch gleich "länger genutzt" werden, es ist sogar eher das Gegenteil der Fall: die Eutergesundheit leidet schon unter der Milchmenge, kommt dann auch noch eine unnatürlich viel längere Nutzung dazu, wird es davon nicht besser.

Mutterkühe setzen ihre Kälber von selber ja auch mit unter einem Jahr ab!

Ansonsten sind wir aber wie meist einer Meinung :)

2
@pecudis

Ja natürlich, das geht natürlich auch nicht bei jeder Kuh. Grade die Milchleistungsrassen sind meiner Erfahrung nach sehr anfällig in punkto Eutergesundheit. Zweinutzungsrassen haben da nicht ganz so oft Probleme (wie gesagt - meiner Erfahrung nach). Wir haben da einige, die mehrere Jahre ohne Probleme recht konstant Milch gegeben haben (wenn auch nicht sehr viel ;) und das ohne Euterprobleme.

1

Ich denke schon, dass Kühe auch nach dem Säugen ihrer Kälber noch länger Milch produzieren. Das hört ja nicht von heute auf morgen auf. Bei uns Frauen hört ja die Milchproduktion auch nicht sofort auf, wenn wir nicht mehr stillen, das dauert dann auch Monate, in denen immer noch Milch in der Brust ist.

aber damit ein lebewesen milch erzeugt muss es gebären, sonst hat das alles mit dem milch geben doch keinen sinn ! freilebende rinder geben ja auch nicht aus spaß an der freude rund um die uhr milch ohne den sinn der trächtigkeit dahinter

was ist mir Hormonen? Ich habe mal gehört dass den Kühen auch Hormone gespritzt werden damit sie (mehr) Milch geben.

1

es stimmt, um milch zu geben muss eine kuh ich glaube einmal im jahr ein kalb bekommen, das wird denen dann weggenommen und mit minderwertiger milch gefüttert (und weil weisses kalbfleisch mehr wert ist wird es bis zu seinem tode nur mit milch und nicht mit heu gefüttert, deswegen leiden viele kälber an eisenmangel und sind körperlich in schlechter verfassung, eisen führt zur blutbildung und dazu das das fleisch rot wird) geben die mutterkühe irgendwann weniger milch werden sie wieder gedeckt. es ist wirklich pervers was die menschen den viechern alles antun...

Ja das ist möglich, wird aber glaube ich kaum noch gemacht. Bevor das Kalb saufen darf wird die Kuh gemolken, dann darf das Kalb die Kuh trocken saugen, Dieses nennt man Mutterkuhhaltung. Häufiger ist die Ammenkuhhaltung, dabei tränkt eine Kuh mehrere Kälber eine Mindestzeit (vier Monate). Dieses ist aber nur bei Biomilch der Fall. Musst mal hier nachschauen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bio-Siegel

Solltest Du selber vllt auch mal lesen - Mutterkuhhaltung hat mit Milchkühen nichts zu tun, das ist reine Fleischproduktion.

1

Was möchtest Du wissen?